Mieterhöhung auch wegen neuen Balkon

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Leider sind in vielen Antworten Fehler oder sie sind gänzlich falsch, es gibt aber gottseidank auch richtige bzw. teilweise richtige. Auf einen Sachverhalt möchte ich dennoch hinweisen: In die Modernisierungsankündigung gehört zwingend auch die Angabe des voraussichtlichen Mietsteigerungsbetrages. Wird dann aber letztendlich dieser um mehr als 10% überschritten, braucht die erhöhte Miete erst mit einer Verzögerung von 6 Monaten nach dem ansonsten zustehenden Termin (Beginn des dritten Monats nach Zugang der Mieterhöhungserklärung) gezahlt werden. Die Frage ist nun, ob in der Mod-Ankündigung überhaupt der voraussichtliche Erhöhungsbetrag drinstand. Wenn nicht, ist die ganze Mod-Ankündigung m. E. Unwirksam und es bräuchte überhaupt keine Mieterhöhung bezahlt werden. Das alles genau zu prüfen und zu berechnen, ist absolut Profiarbeit. Deshalb innerhalb der Überlegungsfrist schnellstens den örtlichen Mieterverein damit beauftragen, Mitgliedschaft vorausgesetzt. Der Mitgliedsjahresbeitrag ist eine Superanlage.

Ich danke für die ausführliche Antwort.Wir haben keinerlei schriftliche Mitteilung damals bekommen,es war lediglich ein Aushang im Haus aufgemacht mit dem Hinweis wann die Sanierung losgeht und wielange sie in etwa dauert.

0

@Albatros, Die Erhöhung ist auf jeden Fall zu bezahlen.lies BGB § 559b Absatz 2. Bei Nichtankündigung verlängert sich die Frist der Mieterhöhung um 6Mon.; außerdem auch wenn der voraussichtlich mitgeteilte Mieterhöhungsbetrag mehr als 10% übersteigt. Wie es in diesen Fall mit dem Sonderkündigungsrecht ist, weiß ich nicht genau.§ 561

0

Modernisierungskosten dürfen auf die Miete umgelegt werden. Höhe ist abhängig von den tatsächlich entstandenen Kosten und wird prozentual berechnet. Genaue Werte dazu kannst du beim Mieterbund erfahren.

Ein Balkon wird zur Hälfte der Nutzungsfläche auf die Miete umgelegt. Du kannst dir also ausrechnen, wieviel Miete du pro qm zahlst und das dann mit der qm Zahl des Balkons gegenrechnen.

das war mal, jetzt sind es nur noch 25 %. ausserdem für die wärmedämmung bis 11 % die miete erhöhen.

0
@parisien

25% bis maximal 50%, so heist es richtig. wenn es vorher schon einen balkon gab ist das eh kein thema.

0
@parisien

das ist so nicht richtig: nicht miete um 11% erhöhen sondern 11% der reinen modernisierungskosten können jährlich auf die Miete aufgeschlagen werden (davon 1/12 monatlich).

0

Nachbarin wirft Gartenmüll auf meinem Balkon. Was tun?

Hallo!

Seit Monaten wirft meine Nachbarin, die über mir wohnt, ihren Gartenmüll (Sand, Blätter, Äste usw.) auf mein Balkon. Genauer gesagt, versucht sie alles mit einem Besen von ihrem Balkon wegzukrigen, aber aus den Spalten zwischen den Balkonblättern landet eine gute Menge davon auf meinem Balkon.

Außerdem gießt sie ihre Pflanze auf ihrem Balkon großzügig mit Wasserschlauch ein, egal ob ich gerade auf meinem Balkon Bücher lese oder so...

Ich habe einmal versucht, sie vorsichtig darum zu bitten, dies nicht zu tun. Aber sie hat mich richtig angeschrien wie "Das ist mein Balkon, Mensch!" oder so. Das war's. Ich möchte mit ihr auch nicht mehr direkt sprechen, sie ignoriert mich sowieso im Treppenhaus, auch wenn ich sie grüße...

Was könnte ich tun? Ich selbst habe ein paar Pflanze auf meinem Balkon, aber wenn ich putze, achte ich darauf, dass möglichst kein Müll auf dem unteren Balkon landet. Vor allem finde ich nicht in Ordnung, dass man seinen Müll einfach aus dem Balkon wegwerfen möchte. Vor unserem Haus ist es ein ganz normaler Bürgerteig, wo viele Menschen sind...

Ich würde mich über die advice sehr freuen, M.

...zur Frage

Winterdienst wenn nicht im mietvertrag vereinbart - geht das?

Hallo zusammen, ich musste die letzten 2 Jahre nie Winterdienst machen und es wurde auch bei Mietbeginn nicht vereinbart. Es steht auch nichts in meinem Mietvertrag drin. Kann der Vermieter nach 2 Jahren hingehen und einfach verlangen, dass ich ab diesem Winter Winterdienst (alle 4 Wochen eine Woche lang) machen muss. Der Treppendienst wurde extra in meinem Mietvertrag vereinbart und den mache ich auch von Anfang an, aber wie gesagt, der Winterdienst war nie Bestandteil meines Mietvertrages.

Bei der Eigentümerversammlung wurde entschieden, dass ab diesem Winter auch für meine Wohnung Winterdienst gemacht werden muss und nun will der Vermieter das einfach an mich abdrücken.

Geht das?

  1. Nach wie vielen Jahren und in welcher Höhe ist eine Mieterhöhung rechtens. Wie lange vorher muss das angekündigt werden und darf man über den ortsüblichen Mietspiegel hinaus Miete verlangen?

Vielen Dank für eure Hilfe!

...zur Frage

Nachts um 3 Bratwurst auf dem Balkon braten - ist das verboten?

Wenn der Vermieter prinzipiell nichts gegen Grillen auf dem Balkon einzuwenden hat, wie sieht es dann eigentlich von gesetzgeberischer Seite aus, darf ich denn Nachts um 3 auf dem Balkon noch Würste grillen? (Mehrparteienhaus)

...zur Frage

Rauchen auf dem Balkon / Mietwohnung

Hallo Zusammen,

ich habe eine Frage zum Thema "Rauchen auf dem Balkon von Mietwohnungen" Ich bin Raucher und rauche etwa 8 - 10 Zigaretten am Tag. Allerdings bin ich in der Regel von 7:30 Uhr - 18:30 Uhr nicht zu Hause und so komme ich auf etwa 3 - 4 Zigaretten pro Tag, die ich auf dem Balkon rauche. Vor einigen Monaten hatte sich meine Nacharin, die über mir lebt über den Zigarettenqualm gestört, es würde sie beim Lüften stören. Trotz der unverschämten Art habe ich mich dazu entschlossen, die morgendliche Zigarette auf den Weg zur Arbeit zu verlegen, sodass auf dem Balkon erst Abends in der Zeit von 18:30 Uhr - 23:00 Uhr geraucht wird. Trotzdem belästigt mich die Nachbarin jedes Mal, sobald ich mir eine Zigarette anstecke aufs Neue, mit einer extrem nervigen und unverschämten Art, ob ich denn "schon wieder soviel rauchen müsse", ihr gesamte Wohnung würde stinken und und und... - Kurze Info am Rande: Wir leben direkt neben einem Discountmarkt und einer Werkstatt, Abgasgerüche bspw. sind an der Tagesordnung, auf der anderen Seite des Hauses steht eine Entsorgungsfabrik, unzählige Lastwagen fahren hier regelmäßig ein und aus, andere Nachbarn grillen oder mähen den Rasen, was ebenfalls zu Geruchsbelästigung führen kann... Meine Frage ist nun Folgende: Hat die Nachbarin Recht? Darf sie von mir verlangen, dass ich das Rauchen in meine (bisher rauchfreie) Wohnung verlagern muss? Wie ist es, wenn ich bspw. im Sommer einmal Besuch habe und wir abends oder am Wochenende auf dem Balkon sitzen, da kommt es automatisch zum Vermehrten Rauchen, da mehrere Personen anwesend sind. - Muss ich dafür einen Zeitplan fürs Rauchen aufstellen?

...zur Frage

Grillen auf dem Balkon: erlaubt oder nicht, wenn im Mietvertrag nichts steht?

Meine Tochter ist unsicher, ob sie in der neuen Wohnung auf dem Balkon grillen darf oder nicht. Im Mietvertrag steht dazu nichts, es gibt auch keine Hausordnung, in der das Thema Grillen erwähnt ist. Ist Grillen dann rein rechtlich auf dem Balkon automatisch erlaubt?

...zur Frage

Mieterhöhung rechtens? - Was tun?

Hallo,

seit circa 2 Monaten sind jetzt Baustellen rundum und in unserer Wohnung.

1ner von 2 Balkonen wird entfernt, damit das Badezimmer vergrößert werden kann (neues Bad + Toilette) + neue Toilette in unserem Gästeklo. Es werden neue Wasserhähne platziert und Rohre im Keller ausgetauscht. Das mit den Rohren finde ich noch okay, aber das wir Stauraum "Balkon" verlieren, nicht wirklich prickelnd.

Vom Baulärm will ich erst nicht reden, das Miethaus hat 12 Wohnungen und rundum stehen noch andere mit der gleichen Kapazität, bei denen es nicht wirklich leiser zugeht.

Der Vermieter will jetzt gute 100€ auf die Gesamtmiete, ist diese Erhöhung von 100€ rechtens, finanziell geht es uns gerade nicht gut.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?