Mietminderung, welche Höhe ist gerechtfertigt?

3 Antworten

Ich denke schon dass man eine Mietminderung machen kann. Egal ob eine Ausweichmöglichkeit vorhanden ist oder nicht. Du zahlst ja schließlich auch anteilsmäßig für die Nicht-benutzbare Toilette mit. 

Welche Höhe weiß ich nicht, bin mal gespannt, ob noch Antworten diesbezüglich kommen, ansonsten Rechtsberatung oder Mieterverein befragen. Dort bekommst du in jedem Fall eine kompetente Auskunft. 

Du zahlst sicher für beide Toiletten Miete. Demzufolge darfst du bei Nichtbenutzbarkeit der einen selbstverständlich die Miete angemessen mindern und das ab Inkenntnissetzung des Vermieters mit Fristsetzung zur Abhilfe.  Gegebenenfalls also auch rückwirkend (bis 6 Monate zulässig). Als Quote sehe ich hier durchaus bis zu 5% als angemessen. Kommt auf die Personalstärke an und ob auch Kundschaft zur Benutzung berechtigt  ist und wie weit beide T. voneinander entfernt sind.

6

Die beiden Toiletten sind im Objekt ca. 30m voneinander entfernt. 

Die Kundentoilette ist intakt. Betroffen ist die für Mitarbeiter/Personal, was aus insgesamt 3 Personen besteht. 

Gelegentlich nutzen aber auch (engere) Kunden diese, da die Alternative einfach "unschön" ist. 

Ist das hilfreich?

0
52
@AutohausErfurt

In dem Fall rate ich zu 3% Mietminderung. Du zahlst schließlich Miete, bist aber nicht 100pro auf diese angewiesen.

Lt. BGB ist ja die Miete automatisch gemindert, wenn die Mietsache in ihrem Gebrauch gemindert ist.

0

Da kann man Miete Mindern, da ein Mangel vorliegt. Bei gewerblichen Objekten muss es für beide Geschlechter getrennte Toiletten geben. Ist eine Toilette nicht zugängig kann die Miete vermutlich zu 100% einbehalten werden.

Wieso wartet ihr so lange?

In der Mietwohnung ist ohne WC = 100%

Was passiert, wenn ich meine Miete nicht bezahle?

Ich habe noch 1,5 Jahre einen Gewerbe-Mietvertrag und kann es mir leider nicht mehr leisten meinen Laden aufrecht zu erhalten, weil es sich nicht lohnt. Ich kann auch die Miete nicht mehr aufbringen und wollte mal fragen, ob jemand hier weiss was passiert, wenn ich die Miete nicht mehr bezahle?! Ich bekomme doch dann automatisch die Kündigung,oder? Falls ja, was kommt dann noch auf mich zu?

Danke und Gruß

...zur Frage

Finanzamt möchte Gewerbemietvertrag sehen?

Mit einem Geschäftspartner habe ich eine Gewerbefläche angemietet. Wir sind zwar zusammen Hauptmieter im Mietvertrag, haben aber eine Abmachung die besagt, dass ich 60% und mein Partner 40% der Mietkosten trägt. Im Zuge der Gewerbeanmeldung, möchte das Finanzamt unter Anderem eine Kopie des Mietvertrags sehen um eben meine Mietausgaben zu ermitteln. Wie teile ich dem FA mit, das ich mehr als die Hälfte der Kosten bezahle?

...zur Frage

Mietvertrag kündigen: Frist von 6 Monaten zum Ablauf eines Kalendervierteljahres?

Guten Tag.

Ich hoffe mir kann jemand helfen.

Ich möchte einen Mietvertrag kündigen. in diesem steht: "Das Mietverhältnis läuft auf unbestimmte Zeit und kann von jeder Partei mit einer Frist von 6 Monaten zum Ablauf eines Kalendervierteljahres gekündigt werden."

Gehe ich richtig in der Annahme, dass das bedeutet, ich muss diesen Monat noch kündigen, damit das Mietverhältnis zum 31.03.2013 endet?

Über eine Auskunft darüber würde ich mich sehr freuen!

Danke

...zur Frage

Mietminderung bei zu langem Wasservorlauf

Wir wohnen in einem Mehrfamilienhaus. 2-3 Mal pro Jahr wird wegen Arbeiten am Wassersystem das Wasser kurzfristig abgedreht. Fast immer haben wir danach Probleme im Bad mit der Warmwasserversorgung. Die Wasservorlaufmenge schwankt zwischen 15-18 Litern bis das Wasser eine nur Maximaltemperatur von 47 Grad erreicht. Seit 2008 machen wir den Vermieter bzw die Hausverwaltung (an die wir unsere Grundmiete von 1025€ ohne NK) überweisen auf diesen Mangel aufmerksam. Es war deshalb auch schon mehrmals der für die Wasserleitungen des Hauses zuständige Fachmann in unserer Wohnung, hat den Mangel bestätigt, konnte aber keine Abhilfe schaffen. Bisher war immer nach 1-2 Monaten dann plötzlich die Warmwasserversorgung wieder tadellos. Auf Rückfrage was denn repariert wurde bekam ich stets zur Antwort: nichts ! Das Problem hatte sich von alleine gelöst. Seit Anfang Oktober jetzt wieder das gleiche Problem. Der Vermieter und die Hausverwaltung wurde informiert. Der Fachmann hat einen weiteren Sachverständigen hinzugezogen und in unserem Bad den Mangel bestätigt. Auf meine Briefe hat sich bisher weder der Vermieter noch die Hausverwaltung mündlich oder schriftlich gemeldet. Mit einer Mietminderung habe ich schon seit 2008 immer gedroht, aber nie umgesetzt. Aber jetzt bin ich wütend über diese Ignoranz. Kann ich Mietminderung geltend machen ? Welcher Betrag ist gerechtfertigt? Auch rückwirkend? Ab wann? Vielen Dank.

...zur Frage

Mietminderung bei Bauarbeiten im Mehrfamilienhaus gerechtfertigt?

Der neue Eigentümer des Hauses führt in der über uns liegenden Wohnung und auf dem Dachboden Bauarbeiten seit mehreren Wochen durch. Wir haben daraufhin gemeinsam mit einer weiteren Mieterin eine Mietminderung gefordert, die abgeschmettert wurde mit der Begründung, dass die Anzeige des Schadens, also die Mietminderung nicht im Nachhinein erfolgen kann. Der Vermieter hat jedoch keine Bauarbeiten vorher angekündigt. Ist eine Mietminderung wg. Baulärm wirklich nicht möglich?

...zur Frage

In welcher hoehe kann man Mietminderung machen?

In welcher hoehe kann ich mietminderung machen bei einer Warmmiete inkl. Internet von 530 Euro bei 1,5 Zimmerwohnung mit 35 qm? Kann man mietminderung auch rückwirkend vornehmen da es schon seit Juli ausgefallen ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?