Mieterverein Abzocke! Kein Service und trotzdem Beiträge? Wie komme ich da raus?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So ist das bei den SPD-nahen Organisationen. Schaue einfach einmal in das Kleingedruckte. Wenn du fristgemäß gekündigt hast, dann müssen die das anerkennen. Denke in Zukunft einfach auch daran, dass du NK-Abrechnungen auch ohne  deren Hilfe nachprüfen kannst. Die Leistungen des Mietervereins für den allgemeinen Jahresbeitrag trägt im Prinzip der Hund auf dem Schwanz weg.

Du hast absolut recht und ich bin auch ziemlich sauer über mich selbst, dass ich das so ohne Skepsis gemacht habe. Aber ich lasse mich einfach nochmal von meiner Anwältin beraten, denn wenn Sie das 1. Jahr ( also die letzten 15 Tage von 2009 ) eh als volles Mitgliedsjahr berechnen ( zumindest tun Sie das ja von der Nachforderung der Beiträge drauf zu schließen ) wäre meine Kündigung Ende 2010 ja rechtskräftig gewesen.

Ich werde auf jeden Fall  nix zahlen ! Beste Grüße von Mensch Meier aus Berlin :-) und migame

0
@migame

Wünsche dir viel Erfolg gegen diesen Abzockerverein!

0
@Laredo

Vielen Dank, Laredo und Grüße an Dich...

0

Also ich finde auch das das eine Unverschämtheit dir gegenüber ist Die hätten die NK bei Dir ohne Aufforderung abholen müssen,bei den wenigen Mitgliedern. So sind die Vereine Na deine Rechtsanwältiin macht ja Armenrecht.Zur Not gibts ja Beratungsscheine?

Ob Du den Verein in Anspruch nimmst oder nicht, spielt keine Rolle. Die Beiträge sind zu zahlen.

Du kannst ja auch bei der Krankenkasse nicht sagen, Du zahlst künftig keine Beiträge mehr, weil Du im letzten Jahr nichts in Anspruch genommen hast.

Ja, aber warum ist meine Kündigung nicht wirksam, wenn Sie das 1. Beitragsjahr 2009, wo ich übrigens 58 Euro bezahlt hab, mit berechnen ???

Theoretisch bin ich doch dann raus, wenn man im 2.Jahr kündigen darf, oder ?

Außerdem wollte ich den Service in Anspruch nehmen und habe ihn nicht erhalten. Wenn Du zum Arzt gehst möchtest du ja auch behandelt werden und nicht vor verschlossenen Türen stehen, oder ?

0
@migame

Du hast doch bestimmt einen Vertrag? Da müsste auch die Vertragslaufzeit und Kündigungsfrist drinstehen...

0
@bombadur82

Dort steht, man muss 2 Jahre lang Mitglied sein. Und wenn 2009 voll zählt ist meine Kündigung auch rechtskräftig.Denn wenn die noch 2 Mal nachfordern wären dass ja DREI Jahresbeiträge, dass kann ja nicht sein ! Ich bin mir langsam ziemlich siegesgewiss :-)

0
@migame

Kündigungsfrist? Bei vielen Verträgen ist es so, dass sich die Mitgliedschaft um 1 Jahr verlängert, wenn man nicht fristgerechte (meist 3 Monate vor Ablauf) kündigt.

0
@bombadur82

Soweit ich weiß habe ich fristgemäß gekündigt, und zwar 3 Wochen, bevor sich der Vertrag verlängert hätte. Alles weitere werd ich dann wohl doch anwaltlich regeln. Evt. halten die sich ja auch zurück ,wenn Sie erstmal Post von nem Anwalt im Briefkasten haben, hoffe ich zumindest ! :-)

0
@migame

Wie lautet die Kündigungsfrist? 3 Wochen? Das erscheint mir etwas zu kurz. Möglicherweise hättest Du einfach früher kündigen müssen. Könnte 4 Wochen sein oder sogar 3 Monate.

0

Was möchtest Du wissen?