Mieterhöhung Modernisierung nur mieter?

4 Antworten

Berechnet werden müssen die 11 % für alle Wohnungen, egal ob vermietet, nicht oder vom Eigentümer selbst genutzt.

Für dich kommt es dann darauf an welchen Anteil dein Vermieter tragen muß. Das ist entscheidend um wie viel deine Miete erhöht werden darf.

Denn jeder Eigentümer hat einen bestimmten Eigentumsanteil am Haus. Der kann für alle gleich sein, muß aber nicht.

Zunächst ist festzuhalten, ob es sich um eine Modernisierung oder Instandhaltung handelt.

Wenn es sich um eine Modernisierung handelt sind die 11 % auf Alle umzulegen. Für die Leerwohnung hat der VM aufzukommen. Diese steht vllt. nur 1 - 2 Monate leer, dann geht das Theater wegen 1 - 2 € von vorn los.

Wie du die 3.500 € errechnet hast, kann ich nicht nachvollziehen.

Nach Einbau der Haustür mir Sprechanlage ist es am besten, sich Einblick in die Rechnungen zu verschaffen um festzustellen, was tatsächlich berechnet / umgelegt werden kann / darf.

Bei einem 8-Parteien-Wohnhaus werden die Kosten natürlich auf die Einheiten verteilt.

Pro Wohnung darf also nur 1/8 auf den Mieter ungelegt werden.

Das sollte doch wohl logisch sein.

Wie ist das mit der Zustimmung zu einer Mieterhöhung nach § 585 BGB (Anpassung an Vergleichsmiete)?

Die Situation ist folgende:

Mein Vermieter (Genossenschaft) will, dass alle Mieter eine Zusatzvereinbarung zum Mietvertrag unterzeichnen, in der sie sich verpflichten, die Schönheitsreparaturen selbst durchzuführen - die bisherige Klausel wurde nämlich vom BGH für ungültig erklärt. Alle die, die diese Vereinbarung nicht unterschreiben wollen, sollen eine Mieterhöhung auf Basis der ortsüblichen Vergleichsmiete bekommen.

Ich glaube, dass der Vermieter die Miete eigentlich nicht erhöhen will, da es eh keine gute Wohngegend ist und auch teilweise Leerstand herrscht, was sich aber schon etwas geändert hat (also weniger Leerstand). Ich weiß, dass viele Mieter die Vereinbarung noch nicht unterschrieben haben, bin mir aber nicht sicher, ob der Vermieter nur blufft, oder die Mieterhöhung wirklich durchziehen würde.

Meine Frage: soll/kann ich solange warten, bis er mir die Mieterhöhung schickt, um abzuwarten, ob das nur eine leere Drohung war, und erst dann sagen, o.k. ich unterschreibe die Vereinbarung doch, oder ist es, wenn er einmal die Mieterhöhung festgesetzt hat, zu spät für mich. Soweit ich weiß, muss man dieser Mieterhöhung irgendwie zustimmen, kann diese Zustimmung aber nicht verweigern - aber wie sieht das mit der Zustimmung genau aus, gibts da einen Frist?

Danke.

...zur Frage

Wie teile ich (Vermieter) meinem Mieter eine Mieterhöhung aufgrund gestiegener Nebenkosten mit?

Da die Strom und Wassergebühren der Mietwohnung gestiegen sind, möchte ich (Vermieter) meinem Vermieter eine Mieterhöhung mitteilen. Was muss ich dabei beachten? Kann ich die Erhöhung schon ab nächstem Monat machen oder erst für den dritten Monat? Welche formalen und rechtlichen Regeln sind dabei zu beachten?

...zur Frage

Mieter zahlt nur verminderte Miete nach Erhöhung

Upps,- meinem Mann ist gerade erst aufgefallen, dass einer unserer Mieter nach unserer Mieterhöhung (in trockenen Tüchern und durch Haus und Grund geprüft )seit Juni 2011 nur einen Teil der Erhöhung überwiesen hat. Es fehlen 20,00 Euro pro Monat. Jetzt sind ja schon 16 Monate vergangen und wir haben den fehlenden Betrag ja nicht angemaht. Der Mieter will im Februar ausziehen. Können wir die Kaution um den entsprechenden Betrag reduzieren? Wie verhalten wir uns korrekt?

...zur Frage

Darf der Vermieter den Bau eines Spielplatzes über die Mieterhöhung von 35qm-Junggesellenwohnungen finanzieren?

Ich habe eine Frage zum Mietrecht. Mein Vermieter möchte eine weitreichende Modernisierung durchführen, um 11% der Gesamtkosten auf die Jahresmiete umzulegen. Der größte Punkt seiner Modernisierungsliste ist die Anlage eines Spielplatzes im Hinterhof. Diesen soll ich künftig mit 22€ monatlichem Mietzuschlag mitfinanzieren. Nun ist meine Wohnung eine 35qm-Wohnung im Hinterhaus - also Wohnraum, der garantiert nie an Familien mit Kindern vermietet werden kann. Inwiefern wird also in meinem Fall der "Wohnwert" verbessert, wenn man dem Mieter einer Ein-Zimmer-Wohnung die Möglichkeit bietet, Schaukel und Sandkasten zu benutzen?

...zur Frage

Kann ich mich beim Einwohnermeldeamt auch ohne Mietvertrag anmelden?

Hallo und guten morgen. Kann ich mich beim Einwohnermeldeamt auch ohne Mietvertrag anmelden? Für eine aktuelle antwort wäre ich sehr dankbar

...zur Frage

Vermieter berechnet bei der Mieterhöhung zuviel , was kann ich als mieter machen?

Hallo leute mein Vermieter berechnet bei jeder mieterhöhung alle 3 Jahre immer wieder zuviel ,

im Schreiben steht ich halte 7,62 Euro miete für angemessen und ortsüblich ,ich Darf sie deshalb bitten die Miete in höhe von 462,87 zu zahlen,

Wenn pro Quadratmeter 7,62 Euro kosten sind das bei 59 qm 449,58 Euro

Was kann ich gegen denn falschen berechnung machen ???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?