Mietnebenkosten - Schlüssel + Grundsteuer?

...komplette Frage anzeigen Nebenkosten 2015 - (Mietrecht, Miete, Nebenkosten) Nebenkosten 2016 - (Mietrecht, Miete, Nebenkosten)

2 Antworten

Die Abrechnung 2015 ist datiert auf den 08.08.2016.

 

Wichtiger ist aber, wann die Abrechnung bei Dir eingegangen ist. Weißt Du das?

Im Zweifel würde ich hier einen Widerspruch einlegen (auch wenn schon bezahlt ist). Wenn die Widerspruchsfrist abgelaufen ist, wird der Vermieter dies Dir auch mitteilen und nachweisen können.

Eine einseitige Änderung des Verteilerschlüssels ist nach § 556a BGB nur dann zulässig, wenn künftig nach Verbrauch abgerechnet werden soll.

Das ist hier nicht der Fall.

Das dürfte sogar einen formellen Fehler darstellen, den der Vermieter nicht mehr korrigieren kann. Die Nachzahlung könntest Du zurückfordern.

 

Der Zugang der 2015-Abrechnung war sicherlich zeitnah an dem Datum. Geht es jetzt um Tage (weil heute der 10.08.17 ist)? Oder kann man bis 31.12.2017 Einspruch einlegen?

0
@DietmarBakel

Nein, das sind tatsächlich nur 12 Monate. Also jetzt ganz schnell den Widerspruch rausschicken.

0
@ChristianLE

Widerspruch (für 2015) soeben per Fax an die Hausverwaltung gesendet. 

Hoffen wir das Beste, liebe Gäste.

Gruß und Dank

0
@DietmarBakel

Die Sendebestätigung gut aufheben. Im Zweifel den Widerspruch nochmal schriftlich via EW-Einschreiben versenden.

Der Nachweis könnte wichtig sein, oder wie meine Chefin immer meinte: "Wer schreibt, der bleibt".

0

Die Grundsteuer müsste natürlich anteilig umgelegt werden. Ich kenne den Hebesatz in Eurer Kommune nicht, aber der aufgeführte Betrag wird normalerweise für ein großes Haus fällig und nicht für eine einzige Wohnung. Auf Dich würde dann etwa ein Siebtel entfallen, also etwa die genannten 50 Euro.

Das der Betrag (Anteil der Wohnung) falsch ist hat mir die Kommune bereits bestätigt. Der Hebesatz ist von 490 auf 545 gestiegen, mehr nicht.

Danke.

0

Was möchtest Du wissen?