Mietkaution noch nicht zurückbekommen

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn bei Auszug keine Mängel beanstandet wurden und bei der NK-Abrechnung keine Nachzahlung zu erwarten ist, muß der Vermieter die Kaution umgehend zurückzahlen. Umgehend heißt innerhalb von ca. 5 Werktagen.

Wenn Du bei Abrechnungen "immer gut zurückbekommen" hast hat er auch kein Recht die Kaution bzw. einen Teil bis zur Abrechnung zurückzuhalten.

Mehr Infos dazu hier

http://www.mietrechtslexikon.de/a1lexikon2/k1/kaution_rueckzahlg.htm

In der Regel darf ein Vermieter die Kaution bis zu 6 Monaten zurückhalten,ein Teil darüber hinaus noch länger für die Nebenkostenabrechnung.

Die Nebenkostenabrechnung hätte eigentlich auch schon erledigt sein müssen.

Nein,muss nicht.

Sie wissen nicht in welchem Turnus die Nebenkosten abgerechnet.z.B. vom

01.01-31.11 oder z.B.vom 01.07.11 bis 30.6.12

Darf der Vermieter denn überhaupt evtl. Nebenkostennachzahlungen mit der Kaution verrechnen?

Ja darf er:

BGB § 551

Die Mietkaution sichert auch noch nicht fällige Ansprüche, die sich aus dem Mietverhältnis und seiner Abwicklung ergeben, > und erstreckt sich damit auf Nachforderungen aus einer nach Beendigung des Mietverhältnisses noch vorzunehmenden Abrechnung der vom Mieter zu tragenden Betriebskosten. Deshalb darf der Vermieter einen angemessenen Teil der Mietkaution bis zum Ablauf der ihm zustehenden Abrechnungsfrist einbehalten, wenn eine Nachforderung zu erwarten ist.

Faeril88 20.03.2012, 13:40

Die Nebenkosten wurden bisher immer vom 01.01. bis 31.12. abgerechnet, sodass man Anfang des Folgejahres die Abrechnung bekommen hat.

Und danke für den Auszug aus dem BGB.. Das ist endlich mal eine eindeutige Antwort.

0

Ich würde nochmals mit Fristsetzung den Vermieter schriftlich auf die Auszahlung hinweisen. Ich hatte das gleiche Problem. Nach einer weiteren schriftlichen Aufforderung habe ich dann meine Kaution erhalten, die Nebenkostenabrechnung kam am Jahresende des darauffolgenden Jahres. Allerdings muss bei der Wohnungsabnahme schriftlich festgehalten werden, ob die Wohnung in Ordnung ist, oder Mängel enthält.

Faeril88 20.03.2012, 13:05

Das mit den Mängeln ist so eine Sache für sich. 2009 ist die Vormieterin gestorben und ich habe die Wohnung kurzfristig samt Einrichtung übernommen. Die Schäden, die durch meine Vormieterin entstanden sind, wurden aber protokolliert. Ich habe keine zusätzlichen Schäden verursacht. Die Nebenkostenabrechnungen kamen sonst immer am Anfang eines Jahres. Also die für 2009 kam Anfang 2010, die für 2010 Anfang 2011, also müsste die für 2011 eigentlich auch schon fertig sein.

Dann werde ich dem Vermieter mal einen netten Brief schreiben.

0

Ich würde dem ALT-Vermieter schreiben, dass er die Mietkaution zurück zahlen soll, da mit einer Nebenkosten Nachberechnung nicht zu rechnen sei und er diese dann immernoch an dich richten kann. Es liegt kein Grund vor, dass die Kaution noch länger einbehalten wird

50% davon hättest Du, sofern die Wohnungsrückgabe mängelfrei erfolgte spät. nach 6 Monaten bekommen müssen. Die restlichen 50% kann der VM bis nach der Nk-Abrechnung für 2011 auszahlen oder ggf. nach Abstimmung mit Dir verrechnen. Der Rest muss 1 Monat danch entsprechend ausgelichen weden.

BS3BM 20.03.2012, 15:28

Einfach nur Blödsinn, was du da schreibst. Nur wenn bei der letzten NK-Abrechnung eine Nachzahlung war (was aber hier in den letzten Jahren nicht der Fall war) hätte er für vorauss. NK-Nachzahlung einen entsprechenden Betrag zurückbehalten dürfen. Wenn die Übergabe mängelfrei war, ist auch die Kaution zur Auszahlung fällig. Der Vermieter hat aber Zeit zur Überprüfung, ob die Mietsache mängelfrei ist oder ob noch irgendwelche "versteckte" Mängel auftauchen. Aber spätestens nach 6 Monaten ist die Kaution mit den aufgelaufenen Zinsen zu erstatten.

0

Setz dem Vermieter schriftlich eine Frist, in der du Nebenkostenabrechnung und Kaution zurückerhalten willst ... 14 Tage sollten als Frist angemessen sein

Hast du schon mal beim Vermieter nachgefragt. Vielleicht hat er es einfach "vergessen". Ich würde mal höflich nachfragen.

Mietkaution ist nur für Kaltmiete, nicht für Umlagen,deshalb sofort nach Wohnungsübergabe Zurückerstatten.Nachzahlungen wegen Mehrverbrauch, Rechtfertigen keine Einbehaltung.

urmel1981 20.03.2012, 12:53

Aber es können Mängel erst im nachhinein auftreten und deshalb dürfen Vermieter die Kaution noch 6 Monate problemlos einbehalten

0
johnnymcmuff 20.03.2012, 12:58
@urmel1981

@kernstel,

und wie steht hiermit?

BGB § 551

Die Mietkaution sichert auch noch nicht fällige Ansprüche, die sich aus dem Mietverhältnis und seiner Abwicklung ergeben, und erstreckt sich damit auf Nachforderungen aus einer nach Beendigung des Mietverhältnisses noch vorzunehmenden Abrechnung der vom Mieter zu tragenden Betriebskosten. Deshalb darf der Vermieter einen angemessenen Teil der Mietkaution bis zum Ablauf der ihm zustehenden Abrechnungsfrist einbehalten, wenn eine Nachforderung zu erwarten ist

0
anitari 20.03.2012, 12:58

Nachzahlungen wegen Mehrverbrauch, Rechtfertigen keine Einbehaltung.

Ein weit verbreiteter Irrglaube.


Zweck der Kaution:

Die Kaution dient dem Vermieter als Sicherheit für alle aus dem Mietverhältnis gegenüber dem Mieter bestehenden oder bei Auszug entstehenden Ansprüche. Insbesondere rückständige Miete, Ansprüche aus der Betriebs- bzw. Nebenkostenabrechnung, Ansprüche auf Schadensersatz wegen Schäden in der Mietwohnung und Schadensersatz wegen nicht durchgeführter Schönheitsreparaturen (sofern der Mieter dazu verpflichtet ist).

http://www.mietrechtslexikon.de/a1lexikon2/k1/kaution_neu.htm

0

Schreib den Vermieter an, frag nach der Nebenkostenabrechnung an, und weise ihn auf die 6 Monats-Frist hin.

Das mag jetzt verwegen klingen, aber:

Hast du den Vermieter schonmal persönlich gefragt wieso er noch nicht bezahlt hat?

Faeril88 20.03.2012, 12:50

Nein, ich habe ihn noch nicht angesprochen. Ich wollte mich vorher erst darüber informieren, welche "Rechte" der Vermieter bei der Kaution hat, bevor er mit irgendwelchen Argumenten kommt um mich abzuspeisen, die so überhaupt nicht stimmen.

0

Was möchtest Du wissen?