Mietprellung und finanzielle Erpressung, wer ist bei diesem Thema der richtige Ansprechpartner?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn Du das schriftlich hast oder Zeugen, hast Du wirklich gute Karten. Wenn nicht, musst Du versuchen, wenigstens einen Zeugen zu bekommen. Schnapp Dir einen Freund, der mit Dir nochmal mit dem Mieter spricht. Kommt da wieder der "Wunsch", marschierst Du anschließend sofort mit Deinem Freund im Schlepp zur Polizei und erstattest Anzeige wegen Nötigung und Betrug. Außerdem sprichst Du sofort die fristlose Kündigung aus (schriftlich) und setzt ihn mit Sack und Pack vor die Tür.

Auf ihn als Mieter bist Du nicht angewiesen, da er auch nicht zahlt. Such Dir dann lieber so schnell wie möglich jemanden, der als friedlicher, zahlender Mieter bei Dir wohnt.

Seine Strafen sind nicht Deine Strafen. Basta.

Miete per Mahnbescheid fordern und gut ist. Notfalls kannst Du ihm fristlos kündigen wenn 2 MM offen sind. Bei einem Zimmer möbliert vermietet evtl., unter bestimmten Voraussetzungen, sogar noch kürzer.

Nun möchte mein Mieter mich sogar noch erpressen und stellt Forderungen in denen ich seine Strafen zahlen soll und dann meine Mieten gezahlt bekomme.

Nicht darauf eingehen.

Wo soll ich mich melden, damit ich eine gescheite Lösung hinbekomme.

Beim Amtsgericht einen Mahnbescheid erstellen lassen, das kostet nicht viel.

Hat der Mieter 2 Monatsmieten oder mehr Rückstand, so kann Du ihn fristlos kündigen.

wenn dein untermieter mit zustimmung deines vermieters bei dir wohnt, musst du gegen ihn genau so vorgehen, wie es dein vermierter gegen dich tun würde. also setze ihn formell in verzug und kündige im ggf. fristlos, wenn er weiterhin nicht seine miete bezahlt. nur die räumung ist dann immer das problem, dazu brauchst du dann hilfe vom anwalt und vom gericht.

Ein Mieter ist automatisch in Verzug, er muss nicht erst in Verzug gesetzt werden...

0

Da kann nur ein Anwalt helfen!

Sparkommentare sollten mit Punktabzug bestraft werden.

1

kündige ihm endlich schriftlich, zeig ihn wegen erperssung an und nimm deinen vermieter mit ins boot.

scheinbar zahlt er keine miete - oder?

ist halt die frage, mit was er dich erpressen kann. das solltest du klären, um frei zu werden.

Das ist Nötigung und eine Sache für die Polizei...

Ansonsten musst Du die Mieten gerichtlich per Mahnbescheid geltend machen...

Verglage deinen Untermieter, schmeiß ihn raus.

Rechtschreibung ist nicht das Ding der Pupertierenden, gelle?

1

Dumme Kommrntare auch!!!

0

Was möchtest Du wissen?