Mietminderung bei Umbaumaßnahme

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Kann ich unter diesen Umständen eine Mietminderung "beantragen" oder ist es meine Aufgabe, die Miete als Hauptmieter der Wohnung zu übernehmen?

Man beantragt so etwas nicht, man macht es, wenn es berechtigte Gründe gibt.

Dein Mieter macht eine Mängelazeige an Dich und kann ab dem zeitpunkt die Miete angemessen mindern.

Du machst ebenfalls eine Mängelanzeige an Deinen Vermieter und minderst ebenfalls angemessen die Miete.

Die Mängelanzeige sollte nachweislich schriftlich per Einwurfeinschreiben erfolgen.

Die Höhe einer Mietminderung sollte ein Fachmann festlegen, da eine ungerechtfertigte Mietminderung zur Kündigung führen kann.

Kann ich unter diesen Umständen eine Mietminderung "beantragen" oder ist es meine Aufgabe, die Miete als Hauptmieter der Wohnung zu übernehmen?

Eine Untervermietung beantrag man nicht, man macht sie nach § 536 BGB einfach geltend. Hier ist darauf zu achten, dass der Vermieter hiervon schriftlich und nachweislich in Kenntnis gesetzt wird.

Das Zimmer ist untervermietet? Dann müsste der Untermieter eine entsprechende Mietminderung Dir gegenüber geltend machen.

Du kannst dies entsprechend an den Vermieter der Wohnung weitergeben.

johnnymcmuff 24.03.2015, 18:23

Eine Untervermietung beantrag man nicht, man macht sie nach § 536 BGB einfach geltend. 

Es ist eine Mietminderung. :-)

0

in diesem Fall bist du im recht und kannst es beantragen du als Mieter hast ein recht darauf alle Zimmer in der Wohnung nutzen zu können. Mach dir aber besser mal beim mieterschutzbund schlau.

Wenn die Untervermietung vom Hauswirt genehmigt ist,und das Zimmer nicht nutzbar ist kannst Du eine Mietminderung geltend machen.

Die rechtliche Situation ist nicht so einfach, da ihr eine WG seid und wir die Haupt- und Untermietverträge nicht kennen. Wenn ein Zimmer während der Sanierungsarbeiten völlig unbewohnbar ist, hast du selbstverständlich ein Mietminderungsrecht für diesen Zeitraum. Ich würde dir aber vorschlagen, dich an den Mieterschutzbund zu wenden. Die Beratungsgebühr ist gering. Dort bekommst du alle relevanten Auskünfte. Viel Erfolg!

johannalynnmue 24.03.2015, 17:13

Hey, vielen Dank! Habe direkt mal angerufen, sie schicken mir Unterlagen zu um dem Verein beizutreten - vorher machen sie wohl nichts - was verständlich ist. Danke dir! :-)

0
ChristianLE 24.03.2015, 17:28
@johannalynnmue

vorher machen sie wohl nichts

Die Frage ist auch, ob die hinterher was machen.

Die Ankündigung und Durchsetzung einer Mietminderung ist keine hohe Wissenschaft. Ob hierfür eine Jahresgebühr von 50-80 € für den Mieterbund nötig ist, darf stark bezweifelt werden. Im Zweifel ist der Mitgliedsbeitrag höher, als die zu erreichende Mietminderung.

1
Doofe 24.03.2015, 17:53
@johannalynnmue

@ johannalynnmue

Freut mich, dass ich dir helfen konnte. Viel Glück! :-)

0
Doofe 24.03.2015, 17:56
@ChristianLE

@ ChristianE

In diesem Falle ist die Rechtslage aber aufgrund von Untervermietungen (?) bzw. der einzelnen vermieteten WG-Zimmer (alles hängt von den Verträgen ab) nicht so klar. Deshalb ist es besser, sich richtig zu informieren. Der Betrag von € 50 bis € 80 ist für alle WG-Mitglieder peanuts. :-)

0

Was möchtest Du wissen?