Mieterin erlaubt nicht, am Wochenende feiern zu gehen?

15 Antworten

ich wohne derzeit in einer Praktikanten-WG bis Februar. Wir sind zu dritt, die Vermieterin lebt ebenfalls als Mitbewohnerin in der Wohnung. Dieses Wochenende wollte ich das erste Mal abends bisschen länger weg, um mit Freunden zu feiern. Das hat der Vermieterin überhaupt nicht gepasst, sie ist ausgeflippt und hat mir mit Mieterhöhung gedroht.

Eine Mieterhöhung aus diesem Grunde ist ausgeschlossen. Sie kann auch nur die Miete unter bestimmten Voraussetzungen erhöhen:

Schriftlich, mit Hinweis auf Sonderkündigungsrecht, seit Einzug bzw. nach der letzten Mieterhöhung müssen 15 Monate vergangen sein usw. usw.

Wer eine WG macht muss damit rechnen, dass es verschiedene Gewohnheiten gibt und das Ausgehen, kann sie Dir nicht verbieten.

Sie meint, ich würde sie aufwecken, wenn ich nachts die Tür aufmache. 

Du solltest natürlich so leise sein wie möglich, aber Du kannst auch nichts dafür wenn Jemand eine leichten Schlaf hat oder das Haus hellhörig ist.

Normalerweise komme ich erst Sonntagabends als Wochenendpendler in die WG. Sie könne der Hausarbeit nicht nachgehen, falls ich bis 12 Uhr in meinem Zimmer schlafen würde.

Natürlich kann sie ihre Hausarbeit machen, nur in Deinem Zimmer hat sie nichts absolut nichts zu suchen.

Ich würde deshalb gern wegziehen. Kann ich bei einem befristeten Mietvertrag kündigen?

Noch, kein ausreichender Grund.

Allerdings ist sie ja auch nicht mit der Situation zufrieden; man könnte ihr ein Mietaufhebungsvertrag vorschlagen.

Das ist dummes Zeug.

Du zahlst deine Miete und kannst nach Hause kommen, wann du willst. Natürlich darfst du dann keinen unnötigen Lärm verursachen.

Wie lange du sonntags schläfst, geht deine VERMIETERIN einen feuchten Kehricht an.

Eine Mieterhöhung kann sie dir erstmals nach 15 Monaten abverlangen.

Bis dahin solltest du dir etwas anderes suchen. Dort bekommst du NIE deine Ruhe.

Kündigen kannst du immer.

Die Frage ist: Wie lange ist die Kündigungsfrist.

In deinem Fall würde ich nur Lachen! 

Selbst wenn du den ganzen Tag verschläfst, wie stört das den bei der Hausarbeit?

Auch eine Bestimmung deiner Lebensgestaltung durch die Vermieterin ist rechtlich nicht in Ordnung (die Verhütung von Straftaten einmal ausgenommen).

Sollte deine Vermieterin jemanden zum Überwachen und Herumkommandieren suchen - im Tierheim gibt es Hunde.

Genau.Eine Therapie bei Putzfimmelzwang ist aufwendiger.Der Hund darf natürlich nicht haaren!

1

Was möchtest Du wissen?