Mietminderung ankündigen - wann durchsetzen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was soll das denn für eine Frist sein, wenn du sie nicht abwartest!? Du musst der Gegenseite schon Zeit - und zwar: ausreichend Zeit - zur Mängelbeseitigung geben. 14 Tage für die Beseitigung eines grundlegenden Baumangels - damit dürftet ihr abblitzen.

Gruß Ragnar

Von der Vermieterseite aus wurde uns "versprochen", die Schäden innerhalb 14 Tagen zu beheben. Leider nur telefonisch. Nachdem wir das erneut eingefordert haben, sagten die nur: wenn es uns stört sollen wir es selber machen. Unsere Gesundheit leidet auch schon an dem Schimmel. In Wohnzimmer und Schlafzimmer. Ausweichen ist daher nicht möglich.

0
@Baobhan

Na, wenn das Dach undicht ist, muss man da sicher mehr machen - und das wird sicher auch nicht in 14 Tagen über die Bühne gehen, so lange dauert es ja üblicherweise schon, bis man überhaupt einen Handwerker an der Hand hat.

Wenn der Vermieter meint, dass es mit drübermalen oder "Schimmeltod" getan ist, wären 14 Tage sicher realistisch - ich als Mieter würde mich allerdings nicht darauf einlassen.

Aber wie so oft: Genaues kann man nur sagen, wenn man die Verhältnisse vor Ort kennt. In eurem Fall ist halt die grundlegende Frage, was genau jetzt den Schimmel verursacht.

Gruß Ragnar

0

Die Miete darf ab dem Tag gemindert werden, an welchem der Vermieter davon durch den Mieter in Kenntnis gesetzt wurde. Bei dieser Information (schriftlich mit Fristsetzung und per Einwurfeinschreiben)) sollte zugleich mitgeteilt werden, dass nach fruchtlosem Ablauf der Mieter den Mangel selbst abstellt bzw. abstellen lässt und ab dem darauf folgenden übernächsten Monat die Kosten mit der Miete aufgerechnet wird. Hier, in deinem Fall, ginge das wohl mit Sicherheit so nicht. Trotzdem werten die Gerichte allgemein die Fristsetzung als erforderlich. Die Mietminderung selbst tritt Kraft Gesetz in Kraft, sobald die Mietsache mangelhaft ist. Dieser Mangel muss allerdings erheblich sein um überhaupt mindern zu dürfen. Wenn du nun zunächst weiterhin die volle Miete unter Vorbehalt in voller Höhe zahlst, darfst du dann später, bis zu 6 Monate rückwirkend, die Mietminderung realisieren. D.h., von laufenden Mietzahlungen abziehen oder aber beginnst im übernächsten Monat nach Info mit dem Abzug des Minderungsbetrages für den laufenden Monat und zugleich mit der Aufrechnung für den davor liegenden Zeitraum. Ob nun der Vermieter den Mangel verursacht hat oder nicht und/oder jetzt auf Grund der Witterung dem Mangel nicht abgeholfen werden kann, spielt überhaupt keine Rolle. Entscheidend ist, dass der Mangel vorliegt und damit der vertragsgemäße Gebrauch der Mietsache verringert bzw. gemindert ist.

Ohne Anwalt würde ich gar nichts machen, der kennt die Fristen genau und auch wie viel man mindern kann.

Mietminderung kurzfristig aufheben, ohne frist?

Seit 14. Monaten zahle ich eine verminderte miete von 520€ warm (eigentlich 720€) Da sich die komplette wohnanlage noch im Bauzustand befindet.

Die mängel in der Wohnung wurden beseitig. allerdings ist die Komplette wohnanlage noch nicht fertig, keine Grünanlagen, sowie das Treppenhaus ist noch nicht fertig und der Versprochene Aufzug ist auch noch nicht existen.

Da sich das "umlagefähige hausgeld" geändert hat möchte mein Vermieter die Miete erhöhen und die Mietminderung aufheben. Benachrichtigung über das vorhaben 10.03.16 in kraft treten soll es bis zum 01.04. die miete soll dann 712€ betragen.

  1. ist es rechtens Trotz dem Fehlenden Aufzug, und dem Bauzustand der Anlage die Minderung aufzuheben
  2. ist es rechtens die Aufhebung + Erhöhung so kurzfristig zu verlangen? gibt es für solche Änderungen nicht eine Frist von 3 Monaten?

PS. auf die erhöhte Kaltmiete, gewährt er mir auch noch 10% wegen fehlenden Aufzug, Meiner Meinung nach zu wenig. Meine Großeltern können mich nicht besuchen da. Wohnung im 2.Stock.

...zur Frage

Schimmel im Haus an Wände die direkt nach außen sind?

Wir haben Schimmel in den Zimmern , aber nur an Wände die nach außen gehen. Es fing an mit einer geraden Linie die mittlerweile sich verbreitet hat. Vermietern is leider eine Katastrophe und tut nix im Haus. Woran kann das liegen? Undichte Stelle im Dach, Rohr Leck? Feuchtigkeit besteht nicht im Raum. Meine Eltern Schlafzimmer hat die Linie auch.

...zur Frage

Auszug aus Schimmelwohnung

wir ziehen voraussichtlich am 1.7. aus unserer stark schimmligen Wohnung aus. Schimmel haben alle Nachbarn in unserer Reihe an den selben Wänden. Auch unsere Vormieter. Die haben es uns allerdings verschwiegen, da wir ja ihre Küche abgelöst haben. Ein Gutachter war da, hat Wärmebrücken festgestellt und uns nur aufgeklärt wie man sich bei Schimmel verhalten soll. Keine Eindeutige Begründung, weshalb es Schimmel in dieser Anlage gibt. Wohnen auch erst seit 5,5 Monaten dort.

Nun ist meine Frage wie ich mich verhalten soll.

Eine Frist zur Schimmelbeseitigung wurde vom Mieterbund 2x gesetzt. Es ist nichts passiert. Möchten nun auch bis zum Auszug die Miete mindern. Sind also im Streit mit den Vermietern.

  • Bin ich verpflichtet vor dem Auszug irgendwas zu beseitigen oder streichen?!

  • Muss ich wirklich zur Übergabe mit den Vermietern wieder in Kontakt treten?

  • Was mach ich mit meinen Möbeln etc. bei Auszug... alles abwischen, waschen etc? Ich will die Schimmelsporen keinesfalls in die neue Wohnung mitnehmen...

...zur Frage

Mietminderung bei Bauarbeiten im Mehrfamilienhaus gerechtfertigt?

Der neue Eigentümer des Hauses führt in der über uns liegenden Wohnung und auf dem Dachboden Bauarbeiten seit mehreren Wochen durch. Wir haben daraufhin gemeinsam mit einer weiteren Mieterin eine Mietminderung gefordert, die abgeschmettert wurde mit der Begründung, dass die Anzeige des Schadens, also die Mietminderung nicht im Nachhinein erfolgen kann. Der Vermieter hat jedoch keine Bauarbeiten vorher angekündigt. Ist eine Mietminderung wg. Baulärm wirklich nicht möglich?

...zur Frage

Ist nach Ablehnung einer Mieterhöhung vom Vermieter eine neue Frist einzuräumen?

Hallo zusammen!

Wir haben eine Mieterhöhung (Anpassung an Mietspiegel) erhalten, jedoch wurde unsere Mietminderung (prozentual) nicht angepasst. Nach Widerspruch haben wir das ursprüngliche Schreiben einfach mit handschriftlicher Änderung erneut zugesendet bekommen. Das Datum des Schreibens wie die Fristen wurden nicht geändert. Die Mietminderung wird zum 01.09 verlangt; Das neue Schreiben erst am 02.09 (Poststempel) abgeschickt.

Ist das rechtens oder muss der Vermieter uns eine neue Frist einräumen? Wenn eine neue Frist eingeräumt werden muss, ab wann muss die gegeben werden? Ab Widerspruch oder erstellen des neuen Schreibens?

Vielen Dank für Antworten!

...zur Frage

Mietminderung rückwirkend schimmel

Hallo bei mir wurde schimmel festgestellt und das weil die Abflussrohre in der wohnung verrostet waren und so ist der Vermieter Schuld, meine frage nun die zeit als ich den schimmel sah und nicht sofort gemeldet hatte weil ich dachte schimmelspray hilft, krieg ich dafür laut gesetz auch mietminderung also rückwirkend oder nur ab dem zeitrum wo ich das der verwaltung gemeldet hatte? weil die mitarbeiter stellten fest das die rohre schon sehr lange verrostet waren und sich so über monate hnaus unbemerkt die wände und boden mit wasser vollgesaugt hatten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?