... Mieter zieht aus und hinterläßt Dreck

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn der Vermieter diese Wohnung in dem Zustand abgenommen hat, dann darf er selber für die Entsorgung gerade stehen
Es ist eine Sauerei, wenn Mieter sowas hinterlassen, aber wenn der Vermieter mitspielt, ist das sein Problem

Hier kommt es sehr auf den abgeschlossenen Mietvertrag an. Sollte er nur die Wohnung besenrein hinterlassen, sieht es schlecht aus, den ausgezogenen Mieter dafür heranzuziehen oder gar haftbar zu machen. Hier könnte man höchstens versuchen, wenn man die neue Adresse erhält, an das gute Benehmen des Mieters zu appellieren, seinen Müll doch bitte selbst zu beseitigen. Ist das denn bei der Wohnungsabnahme nicht aufgefallen???? Da geht man doch ohnehin alle gemieteten Räume ab, inkl. Keller und solange es dort und im Haus von dessen Müll und Resten noch wimmelt, wird die Wohnung nicht abgenommen. Punkt.

Ich glaube fast das du da keine chance hast wenn ihm die wohnung so schon abgenommen wurde... in dem Fall einfach die Kaution einzubehalten wär denke ich nicht rechtens. vielleicht beim Mieterschutzbund nachfragen?

In diesem Fall wäre es grenzwertig. Der Vermieter könnte einen Teil der Kaution einbehalten um für die entsprechende Entsorgung zu sorgen - aber solange durch den Müll kein Schaden am Objekt entstanden ist, muss er die Kaution komplett auszahlen und bleibt auf der Entsorgung selbst sitzen. Mir ist etwas unklar, warum eine offensichtlich verdreckte Wohnung (inkl. Hausflur und Keller) abgenommen wurde...

0

Was möchtest Du wissen?