Ist die Mieterhöhung nach 3 Jahren rechtens?

6 Antworten

Nein, dagegen kannst Du nichts machen. Es ist nicht abhängig von der Zeit die Du da wohnst oder wie lange er im Besitz ist. Trotzdem kann doch die letzte Erhöhung vor drei Jahren gewesen sein.

Er kann die Miete durchaus erhöhen. Die Begründung, dass sie seit drei Jahren nicht erhöht wurde, ist hier aber falsch. Zeiten des Vormieters zählen nicht. Ihr wohnt seit 2 J. und 5 Mon. da, also wurde bei euch die Miete seit 2 J. 5 M. nicht erhöht, aber nicht seit 3 Jahren.
Aber wie gesagt, hätte er geschrieben seit zwei Jahren, dann wäre das auch OK. Die Frage ist nur, um wieviel die Miete erhöht wird. Da gibt es gewisse Grenzen, bei denen eine Dreijahresfrist auch irgendwo eine Rolle spielt. Da solltet ihr evtl beim Mieterschutzbund nachfragen.

Im Grunde stimme ich BS3Bm zu. Dem ist nur noch hinzuzufügen, dass der Mieter 2 Moante Zeit hat der Erhöhung zu widersprechen und dann auch erst die erhöhte Miete fällig wird. MfG

Mieterhöhung mit welcher begründung?

Darf ein Vermieter auf Grund von Renovierung an der Fassade die Miete erhöhen? Und allgemein mit welchen begründungen kann ein Vermieter die Miete erhöhen?

...zur Frage

Kaution nach 5 Jahren?

Seit 5 Jahren wohne ich in meiner Wohnung . Den Mietvertrag hat der Verwalter unterschrieben ( für alle Mieter des Hauses , 6 Wohnungen ) Nun macht die Eigentümerin Stress . Sie will die Verträge nicht anerkennen da sie nicht unterschrieben hat .Sie will diese erst Prüfen. Auch will sie von allen einen Einkommensnachweis haben und nachträglich Kaution von allen.
Des weiteren zahlt sie mir die Erstattung meiner Nebenkostenabrechnung (647,-€ Guthaben) nicht aus . Miete und Nebenkosten wurden immer pünktlich auf ihr Konto Überwiesen . Meine Frage was ist Rechtens , was darf sie ?

...zur Frage

Warum hat sich Zivilisation erst to spät entwickelt?

Menschen gibt es seit 200.000 jahren in ihrer jetzigen form, aber erst seit 10.000 jahren gibt es technische neuereungen wie ackerbau. Warum nicht früher

...zur Frage

Muß generell Mieterhöhung im Mietvertrag vereinbart sein, oder kann die Miete jederzeit erhöht werde

Ich bin im begriff ei Haus zu mieten. Im Mietvertrag steht der Mietpreis drin und das unbefristet. Kann jetzt der Vermieter jederzeit die Miete erhöhen, oder auf was muß ich achten...danke erst mal...gruß Archie

...zur Frage

Kündigen obwohl im Mietvertrag steht das man nach mindestens 2 Jahren erst kündigen darf ?

Hallo, ich hab jetzt meine erste eigene Wohnung seit 2 Monaten ( durch das Jobcenter steht bis jetzt immer noch nichts drin) und im Mietvertrag steht das ich erst nach 2 Jahren kündigen darf, da ich aber wegen persönlicher Gründe weiter weg von hier ziehen will und näher an meine Familie, mit meinem Freund, wollte ich fragen ob man schon früher kündigen darf? Außerdem habe ich im Internet gelesen dass das mit den 2 Jahren seit 2001 nicht mehr gilt wo ich auch nochmal nach fragen wollte ob das denn stimmt ?

...zur Frage

Mieterhöhung - wieviel möglich nach über 25 Jahren?

Ich besitze eine Eigentumswohnung, die seit über 25 Jahren an dieselbe Person vermietet ist. Sie hat ihre Miete im wesentlichen pünktlich bezahlt, hat aber nie eine Mieterhöhung bekommen. Nun will/muss ich die Miete erhöhen. Welchen Höchstsatz muss ich beachten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?