Mietkaution in Bundesschatzbriefen anlegen?

6 Antworten

Grundsätzlich ist es auch möglich die Mietkaution in Fonds anzulegen. Es gibt dabei auch mündelsichere Investmentfonds. Es muss ja nicht gleich immer ein chinesischer Telekomfonds sein. Die DWS bietet ein solches kostengünstig an. Schade, das nicht alle Hausbanken hier mitziehen. Unter www.mietkautionplus.de kann man ein Investmentkonto für die Mietkaution bei der DWS eröffnen. Aber bitte nicht allzu riskante Fonds auswählen. Ein Rentenfonds, der in festverzinsliche Anleihen investiert ist eine lohnenende Alternative.

Also das Fonds nicht mündelsicher sind, ist nicht korrekt. So eine generelle Aussage ist bei Geldmarkt- oder Immobilienfonds sicher nicht haltbar. Bei einem Aktienfonds kann man dieses Argument sicherlich anheften.

Der Bundesschatzbrief ist e i n e Möglichkeit um höhere Zinsen als auf dem Sparbuch zu erwirtschaften. Da gibt es zum Beispiel auch Sparbriefe der gleichen Art bei Banken und Sparkassen. Wenn es speziell um Bundesschatzbriefe geht, dann ist die Bundesfinanzagentur hilfreich. Die Verwahren die Dinger kostenlos und dort können die auch gekauft werden. Es gilt auch die Haltefristen zu beachten. Ob und wie verpfändbar, ist dort sicherlich auch zu erfahren. Der Vermieter sollte aber vorher gefragt werden, ob er da überhaupt mit macht.

3 Jahre wohne ich einer Mietwohnung. Das Laminat hat weiße Flecke, weiße Schrammen. Muss ich das bezahlen, darf der Vermieter das von der Mietkauktion abziehen?

...zur Frage

Bei welcher Bank das eigene Mietkautionskonto anlegen?

Liebe Community,

mein neuer Vermieter möchte, dass ich meine Mietkaution selbst auf einem Konto anlege und ihm dann eine Verpfändungserklärung (oder wie das heißt) darauf erteile. Bei welcher Bank sollte ich das am besten anlegen, da ja laut Google die Zinsen sehr niedrig sein sollen und manchmal Extra-Gebühren anfallen. Habt ihr irgendwelche Erfahrungen damit gemacht und könnt mir Tipps geben?

Vielen Dank im Voraus. Najuri

...zur Frage

Auszug: Wohnungsübergabe ohne Protokoll. Wie lange hat der Vermieter Recht Mängel zu beanstanden?

Hallo, ich bin zum 30.09.12 aus meiner letzen Wohnung ausgezogen. Mein damaliger Vermieter war leider kein Freund von Briefen, Ankündigen oder sonstiger offizieller Kommunikation. Da dies meine erste eigene Wohnung war, habe ich natürlich einige Fehler gemacht, wie auch bei der Wohnungsübergabe am Ende, die in Abwesenheit des Vermieters, ohne offiziellen Termin, unprotokolliert und von mir mit der Frau des Hausmeisters "durchgeführt" wurde.

Ich habe der netten Frau also die Schlüssel und meine Bankverbindung gegeben und mir sagen lassen, dass der Vermieter dann die Mietsicherheit in ein, zwei Wochen überweisen würde.

Seit dem ist weder die Mietsicherheit noch sonst irgendeine Mitteilung vom Vermieter gekommen. Meine E-Mail Adresse sowie Handynummer sind ihm bekannt.

Ich habe gelesen, dass die Mietsicherheit spätestens sechs Monate nach Auszug zurückgezahlt werden soll und ich möchte ihn die Tage anschreiben.

Wie lange kann der Vermieter rückwirkend noch Mängel geltend machen?

...zur Frage

Verpfändung eines Sparbuchs?

Für eine Mietkaution wurde jetzt ein Sparbuch auf Wunsch des Vermieters eröffnet.

Jetzt frage ich euch, wie kann ich es verpfänden?

Wo und wie bekommt man eine Verpfändungserklärung?

...zur Frage

Wo am besten Sparbuch anlegen?

Hallo Leute, ich möchte für meinen Sohn ein Sparbuch anlegen. Er soll es mit 18 bekommen, für seinen Führerschein oder ähnliches.

Ich habe vor jeden Monat mindestens 10€ einzuzahlen, möchte aber nichts wo wir gezwungen sind das Geld wirklich 18 Jahre drauf zu lassen. Also eher in die Richtung Sparbuch oder Tagesgeld Konto, hat jmd Tipps wo man gute Zinsen bekommt?

...zur Frage

Kann ich an einer anderen Bank ein Tageskonto anlegen (wegen hohen Zinsen) und wie sicher wäre das, bspw. bei einer Bank wie ING-DiBa?

Ich bin Kunde bei der Sparkasse und möchte gern so etwas wie ein Sparkonto eröffnen. Zuerst wollte ich ein Sparbuch anlegen, doch jetzt überlege ich ob ich vielleicht ein Bausparvertrag eröffnen soll (in dessen ich 7 Jahre nicht zugreifen könnte), oder ein Tageskonto mit höheren Zinsen anlegen soll. Das Tageskonto würde ich aber dann an einer anderen Bank anlegen, jedoch besitze gleichzeitig ein Konto bei der Sparkasse (bin da etwas planlos). :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?