Mieterrecht Kündigungsfrist noch nicht abgelaufen aber Nachmieter stehen vor der Tür

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Der Vermieter darf das, aber ihr müsst die Wohnung erst am 31. Oktober geräumt und übergeben haben, da erst dann die Kündigungsfrist ausläuft. Ihr seid derzeit und bis dahin Besitzer der Wohnung und habt das Hausrecht. Dass der V. so handelte, ist nun einzig und allein sein Problem. Sollte er zum 1.9. einen Mietvertrag abgeschlossen haben, so ist er dem neuen Mieter gegenüber voll schadenersatzpflichtig. Ihr seid da völlig außen vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr seid nicht verpflichtet, die neuen Mieter reinzulassen. Ihr habt einen Vertrag bis zum 31.10.. Alles andere geht Euch nichts an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er kan nicht vermieten, was noch vermietet ist, d.h, kann er schon, aber er kann den anderen nicht den Besitz an der Wohnung verschaffen .... ihr wohnt dort zu Recht solange der Vetrag läuft ...

Mit den Nachmietern muss der Vermeiter klar kommen ... Schadensersatz etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da würde ich einen Anwalt anrufen und fragen. Klingt aber dubios. Wenn sie zum 01.11 gekündigt wurde, ihr eure Miete bis dahin zahlt und schriftlich nichts anderes vorliegt würde ich meinen, dass euer Vermieter schei*e gebaut hat. Ein Anwalt kann euch da aber mit einem Anruf aufklären. Es gibt da eine telefonisch Beratung. Kostet nur einen Bruchteil wie ein persönliches Vorsprechen und reicht vielleicht schon. Ansonsten Rechtschutz anrufen und Anwalt einschalten, wenn es Probleme gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich gehe davon aus, daß ihr die Wohnung schriftlich gekündigt habt. Der Vermieter kann nicht einfach den Kündigungstermin ignorieren und schon gar nicht neue Mieter zu einem vorgezogenen Termin vor die Tür stellen. Natürlich bleibt ihr in der Wohnung bis zum 31.10.13 wohnen. Bei Problemen mit dem Vermieter evtl. zum Mieterschutz gehen oder zum Anwalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er darf die Wohnung nicht vermieten. Es gibtKündigungsfristen,die sowohl Mieter als auch Vermieter einhalten müssen. Da ihr ja noch bis 31.10. Miete zahlt, würde er ja doppelt kassieren. Geht zum Anwalt oder zum Mieterschutzbund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Ihr Euch bei Eurer Kündigungsfrist nicht vertan habt, müsst ihr gar nichts machen außer drinbleiben. Der Vermieter müsste Räumungsklage erheben - und die verliert er. Die Nachmieter können nur gegen den Vermieter Vorgehen, nicht gegen Euch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Irgendwas stimmt hier nicht.

Du schreibst, dass Ihr zum 1.11.13 gekündigt habt. In einem anderen Satz steht, dass Ihr noch keine andere Wohnung gefunden hättet. Stimmt das mit dem selber kündigen oder wurde Euch fristlos gekündigt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Buddhina
01.09.2013, 23:12

Ich habe hier vorher mit meiner Exfreundin gewohnt, die ausziehen wollte, weshalb ich mit ihr zusammen kündigen musste, da ich die Whg. Nicht alleine finanzieren kann. Möchte jetzt mit meiner neuen Freundin zusammen nach Hannover ziehen, aber haben dort noch keine Wohnung.

0

Was möchtest Du wissen?