Mieterstreit eskalation bis zur Kündigung

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

In diesem Haus wirst Du nicht mehr glücklich, außer die drei anderen ziehen aus und es ziehen lauter Mieter ein, die Dir wohlgesonnen sind. Aber wann wird das soweit sein?

Die Vermieterin will ihre Ruhe, das ist verständlich und sie sucht sich die vermeintlich schwächste Stelle aus, also Dich. Sie weiß, dass Sie Dir nicht kündigen kann, also bietet sie Dir einen Aufhebungsvertrag an. So eine Unterschrift unter einen Aufhebungsvertrag ist aber nicht für "lau" zu haben. Das darf sie sich schon was kosten lassen.

Du wirst ihr sagen, dass Du prinzipiell, aber unter Bedingungen einverstanden bist. Das sind:

  1. Unterschrift erst, wenn Du eine andere Wohnung gefunden hast und Aufhebung zu dem Tag, wo Du in die neue Wohnung einziehen kannst.
  2. Dir entstehen Umzugskosten. Erkläre der Vermieterin, dass sie diese dann bitte übernehmen möge. Sie kann ja ihre Mieter um Beteiligung ersuchen.
  3. Übergabe Deiner Wohnung ordentlich, aber ohne Renovierung, nur besenrein.
  4. Barauszahlung Deiner Kaution am Tag der Übergabe abzüglich eines Betrags, der evt. für Betriebskostennachzahlung noch anfallen könnte.
  5. Bezahlung der Maklercourtage, die Dir evt. entsteht.

Das ist dann Deinerseits auch keine Erpressung, sondern nur Dein berechtigter Ausgleichsanspruch dafür, dass Dich die anderen Mieter zum Auszug nötigen, denn wenn sie Dich in Ruhe lassen würden, hättest Du auch keine Umzugskosten.

Kalkuliere mal, wie teuer der Umzug in etwa sein wird, wenn eine Umzugsfirma das für Dich erledigt und teile das der Vermieterin direkt mit.

Mal sehen, ob sie immer noch einverstanden ist, Deinen Mietvertrag mit Hilfe eines Aufhebungsvertrags zu beenden. Solange sie nichts in der Hand hat, um Dir zu kündigen, hat sie schlechte Karten. Vielleicht ist es sogar für sie insgesamt besser, wenn sie die anderen 3 Mieter nach und nach los wird.

Vielen Dank für die Ausführliche Antwort.

Mit der Aufhebungsvertrag und deren Apfindungen habe ich mich bereits im INternet durch geforstet. und bin evbenfalls auf die Kostenaufstellung gekommen. Ich warte noch ab bis ich was erhalte, und werde wenn Sie ein Aufhebungsvertrag asuhändigt ein Rechtsanwalt für Mietrecht konsultieren, und die ganze Sachen überprüfen lassen und gegebenfalls ein Schreiben mit den Bedingungen aufstellen lassen.

0

Ich würde auch einen Rechtsanwalt damit beauftragen. Die Vermieterin wird ja regelrecht von den anderen Mietern erpreßt. Und interessant ist ja auch welche Begründung sie für Ihre Kündigung hat. "Das Mietshaus fühlt sich von ihrer Anwesenheit belästigt"? Die anderen Mieter sowie die Vermieterin sind Beweispflichtig. Viel Glück!!!

Gehe zum Mieterschutzbund und lasse dich dort beraten. Notfalls werden sie die Vermieterin anschreiben und um Aufklaerung bitten und dir deine Rechte mitteilen.

Wemm alle Angaben der anderen Mieter nichtm stimmen dann kannst du noch eine letzten Versuch machen und die restlichen Mieter zu einem gemeinsamen Gespraech bitten bei einer Schiedsperson. Diese Schiedspersonen sind zustaendig fuer Streitigkeiten unter Nachbarn. Adressen solcher Schiedspersonen erfaehrst du bei deiner Stadtverwaltung beim Ordnungsamt oder im Buergerbuero.

Ihr werdet dann zu einem gemeinsamen Gespraech gebeten und diese Schiedsperson versucht dann zu vermitteln. Mit diesem Protokoll kannst du dann zu deiner Vermieterin gehen und ihr das zeigen damit sie die Kuendigung wieder zuruecknimmt und sich die anderen Vermieter einmal vornimmt und denen halt nahelegt zu kuendigen.

Ein Anwalt ist wesentlich teuerer als der Mieterschutzbund und die Schiedspersonen.

Einen Mietaufhebungsvertrag braucht niemand zu unterschreiben. Was die Beleidigungen und anderes angeht gibt es keinerlei Beweise. Also nichts unternehmen und aussitzen oder selbst kündigen. Man sollte allerdings auch schon eine neue Wohnung im Petto haben.

Unterschreibe diesen Aufhebungsvertrag nicht. Entweder du nimmst dir einen Anwalt oder du wirst Mitglied bei einem Mieterverein

Such dir in alle Ruhe eine neue Wohnung und gehe auf keine Gespräche und Angriffe mehr ein.

Alles Gute!

Hol dir nen anwalt und zwar sofort! So geht das nicht!

Was möchtest Du wissen?