Mieterhöhug Garage

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

so wie ich das sehe, kann die Miete gar nicht wegen der Garage angehoben werden, da sie nicht extern vermietet wurde, die Miete für die Garage ist mit der Gesamtmietzahlung der Wohnung abgegolten, sie kann auch nicht alleine gekündigt werden, die Verwaltung kann hier nur auf dein Wohlwollen hoffen, eine rechtlichje Handhabe hat sie jedoch nicht.

Da das eine Vertrag - mit beeinhalteter Garage- ist, der bereist kürzlich angepasst wurde, ist eine weitere Mieterhöhung zunächst auszuschließen. Sollte aber im Hauptmietvertrag eine gesondertere - auch gesondert kündbare - Mietvertragsklausel zur Garage enthalten sein, und die Miete dort anteilig benannt sein, dürfte die Sache nicht so ganz einfach sein. Dan würde die Mieterhöhung aus allen vergangene Jahren nur den Wohnungsanteil betreffen, und für die Garage hätten jeweils gesonderte Anpassungen erfolgen müssen. Ist das immer in einem Paket passiert, stehen die Karten gut, da dann so eine Art ersessenes Recht anzuwenden ist.

Im Hauptmietvertrag ist keine Klausel. Gruß Peter

0
@Peter7362

dann sollte die Hausverwaltung spaßeshalber beantworten wie sie die Garagenmiete ermittelt haben wil, und wieso die dann unterhalb der marktüblichen Miete liegen soll. Durchsetzen kann die eine Erhöhung mit einiger Sicherheit nicht.

0
@DabbelJuh

Ich habe eben noch einmal in meinen Mietvertrag geschaut.Der ist 30 Jahre alt. Darin werden werden die Kosten tabellarisch aufgeführt Kaltmiete Heizung Nebenkosten Garage. Ergibt Gesamtmiete Gruß Peter

0
@Peter7362

wie gesagt, wenn bisher keine Differenzierung erfolgte, dann kann das auch nicht "plötzlich" von heute auf morgen passieren. Ich würde gelassen den Argumenten der Hausverwaltung entgegen sehen.

0

Dieses Mieterhöhungsverlangen ist rechtswidrig, die letzte Mieterhöhung noch kein 12 Monate her ist...

Was möchtest Du wissen?