Mietkautions Pfändung Kündigung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

  1. Ja, genau so läuft das. Sonst wäre die Kaution ja nix mehr Wert. Erst dann, wenn der Vermieter keine Ansprüche mehr hat, wird der Rest an den Gläubiger ausgekehrt.

  2. Nein, natürlich nicht. Der Vermieter kann sich ja nach wie vor als erster aus der Kaution bedienen. Du hast Dich nicht mietvertragswidrig verhalten und deshalb gibts auch keinen Grund für eine Kündigung.

bernd1992 16.10.2012, 15:03

ok danke schön werde mich mal mit den inkassobüro in verebindung setzen und in raten zahlen langsam muss ich das in den grif bekommen. Hatte nur angst das wir (Freu + 3 Kids und ich ) die Wohnung verlieren weil der vermiter kündigt durch die pfändung.

0
Jorgfried 16.10.2012, 15:14
@bernd1992

Ans Inkasso zahlen ist keine gute Idee - die schlagen dann noch mehr Gebühren auf und du kriegst die Forderung nie los.

0

Ist die Kaution gepfändet worden oder der Rückgewähranspruch der Kaution?

Wer pfändet und warum?

bernd1992 16.10.2012, 15:16

inkassobüro von Quelle wegen nicht zahlung der raten

0
Jorgfried 16.10.2012, 15:26
@bernd1992

Dann gibts anscheinend bereits einen gerichtlichen Titel. alo zahle die Forderung an den im Titel genannten und alles wird gut. Lass dich nicht mit irgendwelchen Inkassobüros ein - nur Anwälte können Gebühren wirksam durchsetzen.

Dein Vermieter mag davon genervt sein - solange aber die Miete pünktilich kommt, wird er euch nichts tun.

0

Was möchtest Du wissen?