Mietminderung wegen permanentem nächtlichem Husten des Nachbars?

5 Antworten

Ein bisschen dumm eure Antworten, ich habe auch ein Nachbar der hat genau sein Schlafzimmer über meines, der Hustete auch wie so ein bekloppter.

Ich werde mindestens 2-3 mal die Nacht wach durch das Gehuste und ich brauche mein Schlaf ich studiere und muss wichtige Prüfungen und so schreiben. Es ist eine Unverschämtheit, mein Nachbar ist arbeitslos und kann bis in die Puppen schlafen und ich stehe jeden morgen um 6 Uhr auf und habe kaum geschlafen durch meinen Nachbarn.

Ich bin im Mietrecht jetzt zwar auch nicht sehr bewandert.. aber ich kann mir kaum vorstellen, dass "Husten" ein Grund für Minderung ist. Weiß man denn, was der Grund des Hustens ist? Kann ja sein, dass der Nachbar schwer krank ist und es sich irgendwann ändert. Ansonsten kann ja der Vermieter wenig dafür, wenn Menschen krank werden.. Und die Möglichkeit in einem anderen Zimmer zu schlafen hat deine Freundin auch nicht?

Was kann denn der Vermieter für die Krankheit des Nachbarn?? Also hier gibt´s keinerlei Kausalität, Mietminderung mit dieser Begründung ausgeschlossen.

Wohnung - Belästigung durch Wandnachbar

Ich habe mal eine Frage,

was kann man machen, wenn der Wandnachbar im anderen Haus einen permanent belästigt.

Die Häuser in denen wir wohnen sind nach hinten versetzt und wir wohnen ganz oben.

Unser Schlafzimmer grenzt an das Wohnzimmer der Wandnachbarn im anderen Haus.

Neben unserem Wohnzimmer ist nichts, also nur die Wand. (Auch im Wohnzimmer hört man die Reden und Husten etc.)

Nun ist es aber so, das dieser Nachbar uns permanent belästigt. Der und seine "Freundin" sind beide Arbeitslos und haben den ganzen Tag nichts zu tun außer sich betrinken, Musikhören, Fernsehen und irgend welche Autorennen spielen.

Egal wann wir nach Hause kommen, ob Früh oder Spätschicht - immer hört man die. Dazu muss man sagen, das die Wände ziemlich dünn sind. Die reden aber auch einfach laut. Man kann kaum ein Buch lesen oder am Laptop arbeiten, weil man die immer Reden hört. Oder Husten oder brüllen. Oder die „Freundin“ von dem fängt einfach mal 23 Uhr an mit Staubsaugen, nicht nur einmal war das bisher so....

Wir haben uns schon bei der Vermietung beschwert und legen morgen ein Lärmprotokoll vor. Am Samstag mussten wir mal wieder die Polizei rufen (5:45 Uhr) weil er seine „Freundin“ anschaffen schickt und die sich wegen einem Freier von ihr gestritten haben und er sie regelmäßig schlägt und dabei natürlich auch rum schreit und sie auch und es ist einfach widerlich.

Der Lärm ist aber so dermaßen unregelmäßig, dass es uns schwer fällt immer alles genau auf zu schreiben. 2 uhr, 2:45, 3:30, 5 uhr oder 6:35 zu jeder Zeit an so ziemlich jeden Tag.

Manchmal hustet er einfach nur an die 20 Minuten und das muss natürlich Nachts um viertel Vier sein. Wir werden davon wach und können nicht mehr einschlafen. Oder wenn seine Drogenabhänigen Freunde da sind (er vertickt den mist, interessiert die Polizei nur nicht) ist es auch so, dass die sich oft streiten (20 Minuten oder auch mal 30 Minuten).

Wir können dann nicht mehr einschlafen. Gerade, wenn es die frühen Stunden am Wochenende sind.

Wir sind langsam echt fertig. Können kaum eine Nacht durchschlafen und das wird immer schlimmer mit dem.

Oft wissen wir, dass es sich gar nicht Lohnt die Polizei zu rufen, weil wenn die weg sind, geht der Lärm weiter. Rufen wir die Polizei nochmal, ist er entweder schon wieder ruhig, oder die sagen einfach wieder "Du Du Du" und das wars. Kann ich ja verstehen, was sollen sie auch machen :(

Oft ist es auch nicht so laut, das man das richtig messen kann, sondern gerade so laut (wie sein Husten) das man davon wach wird.

Kann man wegen sowas auch die Miete mindern oder was kann man da generell machen oder von der Vermietung erwarten?

Und bitte bitte bitte keine Vorschläge wie "Zieht doch weg"...Die Option kennen wir. Mich interessieren eher Optionen wie man das Problem lösen kann ohne die neu bezogene, frisch renovierte Wohnung wieder zu verlassen.

...zur Frage

Mietminderung rückwirkend wegen Mängeln?

Hallo,
Wir haben unseren Vermietern bereits im März mitgeteilt, dass einige Fugen & Fliesen um Badezimmer anfangen zu bröckeln, was wohl auf Grund eines vorangegangenen Wasserschadens passiert.
Nun haben uns die Vermieter mehrfach versichert, dass die Schäden behoben werden, doch bis jetzt kam nichts.
Der Mieterschutzbund hat uns empfohlen, eine mietminderung von 5% vorzunehmen, wir haben allerdings vergessen zu fragen, wie das mit der Minderung ist.
Können wir die Miete rückwirkend, also ab märz mindern, da uns mehrfach zugesagt wurde, dass die Mängel behoben werden, oder müssen wir nun ein schreiben aufsetzen, was angibt, dass wir von nun an die Miete nur noch unter Vorbehalt zahlen & erst ab jetzt die Miete mindern?

Danke für die Antworten :)

...zur Frage

Wie erkenne ich, ob mein Kind unter Pseudo-Krupp oder einem normalen Husten leidet?

Meine Tochter wacht seit vorgestern jede Nacht auf und hustet wie wild- Tagsüber hustet sie eigentlich kaum. Da kam mir der Gedanke, dass das auch Pseudo-Krupp sein könnte und nicht nur ein normaler Husten. Ich habe morgen einen Kinderarzttermin, um sie durchchecken zu lassen, wüsste aber jetzt schon gern, was Ihr davon haltet.

...zur Frage

nachträgliche Mietminderung bei Baustelle

Darf ich nachträglich meine Miete mindern wenn seid 3 Monaten die Etage über meiner Wohnung saniert wird? Der Baulärm ist unerträglich. Das Haus ist komplett umstellt von Gerüsten. Es geht mir hierbei nicht darum wie hoch die Minderung ist sondern nur darum ob ich nachträglich für die letzten 3 Monate die Miete mindern darf.

...zur Frage

Kann man die Miete mindern, wenn ein Gerüst vorm Haus steht?

Das Gerüst raubt ziemlich viel Licht und man kann auch nicht mehr so gut lüften, weil dann ja jeder in die Wohnung könnte. Ist das ein Grund für eine Mietminderung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?