Mietrecht - Betriebskosten für ganzes Jahr verrechnen obwohl man erst im November eingezogen ist?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nun will der Vermieter die Betriebskosten für das ganze Jahr 2011 von ihm haben.

Kann es sein das der Kunde da etwas verwechselt? Nämlich den Abrechnungszeitraum, der in der Abrechnung angegeben sein muß, mit seinem Nutzungszeitraum.

Er soll sich das noch mal genau ansehen.

Eine Nachzahlung wenn man in der Heizperiode (Oktober - April) einzieht, ist fast immer vorprogrammiert, weil die monatlichen Vorauszahlungen, besonders für Heizkosten, nicht den tatsächlichen Kosten entsprechen bzw. diese decken.

Nein. Der Mieter muss die Kosten nur anteilig tragen. Wahrscheinlich hat es ja einen Vormieter gegeben und der ist in der Pflicht.

Für 2011 kann eigentlich noch niemand eine BK-Abrechnung verlangen. VM´s haben dafür sogar bis 31.12.12 Zie eine solche zu erstellen bzw. erstellen zu lassen und bis dahin den Mietern zugehen zu lassen. Welcher VM will denn da vom wem wirklich wofür was ?

anitari 14.03.2012, 19:30

Für 2011 kann eigentlich noch niemand eine BK-Abrechnung verlangen.

Warum nicht?

0

Nein - der Abrechnungszeitraum muss anteilig ab dem Vertragsdatum (Mietbeginn) berechnet werden. Hier versucht einer die Kosten des Leerstands abzuwälzen was unzulässig ist

Selbstverständlich kann der Vermieter nur für die Zeit die Betriebskosten kassieren, in der der Mieter die Wohnung gemietet hat. Es kommt also darauf an, ab wann der Mietvertrag gültig war. (Vermutlich ab 1. November) In diesem Falle kann nur für diese 2 Monate Betriebskosten verlangt werden.

Oft versuchen Vermieter bei monatelangem Leerstand die Heiz-und Betriebskosten auf die restlichen Mieter abzuwälzen; auch das ist nicht statthaft.

Hat da jemand ein Gesetz für mich ??? Der fall ist nämlich gerade bei mir eingetroffen. Bin im November 2013 eingezogen und soll 900 Euro nachzahlen für 2013. das geht doch nicht ..

Was möchtest Du wissen?