Mietkürzung wegen Renovierung

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn der Vermieter eine Instandsetzung angekündigt hat und das Datum der Fertigstellung dabei ohne Angabe von Gründen überschreitet, musst du dem Vermieter eine Frist setzen die Arbeiten abzuschließen. Nach Verstreichen der Frist, ohne dass die Arbeiten beendet sind, kannst du die Miete mindern, wenn du das bei der Terminsetzung mit angekündigt hast. >> 15% der Gesamtmiete pro Monat.

Wenn du dem Mieterhöhungsverlangen des Vermieters zugestimmt hast, darfst du nicht mit der erhöhten Mietzahlung ab 1-2013 in Verzug kommen.

pare98 19.10.2012, 16:24

Ne habe der Mieterhöhung noch nicht zugestimmt. Kann ich die dann hinauszögern

0
Gerhart 19.10.2012, 17:25
@pare98

Der Vermieter hat im Mieterhöhungsverlangen eine Frist zur Zustimmung vorgegeben. Wenn du dem berechtigten MEV nicht zustimmst, kann der Vermieter diese Zustimmung einklagen. Oder hatte der Vermieter die Instandsetzungen als Modernisierung deklariert und will dir nun die Beteiligung an den Modernisierungskosten auferlegen?

0
pare98 20.10.2012, 09:53
@Gerhart

Die Mieterhöhung erfolgt auf Grund des Mietspiegels. Ich habe noch bis Ende Nov. Zeit der MIeterhöhung zuzustimmen.

0
Gerhart 20.10.2012, 11:20
@pare98

Hast du den Mietspiegel vorliegen und die Erhöhung überprüft, ist der Mietspiegel noch gültig? Gibt es eventuell schon einen qualifizierten Mietspiegel?

0

Natürlich kannst du die Mitte kürzen aber du kannst immer nur die Miete des jeweiligen Monats kürzen. Die Verzögerung ist nicht ok. Scheue dich aber nicht einfach die Miete zu kürzen, in dem Maße indem du denkst, dass dir Schaden entstanden ist ~20%

Gerhart 19.10.2012, 16:04

Natürlich kannst du nicht ohne weiteres die Miete kürzen.

0

Kenne dazu ein Urteil:

AG Eschweiler, Urteil vom 19.05.1994 - 5 C 114/94, WM 1994, S. 427

=>Wenn der Mieter eine 20 qm große Terrasse, die von der Wohnung aus zugänglich ist und deshalb mangels anderweitiger Vereinbarung im Mietvertrag als mit-vermietet anzusehen ist, nicht benutzen kann, ist er berechtigt, die Miete um 15 % zu mindern.

Je nachdem wie groß die Terrasse ist, hast du also das Recht die Miete zu kürzen, was du auch tun solltest, da du die zu viel gezahlte Miete nicht heraus verlangen kannst.

Gerhart 19.10.2012, 16:03

Ich als Vermieter habe das Recht, dich zu kündigen, wenn du nicht vollständig die Miete bezahlst, und es vor der Terrasseninstandsetzung keine Vereinbarung über Mietminderung gab.

0
Markenfrosch 20.10.2012, 12:24
@Gerhart

Das stimmt nicht! Die Mietminderung ist ein gesetzlicher Anspruch. Dieser entsteht kraft Gesetzes und ohne vorherige Ankündigung durch den Mieter!

0

Bin zwar kein Vermieter, aber wo der Gerhart recht hat, hat er recht. Denn so wie er es geschrieben hat, ist es Richtig.

Was möchtest Du wissen?