Mieterin beleidigt/belästigt andere Mieter. WIe vorgehen?

2 Antworten

Du wirst sicherlich eine Hausordnung haben, auf die du dich berufen kannst, ausserdem an die gesetzl. Ruhezeiten die für alle gelten. Wenn sich die anderen Mieter schriftlich beschweren kommt das evtl. auch noch mit in die Abmahnung.

Soweit ich weiß gibts eine "Störung des Hausfriedens" - aber wenn du auf Nummer sicher gehen willst, rede mit einem Anwalt darüber.

Wasser im Keller durch verstopftes Fallrohr

Guten Abend zusammen.

Ich bin Mieter in einem Mehrfamilienhaus bei der Wohnbau unserer Stadt. Nachdem es in den letzten Tagen recht oft und teilweise auch stark geregnet hat ist unser Keller vollgelaufen. Vollgelaufen heisst hier 1-3cm Wasserhöhe und auch nur unser Keller, denn wir haben eine Wassersperre an unserer Tür um vor Wasser aus dem Waschkeller sicher zu sein. ( Ironie des Schicksals )

Soviel zur Situation.

Jetzt waren heute morgen Handwerker da, um den Schaden zu begutachten. Stellten fest, dass die Fallrohre der Regenrinne sowohl Vorne als auch Hinten am Haus verstopft waren und haben diese gereinigt.

Aufgrund der Tatsache, das mein Einzug noch nicht lange her ist, hab ich noch jede Menge Sachen im Keller stehen ( Kartons mit Büchern, Kleiderschrank u.Ä. ).

Laut Handwerker hab ich wohl schlechte Chancen, dass der Vermieter bzw. dessen Versicherung da tätig wird.

Stimmt das?

Da der Vermieter nicht dafür gesorgt hat, dass die Regenrohre funktionstüchtig sind, müsste er doch Haften, oder?

Ich bin dankbar für hilfreiche Antworten, damit ich vielleicht eine Chance habe wenn ich da morgen auf der Matte stehe. ( erste Wohnung und daher keinerlei Erfahrung )

P.S. Das Kellerfenster war zu.

Danke

Fabian

...zur Frage

Wie kann man eine Wohnung finden in München?

Hallo zusammen,

Ich bin 19 Jahre alt und ich gehe auch  in der Schule. Ich arbeite nicht.  ich suche eine Wohnung in München? Wie kann ich eine Wohnung finden?

Danke für eure Hilfe

...zur Frage

Kann mir ein Mitbewohner aufgezwungen werden?

Mieterin A will aus der Dreier-WG ausziehen, da sie kurzfristig einen neuen Job in einer anderen Stadt angenommen hat.

Mieterin A möchte so schnell wie möglich ausziehen, um möglichst keine Miete mehr zahlen zu müssen. Sie hat bereits mehrere potentielle Nachmieter vorgestellt, die sich teilweise die Wohnung angesehen haben, von denen aber nur ein paar eventuell zugesagt hätten. Die anderen beiden Mieterinnen B und C haben diese paar bisher abgelehnt, weil es Menschlich nicht gepasst hat.

Mieterin A hat jetzt Mieterin B mit einem Anwaltsschreiben gedroht, dass sie irgend einem Nachmieter zuzustimmen hätte, weil Mieterin A sonst "Schon aus Haftungsgründen" Gezwungen wäre, die Auflösung des gesamten Mietverhältnisses der Wohngemeinschaft zu erzwingen, notfalls auch gerichtlich.

Kann Mieterin A die beiden Mieterinnen B und C zwingen irgendeinen Nachmieter zu akzeptieren, nur um vor Ablauf der Kündigungsfrist aus dem Vertrag heraus zu kommen? Der Mietvertrag, den A mit den Vermietern hat, sieht eine Kündigungsfrist von 3 Monaten vor.

...zur Frage

Was für rechte haben Mieter?

Hey liebes Forum,
Meine Familie und ich sind seit ca. 12 Jahren Mieter einer Wohnung.
Seit mehreren Jahren fängt es an im Badezimmer und im Kinderzimmer zu schimmeln. Im Badezimmer fallen die Wände aufgrund von Feuchtigkeit ab. Die Heizungen sind teilweise defekt und die Fenster und Türdichtungen sind überhaupt nicht mehr dicht.
Dazu muss ich noch sagen, dass neue Mieter sozusagen alles geschenkt bekommen. (Badezimmer und Toiletten Wände komplett verfliest).
Was für rechte habe ich als Mieterin ?

...zur Frage

Darf der Mieter die Waschküche im Keller Tag und Nacht benutzen, wenn im Mietvertrag nichts vorgegeben wird?

Der MIeter meiner Eltern im Zweifamilienhaus geht manchmal gegen Mitternacht in die Waschküche im Keller, das nervt meine Eltern.

Darf der das überhaupt um die Uhrzeit?

...zur Frage

mieter wohnt nicht mehr im mietobjekt, wohin die kündigung?

mein mieter ist im januar mit lebensgefährtin und kindern in mein häuschen eingezogen. seit mai zahlen sie nicht richtig und haben mittlerweile einen rückstand von über 2 monatsmieten. ich hab ihnen jetzt gekündigt...stellt mich jetzt nicht als herzlos hin, es wurde einfach nciht bezahlt, ohne was zu sagen, wenn ich versuche zu reden, sagt man mir, sie wollen nicht von mir belästigt werden, und solange sie nicht mind. 2 monatsmieten im rückstand sind, könne ich ihnen sowieso nichts tun.

so, das problem ist, dass ich die kündigung an die adresse des hauses geschickt habe, der mieter aber mittlerweile nicht mehr dort wohnt, sondern unbekannt in die schweiz verzogen ist....ist die kündigung trotzdem zugestellt wenn sie ans mietobjekt, wo die "vielleicht" exfreundin noch wohnt, sie aber keine mieterin ist???

vielen dank schon für die antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?