Mieterhöhung beim Eigentümerwechsel

6 Antworten

Zuerst einmal übernimmst du die bestehenden Mietverträge so, wie sie sind, denn der Grundsatz "Kauf bricht nicht Miete" ist so in § 566 BGB fixiert.

Du darfst zwar die Miete auf den ortsüblichen Satz anheben (§ 558 BGB), die Kappungsgrenze ist aber einzuhalten.

Als neuer Eigentümer übernimmst Du die bereits bestehenden Mietverträge mit allen Rechten und auch Pflichten. Eine Mieterhöhung kannst Du gem. § 558 BGB unter Bezug auf 3 Vergleichsmieten oder den örtlichen Mietspiegel vornehmen. Dabei mußt Du auch beachten, ob und wann der Voreigentümer die letzte Mieterhöhung gem. § 558 BGB vorgenommen hat, denn innerhalb von 3 Jahren darf dann die Miete max. um 20% steigen (in Gegenden mit Mietbremse nur 15%).

http://dejure.org/gesetze/BGB/558.html

Das verstehe ich nicht. Der Mieter kann also etwas dafür, daß Du so ein Raffzahn bist und beim Kauf schon feststellst, die Rendite paßt gar nicht zu mir. Dann eben Finger weg, ist doch ganz einfach. Zumindest für uns wenn wir kaufen.

Neuer Mietvertrag nach Eigentümerwechsel abgeschlossen - Beginnt bisherige Mietdauer neu?

Folgende Situation: - Zweifamilienhaus - Erdgeschosswohnung bewohnt vom Eigentümer - Wohnung 1. OG vermietet - Eigentümer verkauft Haus - Neuer Eigentümer bezieht ebenfalls die EG Wohnung - Neuer Eigentümer u. bisheriger Mieter (1. OG) schließen neuen Mietvertrag ab - Vertragsinhalte bleiben gleich, mit Ausnahme der monatlichen Vorauszahlungen Nebenkosten. Wird auf Wunsch des Mieters angehoben

Jetzt zur eigentlichen Frage: beginnt die Mietdauer mit dem neuen unterschriebenen Vertrag neu oder wird die Mietdauer vor dem Eigentümerwechsel dazugerechnet?

...zur Frage

Wie muss bei einem Eigentümerwechsel innerhalb des Abrechnungszeitraumes die Nebenkostenabrechnung für den Mieter erfolgen?

Hallo zusammen. Ich habe letztes Jahr meine vermietete Eigentumswohnung verkauft, der Eigentümerwechsel fand zum 1.11. statt.

Die Wohnung ist nach wie vor vermietet. Nun hat mir der neue Eigentümer die vom Verwalter erstellte Betriebskostenabrechnung für meinen Anteil bis Oktober zugeschickt, mit der Bitte, die Abrechnung für meinen Teil mit dem Mieter zu machen.

Meines Wissens nach wäre das aber so nicht korrekt, da der Mieter keine gesplittete Abrechnung von zwei verschiedenen Vermietern erhalten darf, sondern das Recht auf eine komplette über den gesamten Abrechnungszeitraum (das Kalenderjahr) hat. Kann das jemand bestätigen, der mehr Ahnung vom Mietrecht hat?

Ich habe dem neuen Eigentümer daher vorgeschlagen, dass er die komplette Abrechnung macht (alle relevanten Daten liegen ihm vor und wurden ihm von mir nochmal extra zusammen gestellt) und wir beide dann untereinander abrechnen. Wäre dies die korrekte Vorgehensweise?

...zur Frage

Schenkung/Eigentümer/Besitzer?

Hallo zusammen,

ich habe eine kurze Frage und würde mich sehr freuen, wenn einige von Euch auch mit den entsprechenden Rechtlichen Grundlagen antworten würden.

Ein Freund von mir hat in meinem Keller ein Fahrrad stehen. Er hat mir gesagt, ich soll es verkaufen. Nun habe ich aber seit Wochen keinen Kontakt mehr mit ihm. Er antwortet weder auf Nachrichten, noch auf Anrufe.

Was mache ich nun mit dem Rad? Ich möchte es nicht verkaufen, da ich mich daran nicht bereichern möchte, würde es gerne aber spenden......

Kann mir jemand weiterhelfen?

Danke und LG

...zur Frage

Eine Mieterhöhung muss wieviel Wochen vorher schriftlich angekündigt werden

Siehe Titel, ich möchte die Miete auf den ortsüblichen Mietspiegel erhöhen, darf ich dies schon zum 1.Dezember oder erst zum 1. Jan machen, bzw. wie lange vorher muss der Mieter schriftlich informiert werden?

...zur Frage

Mieterhöhung nach Eigentümerwechsel -JAHRESSPERRFRIST

Meine Münchner Mietwohnung wird bald verkauft. Kann der neue Eigentümer SOFORT nach dem Kauf Mieterhöhung verlangen ? ODER GILT DIE JAHRESSPERRFRIST AUCH AB KAUFDATUM ? Die letzte Mieterhöhung war vor 10 Jahren. Der Mietspiegel liegt etwas über der momentanen Miete. (so wurde diese Frage hier noch NICHT gestellt)

Vielen Dank für Eure Antworten !

...zur Frage

Mietvertrag bei Eigentümerwechsel!?

Hallo zusammen,

ich habe eine Wohnung gekauft in der bereits Mieter sind. Da ich die Wohnung nicht benötige bleiben die Mieter drin. Der Verkäufer teilte mir mit es müsste im Mietvertrag nichts geändert werden den er mit seinen Mietern hatte. Es muss lediglich das Anschreiben welches ich meinen neuen Mietern geschickt habe mit beigefügt werden, in dem steht das ich neuer Eigentümer bin und meine Bankverbindung damit sie die Miete zukünftig zu mir überweisen.

Ist das korrekt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?