Mieterhöhung nur für mich?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich wohne in einem vierstöckigen Mehrfamilienhaus und als einziger direkt unter dem dach. Nun hat der vermieter das Dach dämmen lassen und will die Mieterhöhung nur auf mich umwälzen. Aber was ist mit denen die noch unter mir wohnen? Sollte das so zulässig sein?

Da die Dachbodendämmung für das ganze Haus ist, muss der Vermieter entweder die Kosten auf alle Mieter verteilen oder er zahlt sie alleine.

Nur eine Mietpartei an den Kosten zu beteiligen halte ich für nicht zulässig.


Hier bekommen Sie aber keinen rechtlichen Rat. Sie sollten daher einen Anwalt oder den Mieterbund fragen.

MfG

Johnny

In diesem Fall muss die energetische Modernisierungsmieterhöhung auf alle Mieter nach anteiliger Wohnfläche umgelegt werden. Weise deshalb das Mieterhöhungsverlangen zurück.

Natürlich, es ist Sache des Vermieters, ob er die Miete erhöht oder nicht. Er ist nicht verpflichtet, sie bei allen gleichermaßen zu erhöhen. Er darf allerdings nicht den Teil, den er bei anderen nicht erhöht, bei dir draufschlagen. Jeder Verzicht auf die Erhöhung bei einem Mieter geht zu seinen Lasten.

Liebe Grüße aus Berlin

C.

Hier geht es nicht um Vergleichsmiete sondern Modernisierung, Da muss schon auf alle Mieter nach Wohnfläche umgelegt werden.

0

unterschiedliche Mieterhöhung?

Ist es zulässig in einem Mehrfamilienhaus unterschiedliche Mietpreise pro m² festzulegen?

...zur Frage

Mieterhöhung bereits nach 18 Monaten ab Einzug

Ich wohne seit Februar 2013 zur Miete in einer Einliegerwohnung, quasi mit dem Vermieter unter einem Dach. Am Wochenende kam mein Vermieter und meinte er möchte die Miete um 10% erhöhen und er würde mir das auch nochmal schriftlich geben. Heute hatte ich einen Zettel im Briefkasten, auf dem Stand, dass ich ab dem nächsten Monate, also bereits im Juni 10% mehr zahlen soll. Zum einen habe ich gehört, dass eine Mieterhöhung erst nach drei Jahren möglich ist und zum anderen, dass das nur mit einer dreimonatigen Frist und einer aussagekräftigen Begründung rechtens ist. Da ich keinen Streit mit dem Vermieter möchte, halte ich es für Sinnvoll vorher abzuklären, wer im Recht ist. Vielen Dank!

...zur Frage

Um wieviel darf die Kaltmiete erhöht werden?

Das Haus ist seit Mai 2008 vermietet und es wurde keine Mieterhöhung geltend gemacht obwohl es zwischendurch neue Fenster gab. Dieses Jahr soll das Dach incl. Dämmung erneuert werden. Dann planen wir auch eine Mieterhöhung geltend zu machen. Wie hoch darf die Mieterhöhung ausfallen und was müssen wir berücksichtigen?

...zur Frage

Mülltonnen schieben im Mehrfamilienhaus als Minijob?!

Im Mehrfamilienhaus wohnen 6 Parteien. Die Mülltonnen stehen draußen. Ein Vermieter bekommt für 2 min arbeit., indem er die Mülltonnen an die Straße schiebt (2 Meter) pro Wohneinheit 4 € ist das zulässig? Ist als Minijob angemeldet. Und das ist nur einmal pro Woche!!! Ist das zulässig? Bitte um Informationen. DANKE!!!

...zur Frage

Ist eine Mieterhöhung nur bei einer Wohnpatei möglich

Haben am Freitag eine Mieterhöhung bekommen, aber nur wir. In unserem Haus gibt es drei Wohnparteien, eine Wohnung davon steht zur Zeit leer. Die Partei die keine Erhöhung bekommen hat, wohnt seit über 30 Jahren im Haus. Auf Nachfrage beim Vermieter warum das so ist bekamen wir die Antwort sie bekämen einen Sonderbonus weil sie schon so lange hier wohnen. Kann der Vermieter das machen.

...zur Frage

Wieviel Mieterhöhung ist zulässig?

Heute habe ich meine Nebenkostenabrechnung für das Jahr 2007 erhalten, was eh schon ein riesiger Schock war, weil sehr hoch für einen Zeitraum von 8 Monaten (seit dem 01.04.07 wohnen wir erst dort). Daraufhin hat uns der Vermieter mal eben so die Miete/Nebenkosten um 100,- erhöht, ab dem 01.07.08. Darf er das so einfach, innerhalb eines laufenden Kalenderjahres?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?