Mietkaution. Auszahlung erst mit einer Wartezeit von über 1 Jahr?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bei einer Genossenschaft zahlt man keine Kaution, sondern einen Anteil. Wenn man seine Mitgliedschaft kündigt, ist der Anteil nach § 73 Absatz 2 des Genossenschaftsgesetzes binnen 6 Monaten nach Beendigung der Mitgliedschaft auszuzahlen Der Bauverein verhält sich also korrekt.

Hier die Vorschrift:

§ 73 Auseinandersetzung mit ausgeschiedenem Mitglied (1) Nach Beendigung der Mitgliedschaft erfolgt eine Auseinandersetzung der Genossenschaft mit dem ausgeschiedenen Mitglied. Sie bestimmt sich nach der Vermögenslage der Genossenschaft und der Zahl ihrer Mitglieder zum Zeitpunkt der Beendigung der Mitgliedschaft. (2) Die Auseinandersetzung erfolgt unter Zugrundelegung der Bilanz. Das Geschäftsguthaben des Mitglieds ist vorbehaltlich des Absatzes 4 und des § 8a Abs. 2 binnen sechs Monaten nach Beendigung der Mitgliedschaft auszuzahlen.

froschvleder 03.04.2010, 17:31

Danke! Sehr hilfreich!!!!Kann aber leider nur 1xVoten, wäre ungerecht, weil beide Antworten gut sind. S O R R Y !

0
heimwerker 03.04.2010, 21:40

Sehr gute und korrekte Antwort. MfG

0

Viele verwechseln die Mitgliedschaft mit der Kaution. Mit der Mitgliedschaft wird das Mitglied anteilseigner ähnlich einer Aktiengesellschaft erhält das Mitglied eine Dividende. Das Mitglied hat zu dem die Möglichkeit Vertreter zu wählen und diese werden dann zum eigentlich höchstem Gremium einer Genossenschaft. Wichtig ist, der Mitgliedsanteil unterliegt einer Kündigungsfrist, ist diese verstrichen verlängert sich die Kündigung und somit die Auszahlung. Nach fristgerechter Kündigung ist der Anteil dann nach spätestens 6 Monaten auszuzahlen. MfG

Wenn, was hier wohl der Fall ist, die Kaution in Form von Anteilen angelegt wurde, dann erlischt die Mitgliedschaft zum 31.12.2010 und nach weiteren 6 Monaten wird die Kaution ( der Anteil, der als Kaution eingezahlt wurde ) ausbezahlt.

Dies ist leider korrekt.

Das Problem bei der Verständigung, weshalb nicht früher ausbezahlt wird liegt daran, dass die Kaution als Anteil angelegt wurde und somit offiziell ein Anteil zu erstatten ist und nicht im rechtlichen Sinne die Kaution.

Abewr auch nach sechs Monaten ist bei Kautionen falsch, solange noch Abrechnungen ausstehen. Sechs Monate sind keine bindende Größe.

froschvleder 03.04.2010, 17:31

Danke! Sehr hilfreich!!!!Kann aber leider nur 1xVoten, wäre ungerecht, weil beide Antworten gut sind. S O R R Y !

0

Hier handelt es sich nicht um eine Mietkaution, da Genossenschaftsanteil.

bis zu 6 Monate nach Ende ist zulässig!

Was möchtest Du wissen?