Mieterhöhung-Arge

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nun bekam ich eine Mieterhöhung der Kaltmiete von 14,70 Euro. In dem Schreiben stand nur wegen hohen Nebenkosten.

Was genau steht in dem Schreiben? Miete und Nebenkosten sind 2 Paar Schuhe. Wegen hoher NK kann nicht die Kaltmiete erhöht werden.

Was ist denn vertraglich zu NK vereinbart?

Wie sieht das mit den Kündigungsfristen in diesem Fall aus?

Wie bei einer "normalen" fristgerechten Kündigung. 3 Monate zum Ende des übernächsten Monats wenn Deine Kündigung spätestens am 3. Werktag des Monats dem Vermieter zugegangen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der genaue Satzlaut lautet: Aufgrund der hohen Nebenkosten wird ihre Miete in Höhe von 225 Euro um 14,70 Euro zum 1.8.11 angehoben. Darunter als Aufstellung die vorherige un die jetzige Miete. Die Nebenkosten sind nicht erhöht worden, nur die Kaltmiete. Vertraglich vereinbart sind als Nebenkosten 60 Euro und die sind auch so geblieben.

Muss ich, wenn ich kündige die Mieteröhung bezahlen oder einfach den alten Betrag?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anitari
12.07.2011, 17:54

Muss ich, wenn ich kündige die Mieteröhung bezahlen oder einfach den alten Betrag?

Diese sog. Mieterhöhung ist unwirksam. Erhöhung der Kaltmiete geht nur wegen z. B. Anhebung zum örtlichen Mietspiegel oder einer Modernisierung.

Widersprich der sog. Mieterhöhung wegen formeller Fehler und kündige zum 31.10.2011.

Die sog. Mieterhöhung mußt Du nicht zahlen.

0

Was möchtest Du wissen?