Mietminderung bei Kälte Haben nur einen Gasofen und keine Heizung unter 10 grad im Schlafzimmer

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

es tut mir leid, aber so wie ihr es schildert sehe ich keine schnelle lösung.die erforderlichen maßnahmen sind so kostenintensiv daß der vermieter sie wohl nur aus diesem grund nicht unternommen hat. möglicherweise ist der ausbau zu wohnzwecken nicht einmal genehmigt.

natürlich könnt ihr die mängel schriftlich schildern und eine mietminderung ankündigen, (beweisbare zustellung) aber ob das bei hartz 4 etwas bringt? ich meine in erinnerung zu haben daß die mietminderung bei 10 grad 100 % ist, aber das kann man ja noch nachlesen. ich würde aber da das wohnzimmer warm wird diese fläche herausrechnen.

wenn ihr eine andere wohnung nehmen könnt, so macht das. ich denke auch vor gericht hättet ihr gute chancen eine fristlose kündigung durchzubringen. und das kostenrisiko einer klage bei harz 4 empfängern durchzusetzen wäre schwachsinn. darum wird euch der vermieter kaum wegen vorzeitiger beendigung des mietverhältnisses belangen.

Ja das schon aber uns wurde auch gesagt das es mit dem einen Gasofen auch war wird, was auch stimmt im Wohnzimmer, da wird es sehr warm, aber sobald man eine Tür aufmacht zieht es und es wird Kalt. Dagegen kommt der Gasofen nicht an, also hat uns der Vermieter "Belogen" wenn man es genau nimmt.mfg

eine mietminderung kannst du nicht geltend machen, denn der umstand, das nur ein ofen und elktroheizungen vorhanden sind waren ja bereits bei vertragsabschluß bekannt. einfach mal mit der arge sprechen wg evtl übernahme der zu erwartenden stromkosten, denn die arge zahlt ja miete+heizkosten.

falsch. der ofen war als ausreichende heizquelle angegeben worden. insofern wurden die mieter getäuscht.

0

Bis zum 3. Dezember kündigen und dann spätestens am 28. Februar ausgezogen sein. Das ist die einzige Lösung.

Was möchtest Du wissen?