Mietminderung Bauarbeiten und geänderte Wegesituation

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da kannst Du Dich durch die Instanzen prozessieren. Die Chancen sind äußerst gering, denn niemand hat Anspruch darauf, dass eine einmal gegebene Situation auch auf Dauer so bleibt. Das gilt insbesondere dann, wenn in der Nachbarschaft gebaut wird. Damit müssen viele leben.

Das Prozessrisiko ist erheblich und da würde ich es für zielführender halten, eine andere Wohnung zu suchen, die Eurem Ruhebedürfnis eher entspricht und wo perspektivisch nicht schon in Kürze eine Veränderung zu erwarten ist. Das wäre dann gut angelegtes Geld.

Die geplanten Parkplätze befinden sich zwischen den Gebäuden. Ist eine Mietminderung möglich? Es war zu erkennen, dass das Nachbargelände irgendwann saniert wird, allerdings nicht, dass sich die Zufahrtsituation so ändert.

§ 536b BGB

Kenntnis des Mieters vom Mangel bei Vertragsschluss oder Annahme

Kennt der Mieter bei Vertragsschluss den Mangel der Mietsache, so stehen ihm die Rechte aus den §§ 536 und 536a nicht zu. Ist ihm der Mangel infolge grober Fahrlässigkeit unbekannt geblieben, so stehen ihm diese Rechte nur zu, wenn der Vermieter den Mangel arglistig verschwiegen hat. Nimmt der Mieter eine mangelhafte Sache an, obwohl er den Mangel kennt, so kann er die Rechte aus den §§ 536 und 536a nur geltend machen, wenn er sich seine Rechte bei der Annahme vorbehält.

MfG

Johnny

Ich meine, ich konnte die Sanierung annehmen, aber nicht die geänderteZufahrtsituation. Das Gelände hat ja eine eigene Zufahrt. Bedeutet dies, dass ich aufgrund der Zufahrtsituation den Mangel geltend machen kann? Ich muss nochmal nachfragen, weil ich leider kein Rechtsgenie bin. Danke

0
@johannesjaeckel
Bedeutet dies, dass ich aufgrund der Zufahrtsituation den Mangel geltend machen kann?

Das sollte ein Fachmann wie z.B. Anwalt oder Mieterbund beantworten, ich möchte da nichts falsches schreiben.

0
@johnnymcmuff

Vielen Dank! "trotzdem" ;-) Zumindest ist dies eine klare Aussage aus dem BGB. Ich werde wohl nochmal einen Anwalt befragen.

0

Wenn es schon vorher erkannbar war wirst du wohl kaum ne Chance haben irgendwas zu bekommen.

Wofür willst du die Miete mindern? Dafür, dass die Fahrzeuge jetzt durchfahren oder dafür dass die Fahrzeuge später sowieso durchfahren werden?

Seid ihr nicht vorher informiert worden? Wem gehören denn die Gebäude?

Momentan, wegen erhöhter Baubelastung, mehr Dreck und vor allem mehr LKW. Zu erkennen war ja nicht, dass die Baufahrzeuge ab 6.30 vor unserem Fenster Container abladen werden. Das Grundstück hat ja auf der anderen Seite eine eigene Zufahrt.

Wir sind nicht informiert wurden.

0
@johannesjaeckel

Dann solltest du an den Vermieter schreiben und diesen auf den Sachverhalt hinweisen. Und du kannst ihm dann in diesem Schreiben auf die Mietminderung hinweisen (erkundige dich besser vorher beim Mieterschutzbund).

0
@lindgren

Das habe ich versucht. Vermieter sieht den Sachverahlt anders und geht auf das Wegerecht nicht ein. Werde wohl eine Rechtsberatung in Anspruch nehmen müssen. Da dies aber 50,-EUR (beim Mieterschutzbund) kostet, wollte ich erst einmal hier nachfragen. Wir werden wohl auch umziehen, aber das geht nicht so schnell.

0

Was hat das Nachbargaus mit euch zutun ist es der selbe Vermieter ?

Zufahrtsnutzung ist nicht nur auf 12 Personen beschränkt , wenn es nicht schriftlich im Mietvertrag festgehalten wurde

Das stimmt sicher. Aber bei Einzug war nur zu erkennen, dass die vorhandenen Stellplätze im Hof am Fenster vorbei fahren. Jetzt werden es bald dreimal soviele sein.

0

Gegen eine Globalisierung kann man schlecht etwas tun. Meine Eltern wohnen in einem haus das in einer Seitenstraße liegt 100 Meter dahinter freies Land , das war vor 10 Jahren jetzt liegen dort Reihenhäuser und Mietwohnungen für mindestens 500 Menschen

0

Was möchtest Du wissen?