Mieterhöhung n. Einbau v. 2 Energie sparenden Fenstern. Zu Recht?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ohne eine vorherige Absprache erhöhte mein Vermieter meine Miete.

Sowas.

Begründung: Einbau von zwei neuen Fenstern die dringend benötigt waren wg. Wärmedämmung.

Die Maßnahme wurde also bereits durchgeführt; demzufolge ist der VM berechtigt, 11% der Kosten pro Jahr umzulegen.

Ein Fenster (von insgesamt zwei) in der Wohnküche blieb unverändert. Dort plant er überraschend im Frühjahr eine Verandatür einbauen zu lassen.

Das kann er - sofern es nicht als Modernisierung gewertet wird - nur mit Zustimmung des Mieters. Hier würde ich mir vom VM schon erklären lassen, warum das nötig sein soll. M.E. ist das keine Modernisierung, sondern fällt unter Reparaturen (es sei denn, der Wohnwert der Wohnung würde sich durch eine dann mögliche und erlaubte Verandennutzung auch erhöhen). Das sollte aber vorab geklärt werden.

Als Vermieter ist er gesetzlich verpflichtet für eine ordentliche Wärmedämmung zu sorgen.

Nein.

ich glaube man muss den Mieter bei Erhöhungen um eine Einwilligung bitten, folgt er dieses nicht muss man ihm verklagen um die Erhöhung beim Mieter durch zu bekommen.... über was für eine Erhöhung reden eir den ?

schnucki65 25.01.2013, 15:47

Wo steht das denn ?

0
anitari 25.01.2013, 15:57

ich glaube man muss den Mieter bei Erhöhungen um eine Einwilligung bitten,

Gilt nur bei Mieterhöhung gemäß BGB § 558

1

Was möchtest Du wissen?