Mieterrecht beim Auszug

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Jetzt soll sie das Sofa mitnehmen (weils angeblich total versifft ist, und es sieht aus wie neu da ist gar nichts mit) obwohl es nicht ihr gehört sie hatte beim Einzug keins hat sich jetzt aber eins gekauft brauch also das geliehende aus der alten Wohnung nicht mehr

Wenn Im Mietvertrag nicht steht,dass das Sofa zur Verfügung gestellt wird,dann muss Deine Freundin es wohl entsorgen.

war da eine Garderobe drinne die ihr leider kaputt gegangen ist die soll sie ersetzen und denn hat sie beim kochen einen heißen topf auf die Arbeitsplatte gestellt und nu is da ein kleines loch drinne die Arbeitsplatte soll auch neu.

Für Schäden die sie verursacht,ist sie auch haftbar!

Zählerstände durften wir auch noch nicht aufschreiben.

Das darf der Vermieter nicht verwehren!

Selbstverständlich muss sie die Garderobe und die Arbeitsplatte ersetzen, sie hat ja schließlich die Schäden verursacht. Bei der Wohnungsübergabe muss nicht zwangsläufig der Besitzer mit anwesend sein, sondern der Vermieter. Das muss nicht zwangsläufig dieselbe Person sein. Bezüglich des Sofas enthalte ich mich eines Kommentares, da ich das nicht beurteilen kann, da jeder eine andere Sichtweise hat. Was für dich "wie neu" aussieht, sieht für jemand anderen vielleicht schon vergammelt aus. Zählerstände werden bei der Schlüsselabgabe abgelesen, notiert und von beiden Seiten unterzeichnet. Wenn sie das Sofa nur mitnehmen soll, aber nicht ersetzen, warum machst du da so´n Zirkus? Dann nimmt sie es halt mit und stellt es auf den Sperrmüll. Unverständlich ist für mich der letze Satz. Sie muss ganz schnell raus, weil sie sonst die Miete für April zahlen muss? Zu wann hat sie denn gekündigt? Die Kündigungsfrist ist einzuhalten, solange muss sie natürlich Miete zahlen, wenn nicht weitervermietet ist.

Hallo,

ich bin kein Anwalt - aber für mein Rechtsempfinden (und gesunden Menschenverstand) gilt: für Schäden, die ich am Inventar verursache, muss ich auch geradestehen (sei es denn ersetzen oder reparieren). Einige Dinge in möblierten Objekten unterliegen einem "normalen Verschleiss" - der Verschleiss ist mit der Mietzahlung abgegolten. Zählerstände werden bei der Übergabe abgelesen - es sollte sichergestellt sein, dass niemand in der Zwischenzeit Strom, Gas oder Wasser nutzen kann. ABER - wenn nichts schriftlich festgehalten ist, was zur Wohnung gehört, dann kannst Du doch alles auf den Sperrmüll werfen oder verkaufen.

Grüsse + viel Erfolg - Deti

Was möchtest Du wissen?