Mieterhöhung weist andere m2 Zahl auf als Mietvertrag -zulässig?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Und welche Wohnfläche steht denn nun im Mietvertrag? Ich finde keine Angabe, wie soll denn eine Differenz ohne diese festzustellen sein?

Selbstverständlich darf das Mieterhöhungsverlangen nur auf der Basis der Flächenangabe im Mietvertrag erfolgen. Wäre sie jedoch im Mietvertrag höher beziffert als tatsächlich gegeben, wäre bei einer Differenz bis zu 10% der Vermieter berechtigt, auf Basis dieser (falschen) WF die Miete zu erhöhen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CatvanB
28.04.2016, 06:55

Im MV stehen 132 und nun gibt er 149 an 

0

Andere haben ja schon geantwortet.

Was ich mich frage, wie wurden denn die Nebenkosten abgerechnet. Wurde dort eine qm-Zahl angegeben? Ist diese dann mit der qm-Zahl der Mieterhöhung identisch. Wurde nach Einzug irgendwann mal die Wohnung exakt vermessen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CatwomanMini
27.04.2016, 12:11

Ist ein Haus. Daher tragen wir die NK allein 

0

Das kommt jetzt drauf an. Ist die Mieterhöhung eine Pauschale oder ist sie je Quadratmeter?

Wenn sie je qm ist würd ich sie anfechten. erst recht wenn die Mietwohnung als Größer dargestellt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CatvanB
27.04.2016, 09:08

Nach qm und wird dort deutlich höher dargestellt 

0

Es gibt Modernisierungsmieterhöhung und normale Mieterhöhung (Marktanpassung).

Wenn es um eine Marktanpassung geht, bekommt man keine Mieterhöhung, sondern allenfalls ein Mieterhöhungsverlangen, dem man nicht zustimmen muss.

Ob eine Mieterhöhung formell richtig ist, entscheidet sich nicht nach der richtigen oder falschen m² Zahl, sondern danach ob die Frist eingehalten wurde, auf Mietspiegel oder Vergleichsmieten verwiesen wurde u. ä.

Wenn Du einer Mieterhöhung nicht zustimmen willst, brauchst Du nichts weiter zu tun, als einfach die bisherige Miete weiter zahlen. Wenn Du aber prinzipiell auch der Meinung bist, dass eine Mieterhöhung angebracht sein könnte, könntest Du immer noch den Vermieter bitten, die Fläche und dann den davon evtl. abhängigen Betrag zu korrigieren.

Handelt es sich um eine Modernisierungsmieterhöhung ist die Fläche dagegen sehr wichtig. Die sollte dann schon passen. Hier solltest Du auf jeden Fall aktiv werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CatvanB
27.04.2016, 09:36

Ok demnach handelt es sich um eine Marktanpassung....

0
Kommentar von anitari
27.04.2016, 09:41

Wenn Du einer Mieterhöhung nicht zustimmen willst, brauchst Du nichts weiter zu tun, als einfach die bisherige Miete weiter zahlen.

Und auf die Klage zur Zustimmung warten oder vom Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen.

3
Kommentar von CatwomanMini
27.04.2016, 12:41

Habe Fotos beigefügt 

0

Um was für eine Mieterhöhung geht es denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CatvanB
27.04.2016, 09:16

Wie genau ist es gemeint? 

0

die mietfläche kann um zu 10% vom dem wert im MV abweichen, wenn man im MV vor die fläche ca schreibt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von albatros
28.04.2016, 01:55

Das ist definitiv falsch. Ca. bedeutet nichts anderes als dass genau diese Flächenangabe gilt. So die Rechtsprechung.

0

Hier das Schreiben 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?