Mietrecht - Mündliche Zusage gemacht, Wohnung noch nicht gesehen - Rücktritt möglich?

5 Antworten

Hallo , keine Panik deine Schwester hat keinen Vertrag unterschrieben und daher kann sie mündlich oder per E Mail absagen.Sie muß sich gar nicht rechtfertigen oder sonstwas.ich bin selber oft umgezogen daher kenne ich diese Maschen . Könnte wetten diese Wohnung gibt es gar nicht.Solche unseriösen Makler kann man übrigens melden .Aber Fakt ist solange sie nichts unterschreibt haftet sie persönlich auch für nichts😉alles gute 

Scheinbar seriöse Makler bedienen sich dieser Art der Wohnungsvermittlung. Sie ködern mit einer Wohnung den Interessenten um ihm dann unter einem Vorwand diese Wohnung doch nicht anzubieten und in der Folge eine andere Wohnung ("wenn auch teurer") zu vermitteln.

Entscheidend sind die Fragen, wie der Makler die 1. Wohnung angeboten hat, ob deine Schwester eine Mietinteressenten-Maklervereinbarung abgeschlossen hat und ob das Telefongespräch zur 2. Wohnung als NACHWEIS des Maklers gelten kann. Gibt es dafür Zeugen? Lass deine Schwester die Ausrede "der Vormieter hat die Wohnung vermittelt" exakt prüfen. Den Vermieter kontaktieren! Die Forderung nach Einstieg des Vaters in den MV ist eigentlich schon ein Indiz auf Unterlauterkeit. Davon war z.B. zur 1. Wohnung wohl nicht die Rede.

Eine Ergänzung noch: Der Makler hat gefordert, dass zusätzlich zu meiner Schwester mein Vater in den Mietvertrag einsteigt. Allerdings wusste mein Vater gar nichts von der Zusage meiner Schwester zur größeren und teureren Wohnung bis die Email des Maklers heute kam.

Nutze bitte nur die Kommentarfunktion unter einer Antwort für Ergänzungen, denn dafür ist sie da.

0

Lösche die E-Mail.

0

Ist eine eMail Zusage an einen Makler bindend?

Ich habe vergangenen Samstag eine Wohnung in einem Studentenwohnheim gemeinsam mit einem Makler besichtigt (dieser war für einen vorigen Mieter auf der Suche nach einem Nachmieter). Gemeinsam mit mir war eine junge Familie zur Besichtigung anwesend, die ein Apartment für ihre Tochter suchten. Ich hatte mich anscheinend früher für die Wohnung gemeldet, weshalb der Makler sagte, dass diese für mich erstmal reserviert sei. Ich hatte in der Nacht von Sonntag auf Montag zunächst via eMail zugesagt (ich würde das Apartment gerne beziehen. Mietbeginn wäre der nächstmögliche Termin, also der 15.). Nach genauerer Recherche über das Studentenwohnheim, bzw. dem Unternehmen dahinter, wurde mir etwas übel, weshalb ich noch am gleichen Abend eine Mail schrieb:

nach erneuter Recherche bin ich nahezu ausschließlich auf negative Kritiken gestoßen und möchte mich daher distanzieren. Bitte überlassen sie den anderen Interessenten das Apartment; ich trete zurück.

Bitte entschuldigen Sie; vielen Dank für Ihre Mühen.

Kann der Makler auf meine vorige Zusage beharren? Ich habe keinen Vertrag unterzeichnet, weder mit dem Mieter noch dem Makler. Genauso wenig habe ich eine Zusage erhalten. Der letzte Stand war, dass der Makler meine Daten an das Unternehmen weiterleitet.

Grüße

...zur Frage

Wieviel Einfluss hat ein Makler, wer die Zusage für eine Wohnung bekommt?

als Wohnungsinteressent muss man ja die Maklerprovision zahlen, allerdings frage ich mich immer wieder : wieviel Einfluss hat der Makler bei einer Wohnungsbesichtigung wenn es darum geht, wer letztendlich die Zusage erhält ? nur Sympathie ? oder ist der Beruf ausschlaggebend ? Ich habe leider die Erfahrung gemacht, daß die meisten Makler immer nur viel versprechen, - die Zusage für meine Traumwohnung habe ich dennoch nie erhalten. Was mache ich falsch ? wer kann mir Tips geben ?

...zur Frage

Muss die Maklerprovision komplett gezahlt werden, wenn der Makler nicht alle Aufgaben erfüllt hat?

Hallo Zusammen,

ich habe mir vor kurzem eine Wohnung gekauft und heute die Maklerrechnung erhalten. Der Makler berechnet mir die kompletten 3,57 %. Leider hatte ich mit dem Makler einige Schwierigkeiten und er hat sich geweigert, sämtliche Unterlagen die ich für die Bank benötige, zu besorgen. Darunter fallen z. B. der beglaubigte Grundriss und der Grundbuchauszug. Diese Unterlagen habe ich mir anderweitig besorgen müssen was mich auch noch zusätzlich viel Geld gekostet hat. Hinzu kommen falsche Angaben über die Renovierungen die im Haus gemacht worden sind. Gibt es eine Beschwerdestelle an die man sich wenden kann? Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Makler nicht vom Preis runter gehen wird.

...zur Frage

Mündliche Zusage gegenüber Makler, eine Wohnung zu nehmen, verpflichtet zur Provisionszahlung?

Ein Freund hatte sich neulich eine Wohnung angeschaut, die ihm sehr gefiel und welche er auch zunächst nehmen wollte. Dazu hatte er die erforderlichen Bewerbungsunterlagen ausgefüllt und dem Makler überreicht. Zusätzlich sagte er, dass er in die Wohnung gerne einziehen würde, falls der Vermieter (eine Wohnverwaltung) einverstanden sei. Nach einer Woche rief der Makler dann bei ihm an und berichtete, dass die Wohnverwaltung mit der Wohnungsübernahme einverstanden sei, den Mietvertrag zur Unterschrift aufgesetzt habe und er doch bitte in das Maklerbüro kommen solle. Bis dahin hatte er aber bereits eine vergleichbare, jedoch weitaus günstigere Wohnung zufällig entdeckt. Er unterrichtete den Makler über diesen Umstand, welcher nun aber auf Wohnungsübernahme besteht. Außerdem möchte er seine Provision haben. Zu Recht, ist er verpflichtet die Wohnung zu übernehmen?

...zur Frage

Muss ich trotz der zusage der Hausverwaltung in der Wohnung bleiben?

Hallo Leute,

es ist so. Ich habe vor ungefähr 1 1/2 Monaten meine Wohnung gekündigt mit der Absicht, früher raus zu kommen wenn ein Nachmieter gefunden ist. Meine Hausverwaltung hat zugestimmt und wir haben die suche nach einem Nachmieter begonnen.

Es haben sich einige die Wohnung angeschaut und hatten auch Interesse. Die Hausverwaltung hat mir dann geschrieben, dass ich die suche einstellen könnte weil die Wohnung nun neu vergeben ist. Ich habe daraufhin alle anfragen abgelehnt und gesagt, dass die Wohnung vergeben ist. 2-3 Tage später habe ich ihr dann nochmal geschrieben und gefragt ob das nun ganz sicher ist, dass die Wohnung vergeben ist. Sie hat mir daraufhin geantwortet, ich Zitiere:" steht jetzt fest zu 100% ist neu vermietet." Ich war natürlich froh zum geplanten Termin raus zu können. Habe meinem neunen Vermieter dann fest zugesagt und den Vertrag dann auch unterschrieben...

Nochmal 2 Tage später hat mir die Hausverwaltung dann geschrieben, dass die Wohnung jetzt doch nicht vergeben sei und ob ich noch jemand hätte der Interesse hätte. SUPER nun stehe ich da.. -.-

Ich habe ihr in der Zwischenzeit nochmal 4 Potentielle Nachmieter gestellt, alle haben Arbeit und sind in der Lage die Wohnung zu Zahlen. Jetzt ist es so, dass sie sich wahnsinnig Zeit lässt. Wenn ich frage wie es aussieht ob sie sich entschieden hat bekomme ich die Antwort, dass sie im Moment keine Zeit hat und sich dann am Wochenende meldet. Heute ist schon der 17.05 und es wird langsam eng.

Was meint ihr ? Muss ich drinnen bleiben obwohl sie mir zu 100 % versichert hat, sie hätte die Wohnung neu vermietet ?

darf sie sich echt so viel zeit lassen, obwohl die Wohnung schon lange hätte neu vermietet sein können?

Über Hilfreiche Antworten bin ich euch sehr Dankbar.

Liebe Grüße,

Rebecca

...zur Frage

Makler veröffentlicht ungefragt Fotos meiner Wohnung. Wie kann ich mich wehren?

Hallo. Mein Vermieter will die Wohnung verkaufen, in der ich wohne. Bei einem Besichtigungstermin mit einem Kaufinteressenten wurde ich von dem Makler gefragt, ob er "für interne Zwecke" Fotos von der Wohnung machen darf. Ich wollte noch ein paar Dinge zur Seite räumen, aber der Makler sagte, dass das nicht nötig wäre, denn die Fotos wären ja "nur für die eigenen Unterlagen". Nun habe ich gesehen, dass genau diese Fotos für eine Wohnungsanzeige im Internet verwendet wurden. Was kann ich dagegen tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?