Mieterhöhung auch wegen neuen Balkon

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Leider sind in vielen Antworten Fehler oder sie sind gänzlich falsch, es gibt aber gottseidank auch richtige bzw. teilweise richtige. Auf einen Sachverhalt möchte ich dennoch hinweisen: In die Modernisierungsankündigung gehört zwingend auch die Angabe des voraussichtlichen Mietsteigerungsbetrages. Wird dann aber letztendlich dieser um mehr als 10% überschritten, braucht die erhöhte Miete erst mit einer Verzögerung von 6 Monaten nach dem ansonsten zustehenden Termin (Beginn des dritten Monats nach Zugang der Mieterhöhungserklärung) gezahlt werden. Die Frage ist nun, ob in der Mod-Ankündigung überhaupt der voraussichtliche Erhöhungsbetrag drinstand. Wenn nicht, ist die ganze Mod-Ankündigung m. E. Unwirksam und es bräuchte überhaupt keine Mieterhöhung bezahlt werden. Das alles genau zu prüfen und zu berechnen, ist absolut Profiarbeit. Deshalb innerhalb der Überlegungsfrist schnellstens den örtlichen Mieterverein damit beauftragen, Mitgliedschaft vorausgesetzt. Der Mitgliedsjahresbeitrag ist eine Superanlage.

Ich danke für die ausführliche Antwort.Wir haben keinerlei schriftliche Mitteilung damals bekommen,es war lediglich ein Aushang im Haus aufgemacht mit dem Hinweis wann die Sanierung losgeht und wielange sie in etwa dauert.

0

@Albatros, Die Erhöhung ist auf jeden Fall zu bezahlen.lies BGB § 559b Absatz 2. Bei Nichtankündigung verlängert sich die Frist der Mieterhöhung um 6Mon.; außerdem auch wenn der voraussichtlich mitgeteilte Mieterhöhungsbetrag mehr als 10% übersteigt. Wie es in diesen Fall mit dem Sonderkündigungsrecht ist, weiß ich nicht genau.§ 561

0

Modernisierungskosten dürfen auf die Miete umgelegt werden. Höhe ist abhängig von den tatsächlich entstandenen Kosten und wird prozentual berechnet. Genaue Werte dazu kannst du beim Mieterbund erfahren.

Ein Balkon wird zur Hälfte der Nutzungsfläche auf die Miete umgelegt. Du kannst dir also ausrechnen, wieviel Miete du pro qm zahlst und das dann mit der qm Zahl des Balkons gegenrechnen.

das war mal, jetzt sind es nur noch 25 %. ausserdem für die wärmedämmung bis 11 % die miete erhöhen.

0
@parisien

25% bis maximal 50%, so heist es richtig. wenn es vorher schon einen balkon gab ist das eh kein thema.

0
@parisien

das ist so nicht richtig: nicht miete um 11% erhöhen sondern 11% der reinen modernisierungskosten können jährlich auf die Miete aufgeschlagen werden (davon 1/12 monatlich).

0

Was möchtest Du wissen?