Mietkürzung als Untermieter?

5 Antworten

Du bist Mieter wie jeder Andere und darfst gegenüber deinem Vermieter bei erheblichen Mängeln die Miete mindern. Du musst ihn über den Mangel schriftlich (per Einwurfeinschreiben) informieren. Ab dem Tag der Zustellung darfst du dann bis zu 6 Monate rückwirkend die Miete mindern. Sollte der Mangel schon erheblich länger vorhanden sein, hättest du das Minderungsrecht allerdings verwirkt. Da der Mangel schon über ein Jahr besteht, ohne dass du gemindert hast, trifft das Vorstehende zu.

Dein Vermieter darf seinem Vermieter die Miete wegen des Mangels mindern. Es gelten die gleichen Grundsätze wie für dich.

Miete mindern, wirklich?

Der Mängel besteht aber schon seit längerem Zeitraum und der Mieter hat nichts unternommen!

http://www.mietminderung.org/mietminderung-verwirkung/

0
@johnnymcmuff

Und was hab ich geschrieben? Genau das!

Sollte der Mangel schon erheblich länger vorhanden sein, hättest du das Minderungsrecht allerdings verwirkt. Da der Mangel schon über ein Jahr besteht, ohne dass du gemindert hast, trifft das Vorstehende zu.

 

0

Wenn der Mangel schon so lange besteht und Du da nichts gegen unternommen hast, dann hast Du Deinen Anspruch auf Mietminderung verwirkt.

Wer hier noch antwortet und etwas anderes behauptet, liegt falsch.

Was möchtest Du wissen?