Mieterrecht für Gehörlose

6 Antworten

Warum immer diese Befürchtungen. Offenbar hat das Haus mehrere Wohnungen. Für den Kauf kommen also Leute in Frage, die auch wieder vermieten wollen. Da ist es für viele Interessenten von Vorteil, wenn sie wissen, dass Wohnungen langfristig vermietet sind und von Anfang an Einnahmen bringen.

Entscheidend ist doch, was Kaufinteressenten suchen und was sie hier finden: Wer bei einer solchen Konstellation auf Selbstnutzung spekuliert, wird sich im Vorfeld informieren und erfahren, dass es 1. lange dauert und 2. vielleicht sogar unmöglich ist aufgrund besonderer Härte, die Wohnung in absehbarer Zeit frei zu bekommen.

Dementsprechend kann er sich vor dem Kauf darauf einstellen: 1. Gar nicht kaufen 2. Das Haus, bzw. die Wohnung vermietet kaufen und jegliche anderweitige Nutzung auf viel später verschieben

Wichtig ist nur, dass jeder Kaufinteressent erfährt, dass hier ein langjähriger Mieter ist, der sich mit allen MItteln gegen einen Auszug wehren wird.

mein Bruder ist Rentner (76 Jahre alt), er ist seit der Geburt gehörlos und zu 100% GdB schwerbeschädigt. Er wohnt in der jetzigen Wohnung seit 39 Jahren. Der bisherige Vermieter will das Haus verkaufen und nun befürchtet mein Bruder, dass ihm evtl. die Wohnung durch den neuen Vermieter - der wohl in den bestehenden Mietvertrag einsteigen muß - gekündigt wird, u.U. wegen Eigenbedarf.

Das kann durchaus passieren.

Für ihn würden sich dadurch ganz große Schwierigkeiten ergeben aufgrund seines Alters und seiner Behinderung. Kann er in Anbetracht seiner Situation besondere Recht geltend machen? Er möchte gerne das langfristig bestehende Mietverhältnis auch mit dem neuen Vermieter fortsetzen.

Nach § 574 BGB der Kündigung widersprechen.

Ist die Wohnung denn Behindertengerecht? Wenn nein, dann sollte man vielleicht mal eine Wohnung suchen die passend ist

Die Behinderung ist durch Taubheit begründet. Daher sind Merkmale der behidertengerechten Wohnung hier wohl nicht von Nöten.

2
@Gerhart
Die Behinderung ist durch Taubheit begründet. Daher sind Merkmale der behidertengerechten Wohnung hier wohl nicht von Nöten.

Guter Einwand, aber es kann ja auch sein, dass noch eine andere Behinderung vorliegt.

0

Wenn der neue Eigentümer tatsächlich Eigenbedarf anmeldet, wird er auf Dauer der Kündigung nicht widersprechen können.

Stellt sich aber später heraus, dass dieser Eigenbedarf nur vorgetäuscht war, ist der Vermieter schadensersatzpflichtig. Es sollten also auf jeden fall sämtliche Kostenbeleg im Zusammenhang mit einem Umzug aufbewahrt werden.

Mit seinem Status als Behindertem hat das leider gar nichts zu tun

Mieterrecht Kündigungsfrist noch nicht abgelaufen aber Nachmieter stehen vor der Tür

Hallo zusammen, Wir haben unsere Wohnung hier in Aachen zum 01.11.13 gekündigt und heute, am 01.09.13 stehen schon die Nachmieter vor der Tür, samt Möbeln und wollen einziehen. Es sei mit dem Vermieter so abgesprochen worden, sagten sie uns. Der Vermieter selbst hatte uns neulich mitgeteilt, er hätte zum 01.09. Nachmieter gefunden, aber wir sagten ihm, dass wir bis dahin noch keine andere Wohnung hätten und dass dies für uns nicht infrage käme. Er verabschiedete sich und sagte, er nehme es zur Kenntnis. Darf er diese Wohnung hier einfach vor Ablauf der Kündigungsfrist weiter vermieten? Wie können wir uns wehren? Danke im Voraus für die Antworten.

...zur Frage

Wohnung noch nicht gekündigt

Wir haben unsere Wohnung noch nicht gekündigt aber unseren Vermieter telefonisch mitgeteilt das wir einen neue Wohnung in aussicht haben und ich erst dann kündige wenn ich den neuen Mietvertrag habe. Nun schickte unser Vermieter einen eventuellen Nachmieter zur besichtigung , müssen wir das dulden ? und was ist ,wenn bei unseren neuen wohnung es doch nicht klappt ?

...zur Frage

Darf der Vermieter trotz Vorankündigung die Wohnung Notöffnen lassen?

Bei unseren Kindern wurde die Neuverlegung von Kabeln durch einen neuen Kabelanbieter durch den Vermieter mitgeteilt. Zum Termin waren sie jedoch nicht da. Der Vermieter hat die Wohnung durch einen Schlüsseldienst notöffnen lassen und die Handwerker haben die Kabel verlegt. Nun sollen unsere Kinder die Notöffnung bezahlen. Die Telefonnummer der Kinder war dem Vermieter bekannt.

...zur Frage

Was tun, wenn der Vermieter heimlich/unangemeldet in der Wohnung war?

Bei meinen Bruder war der Vermieter in der Wohnung, während er im Urlaub war. Das ist von Nachbarn beobachtet worden. Die beiden hatten vorher Zoff wegen einer nicht funktionierenden Heizung. Soweit ich weiß, ist das nicht rechtens von Seiten des Vermieters und nicht akzeptabel für meinen Bruder. Wie sollte man sich nun als Mieter verhalten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?