Mieterin hat eigenmächtig Rankpflanzen an der Pergola des Nachbarn befestigt wodurch dort inzwischen Mauerschäden entstanden sind. Wer haftet?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Immer der Verursacher. Die Frage ist: Wer ist der Verursacher?  Ist es der Mieterin irgendwie nachzuweisen, dass sie die Pflanzen dort gepflanzt hat? (z.B. durch Übergabeprotokoll bei Übergabe der Mietsache) Wenn nein, wird sich die Nachbarin (möglicherweise zu Recht) an den Eigentümer halten, von dessen Grundstück die Störung ausgegangen ist. Deshalb ist die Sachlage nicht ganz klar. Im Zweifel, hol dir rechtlichen Beistand. Mauerschäden können teuer werden.

... die Pergola, weil sie das zugelassen hat.

Der Verursacher, wer sonst ?

Mauerschaden durch eine pflanze? 

Oh die lieben deutschen. 

Es haftet der verurasacher bzw. Seine versicherung bei der verwaltung. 

bwhoch2 17.11.2017, 10:29

@konstanze85:

Stell Dir vor, so etwas gibt es. Die Pflanzen können den Putz zerstören, Wasser dringt in die Fassade ein, die Außenmauern kühlen aus und innen besteht erhöhte Schimmelgefahr.

Oder: Fassade muss neu gestrichen werden. An den Stellen, an denen die Pflanzen wachsen ist es nun ein erhöhter Aufwand, erst einmal die Pflanzen überhaupt weg zu bekommen und dann noch die Reste so vom Untergrund zu entfernen, dass der Anstrich überhaupt haftet.

Die Schäden sind nicht zu verachten.

1

Die Mieterin.

Eindeutig der Verursacher/dieVerursacherin.

Was möchtest Du wissen?