Mietkauf eines Hauses.....

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das ist wie bei Ratenzahlung für einen Fernseher. U.U. musst Du noch bezahlen, wenn das Gerät schon kaputt ist. Außerdem ist Ratenzahlung immer teurer als Barzahlung.

Und wenn Du Rentenzahlung meinst ist die Dauer der Zahlungen abhängig vom Lebensalter des Verkäufers; auch da kann man böse Überraschungen erleben.

Geh doch mal zu einer Wohnungsbaugenossenschaft. Die müssten das wissen. tradaix hat Dir einen Artikel zum Lesen aufgezeigt. Das finde ich ganz wertvoll und einleuchtend. Was ich auch immer gern rate, ist, zur Verbraucherberatung zu geben. Die haben da ganz ansprechende Hinweise, ich habe gute Erfahrungen gemacht. Internet ist auch immer eine Sache, wo man viel herausholen kann. Viel Glück.

Informier dich vor allem über die Kosten die dir zusätzlich entstehen, als wenn du direkt kaufst. Ansonsten würde ich eher direkt kaufen. Mieten ist meiner Meinung nach Geld aus dem Fenster schmeissen und beim Kaufen verliert und gewinnt man ja nichts. So sehe ich das.

hallo sandine-------mein Freund hat gute Erfahrungen gemacht. Er wurde mit einer Einlage von € 10.000 Mitglied in einer Wohnungsbaugenossenschaft hier in der Nähe und hatte damit das RECHT erworben, eine Wohnung seiner Wahl für € 200000 von dieser Geno erwerben zu lassen. in einigen Monaten zieht er mit einem 25 j.Mietvertrag dort ein.

grösster Vorteil: er steht nicht im Grundbuch und keine Bank kann ihn da bei späteren eventuell auftretenden Z-Problemen raus"steigern". Und wenn er den Arbeitsplatz wechseln muss und wegzieht dann lässt er sich sein Guthaben wieder auszahlen.

vielleicht kann man mir noch sagen, wo man sich diesbezüglich genau informieren und beraten lassen kann.

nachtrag für sandine+++++++++im Internet habe ich eine beispielhafte Berechnung gefunden.Lass Dir ein Angebot ins Haus schicken und dann gibts bestimmt weitere Fragen an denBerater-Fachmann.

Was möchtest Du wissen?