Mietkostenübernahme durch die ARGE

9 Antworten

Ts,Ts - was hast Du denn da für´n Sachbearbeiter?

Als Einzelperson stehen Dir 45 qm zu. Ob die Miete übernommen wird, ist dabei abhängig vom örtlichen Mietpreis und nicht unbedingt von der Wohnungsgröße. Bekommst Du z.B. JWD eine günstige 3 Zimmer Wohnung mit 60qm, die preislich im Rahmen liegt, wird das Amt die Kosten in der Regel übernehmen. Ein 2 Zimmer Luxus Apartement mit 45 qm mit schweineteu´rer Miete dagegen nicht. Als Hartz IV Empfänger überhaupt einen Vermieter zu finden ist schwer. Weil Hartz IV nur für 6 Monate bewilligt wird und dann erst ein Verlängerungsantrag gestellt werden muß, kommt es oft zu Zahlungsverspätungen, oder der Antrag wird abgelehnt und das scheuen die meisten Vermieter!

Wenn sich das Amt quer stellt, kommen die auf die Idee, das Du mit - gerade mal - 18 durchaus noch Mietfrei im Elternhaus wohnen kannst und dann hat sich´s was mit eigener Wohnung vom Steuerzahler finanziert.

Miete und Umlagen werden entweder vom Amt direkt an den Vermieter gezahlt, oder Du mußt sie selbst überweisen. Zum leben gibt´s halt den Hartz IV Regelsatz von derzeit 391.- (T)Euros. Kommt auch darauf an, in wie weit Deine Eltern zur Kasse gebeten werden können...

Zuerst sind deine Eltern Unterhaltspflichtig. Wenn die zu wenig verdienen hast du Anspruch wobei es abgeklärt werden muss ob dir wirklich eine Wohnung übernommen wird, unter 25 soll man eigentlich bei den Eltern wohnen, normale Streitigkeiten reichen als Grund nicht aus um auszuziehen. Dann ist noch die Frage was du machst. Wenn du eine Ausbildung beginnst steht dir BAB zu, bei Schule oder Studium Bafög. Wenn du nichts machst bekommst du halt Hartz IV. Die Richtlinien zur Wohnungsgröße sind meines Wissens nach abgeschafft worden, beim Amt bekommst du einen Zettel wo steht wie teuer die Wohnung für 1 Person sein darf. Wichtig ist den Mietvertrag VOR Abschluss genehmigen zu lassen. Selbst wenn es preislich passt bekommst du andernfalls keine Umzugskosten/Kaution o.ä. Miete wird inkl. Nebenkosten übernommen, dazu kriegst du den Regelsatz der bei ca 390€ liegt. Davon musst du Strom, Telefon usw bezahlen. Dein Kindergeld wird als Einkommen angerechnet, sprich von deiner Leistung abgezogen, wobei du vermutlich eh keins mehr bekommst wenn du dich nicht mehr in Ausbildung befindest. An deiner Stelle würde ich mir schleunigst überlegen was du ausbildungstechnisch machen willst. Solange du Hartz IV beziehst wird die Arge dich in jede mögliche Schulung stecken, genauso wie u. U. in einen 1€ Job.

Hast du die Kostenzusage vom Jobcenter schriftlich bekommen,dann steht dir ein Regelsatz von derzeit 391 € zu + die angemessenen Kosten für Unterkunft und Heizung ( KDU - Warmmiete ohne Kosten für den normalen Haushaltsstrom,der muss aus dem Regelsatz gezahlt werden ) zu !

Dazu kannst du dann einen Antrag auf eine Erstausstattung der Wohnung stellen und einen Antrag auf ein zinsloses Darlehn für die Kaution der Wohnung.

Das Darlehn würde dir dann in monatlichen Raten von deinem Regelsatz abgezogen.

Übernimmt Jobcenter Behandlungskosten für chronisch kranke Hartz IV Empfänger?

Werden für solche, die aufgrund einer chronischen Krankheit Hartz IV beziehen die Kosten für Behandlungen übernommen/teils übernommen, die die Krankenkasse nicht zahlt? Zum Beispiel für Chiropraktik, Akupunktur, Osteopathie...?

...zur Frage

Erstausstattung (Wohnung) Hartz4,Arge,JobCenter

Hallo unzwar wollte ich fragen ob die immernoch prüfer schicken vom jobcenter aus um meine derzeitige wohnliche situation zu sehen ob ich möbel habe oder nicht ich habe schon einen antrag gestellt auf erstausstattung nur hab ich jetzt schon laminat gekauft das geld geborgt wenn da jetzt einer prüfen kommt dann währe das schon schlecht weil der das streiche würde und ich das geld nicht zurück zahlen könnte also weis jemand irgendwas davon das prüfer kommen vom jobcenter aus ? das ist meine erste wohnung ich habe keine möbel die ich vom elternhaus mitnehmen kann und auch keine in der derzeitigen wohnung zu stehen der antrag kann bis zu 6 wochen dauern was soll ich da machen ohne möbel bett bzw ne matratze ?

...zur Frage

Verlangt das Jobcenter bei Umzug eines Hartz IV Empfängers neue Meldebestätigung? Ummeldung?

Hallo, ich beziehe derzeit Hartz IV, möchte jedoch in eine preiswertere Wohnung ziehen.

Muss ich denen nachweisen, dass ich mich beim Einwohnermeldeamt umgemeldet habe? Oder komm ich da irgendwie drum herum, sodass ich dann noch bei meiner alten Adresse gemeldet bin?

Ich habe kein Problem damit, dem Amt wenn es soweit ist meine neue Adresse mitzuteilen, jedoch möchte ich aus persönlichen Gründen allgemein nicht unter der neuen Adresse gemeldet sein, sondern bei der alten gemeldet bleiben. Ist dies möglich?

Ich bin schon einmal umgezogen, habe meine ganze Post an meine neue Adresse bekommen, jedoch war ich noch bei meiner alten Adresse gemeldet und sie stand noch auf meinem Ausweis. Jedoch habe ich zu der Zeit noch kein Hartz IV bezogen. Hängt das damit zusammen oder hat das damit nichts zu tun?

...zur Frage

Hartz IV Empfängerin als Untermieterin

Eine Freundin von mir muss aus ihrer Wohnung. Ich habe ihr angeboten das sie bei mir zur Untermiete einziehen kann.

Kann die Anlage KDU von mir als Hauptmieter ausgefüllt werden oder muss das mein Vermieter machen ? Muss ich meinem Vermieter mitteilen das die Person die bei mir einziehen wird Hartz IV Empfänger ist ?

Schon mal Danke.

...zur Frage

Wohnung zu groß und Miete zu teuer muss Hartz 4 trotzdem angemessene Mietkosten zahlen?

Eine Wohnung die zwar von den Quadratmetern und Miete nicht angemessen ist, würde die ARGE dann nur noch die angemessenen Mietkosten tragen oder wird man von der ARGE gezwungen umzuziehen oder kann man die Differenz selbst aufbringen bzw. vom Regelsatz begleichen?

Danke für hilfreiche Antworten.

...zur Frage

Kann Jobcenter eine Wohnung welches im Rahmen der Anforderungen liegt ablehnen?

Die Wohnung darf HÖCHSTENS: 

408,80 € Kaltmiete Kosten
80qm Wohnfläche haben....

Antragswohnung hat: 

390 € Kalt
66 qm Wohnfläche..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?