Mietfrei wohnen

4 Antworten

Bei eingetragenem Nießbrauch oder Wohnrecht muss dieser nur die üblichen Nebenkosten tragen.

Nebenkosten sind nach geltendem Recht grundsätzlich vom VERMIETER zu tragen. Der Vermieter kann allerdings die Nebenkosten auf den Mieter abwälzen, nämlich durch eine vertragliche Vereinbarung. Es stellt sich hier also die Frage, ob eine solche vertragliche Vereinbarung existiert (egal ob mündlich oder schriftlich, wobei die mündliche Vereinbarung wie immmer ein Beweisproblem hat). Liegt eine solche Vereinbarung nicht vor, muss hier der Mieter auch keine Nebenkosten zahlen.

Das soll heißen, seinen Müll, Abwasser, Strom und so weiter soll der Wohnungsinhaber tragen und derjenige, der drin lebt nicht. Sehr unwahrscheinlich!

1
@russeliana

Das hat nichts mit Unwahrscheinlichkeiten zu tun. Glaubensfragen gehören in die Religion. Es geht hier um geltendes Zivilrecht nach BGB.

0
@Saarland60

He, fühl dich bitte nicht auf den Schlips getreten. Irren ist menschlich. Siehe die weiteren Antworten unten. Du scheinst ja ein Experte in diesen Wohnungsfragen zu sein.

0

Nach dem BGB hat grundsätzlich der Vermieter die Betriebskosten zu tragen!!! Ansonsten muss der Mietvertrag eine ausdrückliche Regelung enthalten, wonach Nebenkosten zusätzlich zur Miete berechnet werden dürfen (LG Hagen WM 87, 161), was allgemein üblich ist.

0

Sehe es auch so, dass man Nebenkosten zahlen muss, unabhängig von der Miete.

Was möchtest Du wissen?