Mieterhöhung über Tiefgaragenstellplatz?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Vermieter kann durch ein Mieterhöhungsverlangen eine Erhöhung der Nettomiete einleiten und dich zur Zustimmung auffordern. Im Zeitraum von 3 Jahren seit der letzten Mieterhöhung kann er bis zu 20% Erhöhung verlangen je nach Region und aktuellen Mietspiegel, also max. 64,00€.

Unberücksichtigt dabei bleibt die Anpassung der Betriebskostenvorauszahlung.

Eine Änderung der Mietzahlung durch willkürliche Einführung einer Extramiete für Tiefgaragenstellplatz ist rechtsunwirksam.

Du solltest deine Einzugsermächtigung beim Vermieter widerrufen falls vorhanden und keinesfalls mehr als neuerdings 400,00€ p.m. bezahlen.

Einer unwirksamen Erhöhung der Miete musst du nicht widersprechen, die solltest du ignorieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

guten Morgen,

ich würde mir zunächst einmal den Mietvertrag vornehmen. Dort steht exakt drin, was die Mietsache ist und zu welchem Zins sie gemietet wird.

Wenn da drin steht Wohnung + Stellplatz kostet 320,-  dann ist dem so. Das kann er dann nur über eine reguläre Erhöhung machen.

Steht da drin Wohnung (ohne Stellplatz) kostet 320,- dann kann er dir höchstens sagen, dass du ihn fortan nicht mehr unentgeltlich nutzen darfst (oder eben Miete zahlen musst, die dannzu verhandeln wäre).

Bist du im Mieterschutzbund? Dann Vertrag schnappen und beraten lassen (Die nehmen auch noch "Kunden" auf, die schon das Problem haben :-) (oder du befragst einen befreundeten Anwalt)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
derBirdy 15.07.2016, 10:30

ich zahle genau so viel Kaltmiete für die Wohnung wie vorher auch. 320€. Neu dazu gekommen sind 50€ Tiefgaragenstellplatz - die ich vorher nicht zahlen musste bzw die war im Preis mit dabei

0
Schwimmakademie 15.07.2016, 10:31
@derBirdy

ja, die frage ist aber, "Was steht im Vertrag?" Wenn da der Stellplatz mit aufgelistet ist, darf er ihn nicht nochmal extra aufführen

1
derBirdy 15.07.2016, 10:40
@Schwimmakademie

Einheitsmietvertrag.. folgende Räume... und da ist der Stellplatz mit aufgelistet.

0
Bitterkraut 15.07.2016, 10:59
@derBirdy

D.h. der Stellplatz war bisher inclusive, da kann er jetzt nicht den Stellplatz extra listen und so den Vertrag einseitig abändern.

2
Schwimmakademie 15.07.2016, 11:22
@derBirdy

dann ist doch alles klar. Er darf ihn dir NICHT extra berechnen. Die einzige Möglichkeit die er hat ist eine generelle Mieterhöhung. Ich würde Widerspruch einlegen gegen die Ankündigung.

LG

1

Der Stellplatz ist Bestandteil des Wohnungsmietvertrages?

Wenn ja ist die Mieterhöhung unwirksam.

Oder wurde die gesamte Kaltmiete erhöht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kuestenflieger 15.07.2016, 10:12

da hab ich auch probleme zu differenzieren was @derbirdy meint .

1
derBirdy 15.07.2016, 10:13

Bedingt durch die Mieterhöhung in Höhe von von 40€ monatlich + Senkung der Nebenkosten auf 80€ monatlich beträgt ihr neuer Mietzins 320€ monatlich Wohnung (wie vorher auch) + 50€ monatlich Tiefgarage (das ist neu) + 80€ Nebenkosten

Kommen wir auf 450€

Die haben die Erhöhung jetzt auf die Tiefgarage aufgeschlagen und nicht auf die Wohnung

0
Bitterkraut 15.07.2016, 10:56
@derBirdy

Nein, es wird jetzt Miete verlangt für einen Stellplatz, für den bisher keine Miete verlangt wurde, bzw. der inclusive war. Das ist meiner Ansicht nach nicht rechtens, das wäre eine einseitge Änderun des Vertrages und das geht nicht. Wende dich an einen Mieterverein.

1

Steht der Stellplatz im Mietvertrag der Wohnung oder habt ihr den separat gemietet? Das ist wichtig, um die Frage beantworten zu können.

Andere zahlen für die selbe Wohnung aber nur 400€

Das bezweifle ich mal. Dieselbe Wohnung kann es nicht sein, nur die gleiche. Oder hast du Mitbewohner? Abgesehen davon gibt es im Mietrecht kein Gleichbehandlungsgebot.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
derBirdy 15.07.2016, 10:42

steht im Mietvertrag

0
Bitterkraut 15.07.2016, 10:54
@derBirdy

Im Mietvertrag steht, daß alle dieselbe Miete zahlen? Das kann ich nicht glauben, sowas gehört auch nicht in einen Mietvertrag.

1
Bitterkraut 15.07.2016, 11:25
@derBirdy

D.h., der war bisher inclusive und ist jetzt exclusive, das geht nicht, das wäre eine einseitge Abänderung des Vertrages und ist somit nicht zulässig.

Wende dich an einen Mieterverein, dort wird man dir sagen, wie du dich wehren kannst.

0

Was möchtest Du wissen?