Mietnachlass bei Toilettenspülung defekt ?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich würde erstmal schriftlich die Nachzahlung (Wasser nehme ich an) verweigern und darauf hinweisen, dass du am Tag X auf den Mangel hingewiesen hast und bisher keine zielführende Reparatur durchgeführt wurde. Daher hast du den Mehrverbrauch nicht selber zu verantworten.

Dann würde ich zu einem Anwalt, zum Mieterbund oder zur Verbraucherzentrale gehen.

Aber zuerst mußt du Einspruch einlegen. Wenn du das zu spät machst, heißt es irgendwann du akzeptierst die Forderung.

Zunächst einmal: die Nachzahlung hast Du wohl nicht wegen der defekten Wasserspühlung, sondern vermutlich für die Jahresendabrechnung deiner Betriebskosten. Wenn Du für 400 EUR Wasser durchlaufen lassen willst, allein über eine nicht ganz dichte WC-Spühlung, so brauchst Du länger dafür. Hast Du einen Mangel an der Wohnung festgestellt, so melde ihn dem Vermieter (schriftlich, Mail ausreichend, aber bitte archivieren), zugleich kannst Du ihm eine Mietminderung erklären und die Miete sogleich und bis zur Abstellung des Mangels kürzen. In welcher Höhe, das findest Du im Internet (google-Suchzeile): einfach dem Mangel einen Namen geben und das Wörtchen Mietminderung dazu eingeben und Du stehst vor einem Wald von Gerichtsentscheiden, von denen Du dir den passenden zur Begründung deiner Kinderung heraussuchen kannst. Denn merke: nur was dem Vermieter weh tut, und Ausfall von Zahlungen ist so was, setzt ihn in Gang zur Erledigung.

Für ein einwandfreies Wohnen ist der VM zuständig, teile den das Problem mit, mit der Bitte einer umgender Erledigung mit und wenn er sich dann nicht kümmert, laß es von einer Fachfirrma machen und ziehe die koten von der nächsten Miet ab.

hell11 01.11.2012, 09:14

prüfe aber vorher, ob diese Reparatur nicht unter der Kleinreparaturklausel fällt, dann ist das sowieso deine Sache.

0

Der Vermieter sollte sich an den Wasserkosten beteiligen.

Falls er kein Telefon hat, kann er beim Klempner vorbeigehen und den Auftrag persönlich erteilen.

Sprich ihn mal drauf an. Er kann ja von deinem Telefon aus anrufen.

Wenn die Wohnqualität sinkt, hat man das Recht die Miete zu senken.

JohannesJ54 31.10.2012, 20:44

Die Wohnqualität ist nicht das Problem, sondern der unnötig hohe Wasserverbrauch.

0
MosqitoKiller 01.11.2012, 04:13

Wo steht, dass die Wohnqualität gesunken ist?

0

Was möchtest Du wissen?