Mietkündigung bei Jobwechsel obwohl laut vertrag 1 Jahr seßhaft bleiben

5 Antworten

Ein Arbeitsplatzwechsel kann unter Umständen ein wichtiger, von Gerichten anerkannter Grund sein, vom Vermieter aus dem Vertrag entlassen zu werden. Dies hängt davon ab, ob es aufgrund der Entfernung und der Verkehrsverhältnisse unzumutbar ist, von der alten Wohnung aus zum neuen Arbeitsplatz zu fahren. Voraussetzung für einen Aufhebungsvertrag wird vermutlich die Stellung eines Nachmieters sein, der den bestehenden Mietvertrag übernimmt.

Normal gibt es glaub ich nur Zeitverträge für eine vorher festgelegte Zeit oder normale Mietverträge mit 3 monatiger Kündigungsfrist. Im ersten Fall wird dann für genau 1 Jahr oder auch 15 Monate ein Vertrag geschlossen aus dem man nicht rauskommt. Wenn er zeitlich unbefristet ist, kann man die Kündigungsfrist auch vertraglich nicht verlängern. Am besten mal beim Mieterbund nachfragen

hallo kaschmo, es bleibt dir nur die 3monatige kündigungsfrist zum ablauf der vereinbarten mindestmietzeit. oder aber ein aufhebungsvertrag mit dem vermieter zu einem früheren termin. erzwingen kannst du das nicht. nach dem gesetz dürfte auch kein gericht anders entscheiden.

Muss ich meinem Vermieter in die Wohnung lassen wenn er schonmal Hausfriedensbruch begangen hat?

Wie oben steht hat unser Vermieter vor ca einem halben jahr Hausfriedensbruch in unserer Wohnung begangen ( Polizei war mit eingeschalten ) Jetzt muss er in die Wohnung um die "Heizung zu entlüften" was wir jede Woche machen ! Kann ich sagen ich möchte nicht dass er in meine Wohnung kommt ?

...zur Frage

Muss ich beim Auzug streichen?

Hallo, ich ziehe im Februar aus meine aktuellen Wohnung aus. Ich wohne dort seit ca 1. Jahr. Jetzt hat die Vermieterin mir geschrieben, dass ich die Wohnung streichen soll oder sie eine Malerfirma beauftragt und das von der Kaution abgezogen wird. Jetzt die Frage, muss ich die Wohnung streichen? Es steht zwar im Mietvertrag drin aber ich habe die Wohnung auch nicht frisch gestrichen übernommen und wohne halt nur ein Jahr drin.

...zur Frage

Wie Kündigungsverzicht umgehen

Hallo liebe Community,

ich habe folgendes Problem. Vor einem Jahr bin ich in eine wunderschöne 2 Zimmer Wohnung gezogen. Leider unterzeichnete ich etwas zu voreilig einen Vertrag, der einen Kündigungsverzicht beiderseits von 4 Jahren beinhaltet. Mir war zu dem Zeitpunkt nicht klar, was das eigentlich bedeutet. Ich war nur froh, dass ich eine tolle Wohnung gefunden hatte. Nun hat mein Freund eine Arbeitsstelle ich München angenommen, muss umziehen und ich möchte mitgehen. Eine Versetzung mit meiner Arbeitsstelle ist abgeklärt. Nun stolperte ich bei der Durchsicht meines Mietvertrags über diese Vereinbarung. Eine Vereinbarung zwecks Nachmieter Beschaffung ist leider nicht getroffen worden. Jetzt habe ich Angst, dass ich nicht aus dem Mietvertrag kommen könnte. Kann mir da jemand mit einer Antwort behilflich sein? Vielen Dank schon mal im Voraus!

...zur Frage

Mietvertrag unter falschen Voraussetzungen geschlossen?

Ich habe eine Wohnung angemietet und bezogen, wir leben in dieser Wohnung seit ca. 1Jahr. Wir haben nun festgestellt, dass diese Wohnung rechtlich gesehen eine Gaststätte ist, also ein Gewerberaum. Ist dadurch jetzt der Mietvertrag ungültig?

...zur Frage

fristlose mietkündigung bei bedingtem Arbeitsplatzwechsel (entfernung 250km)

Kann mir jemand sagen ob man eine wohnung bei einem arbeitsplatzwechsel fristlos kündigen kann? Die neue arbeit und wohnung ist in einem anderen bundesland, ca 250km von der jetzigen wohnung und arbeitsstelle entfernt. Greift hier das Gesetz § 543 Abs. 1 BGB? Bin hier darauf aufmerksam geworden:

http://www.helpster.de/kuendigungsrecht-als-mieter-wissenswertes-zu-einer-fristlosen-wohnungskuendigung_149750#anleitung

Habe es auch im BGB nachgeschlagen.. sicher bin ich mir aber nicht :/

...zur Frage

Mietrecht - Ex will mich aus Wohnung rausschmeißen

Hallo,

ich wohne seit einem Jahr mit meinem jetzt Ex-Freund zusammen und habe seit einem halben Jahr die Stromkosten für die Wohnung getragen, die Miete zahlt er. Nur er hat den Mietvertrag unterschrieben, wir haben meinen Einzug in die Wohnung dem Vermieter nur telefonisch gemeldet.

Da wir nun kein Paar mehr sind, droht er mir ständig mich sofort aus der Wohnung rauszuschmeißen, setzt eine Frist von 1 Woche (in der ich auch noch Spätschicht habe!!).

Jeder weiß, dass auf so eine Schnelle keine Wohnung zu finden ist ! Kann er mich wirklich einfach so auf die Straße setzen ? Ich bin fleißig am Wohnung suchen, möchte da auch unbedingt so schnell wie möglich raus. Zu Eltern und Freunden kann ich leider nicht ziehen, da die Entfernung von diesen zu meiner Arbeitsstelle zu weit ist und mir zu hohe Kosten verursachen würde.

Bitte um Hilfe, Danke !!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?