Mietminderung bei defekten Internetleitungen?

5 Antworten

Hey Du.

Hier lohnt sich der Gang zum Mieterschutzbund in vollem Umfang.

Die Jahresgebühr beim Mieterverein ist zwar unumgänglich, aber da ist eine ganz andere Kommunikation und Argumentation möglich, die Du selbst nicht führen musst.

Weiterhin ist das insgesamt nützlich und Du bist Mieterrechtsschutzversichert.

Bestehende Telefonleitung am und im Haus haben standardmäßig voll funktionstüchtig zu sein! Erst bei dem was ab der TAE-Dose in der Wohnung passiert, ist der Mieter (mit Anbieter etc.) zuständig.

Eine Mietminderung eigenmächtig selbst zu veranlassen, kann schwere Folgen für Dich verursachen. Das lass bitte besser bleiben. Die Gesetzmäßigkeiten zu eigenmächtigen Mietminderungen haben sich vor 2 Jahren geändert.

LG erstmal

Einem Telekommunikationstechniker, der nicht auf eine 5 Meter hohe Anlegeleiter steigen mag, um Kabelschellen an der Hauswand anzunageln, würde ich jegliche Berufstüchtigkeit absprechen wollen.

Tatsächlich schuldet der VM, sofern nicht ausdrücklich anders vereinbart,  keinen Telekommunikationsanschluss in den/die Mieträume/n, sondern nur die Zuleitung ins Haus zum HÜP im Keller und Duldung des Anschlusses dort für und auf Kosten des jeweiligen Mieters.

G imager761

Telekommikationsanlagen unterliegen allein dem Mieter. Ein Vermieter / Hausbesitzer ist nur für eine angeschlossene Kabelfernsehanlage (und somit auch nur für den Fernsehempfang) verantwortlich.

Was möchtest Du wissen?