Mieter wollen kündigen wegen Vertragsfehler

8 Antworten

Ich nehme an, Du bist nicht Erstmieter sondern Eigentümer der Wohnung. Selbstverständlich darf ein Mieter den Vertrag aufläsen, wenn es die Information hat, dass der vermieter Eigenbedarf anmeldet und sich danach eine andere Mietsache für den Mieter ergibt. Das Risiko des Leerstandes bis zu Deinem Einzug trägst Du. Ob eine Kündigungsfrist einzuhalten ist, kann ich nicht beantworten, da ist ein Rechtsanwalt zu Rate zu ziehen. Auf der anderen Seite, wenn Du den Auszug verweigerst und die Mieter zum Zeitpunkt des "regulären" Auszugs keine Wohnung finden, kannst Du sie nicht auf die Straße setzen, nur weil Du jetzt die Wohnung brauchst und das kann dann Jahre dauern....

Selbstverständlich darf ein Mieter den Vertrag aufläsen, wenn es die Information hat, dass der vermieter Eigenbedarf anmeldet und sich danach eine andere Mietsache für den Mieter ergibt

Wie kommst Du denn auf die unsinnige Idee? Selbstverständlich darf er das NICHT. Selbstverständlich hat auch ein Mieter sich an die Vereinbarungen des Vertrags und eine dort vereinbarte Kündigungsfrist zu halten...

4

Selbstverständlich darf ein Mieter den Vertrag aufläsen, wenn es die Information hat, dass der vermieter Eigenbedarf anmeldet und sich danach eine andere Mietsache für den Mieter ergibt

Steht wo?

0

Die Mieter können nur mit Dreimonatsfrist kündigen, da du bereits bei den Vertragsverhandlungen einen zukünftigen Eigenbedarf angekündigt hast. Es ist also deinerseits alles rechtlich in Ordnung. Wenn du drauf bestehst, haben die Mieter keinerlei Handhabe bzw. Anspruch auf einen Aufhebungsvertrag zu einem früheren Zeitpunkt. Es kann also nur verhandelt werden, ergebnisoffen.

Im Einzelfall kann es möglich sein das eine Kündigung missbräuchlich ist, wie das Bundesverfassungsgerichts bereits entschieden hat, setzt sich der Vermieter zu seinem eigenen Verhalten in Widerspruch, wenn er eine Wohnung auf unbestimmte Zeit vermietet, obwohl er entweder entschlossen ist oder zumindest erwägt, sie alsbald selbst in Gebrauch - Eigenbedarf zu nehmen.Er darf dem Mieter, der mit einer längeren Mietdauer rechnet, die mit jedem Umzug verbundenen Belastungen dann nicht zumuten, wenn er ihn über die Absicht oder zumindest die Aussicht begrenzter Mietdauer nicht aufklärt. Aber das genau hat der VM ja vor Einzug des Mieters. Aus Beweiszwecke wäre natürlich eine solche Vereinbarung für den Fall einer strittigen Haltung des Mieters schriftlich vorzulegen.

mietvertrag klausel zum verzicht auf wechselseitige kündigung

Mein sohn hat mit seiner freundin einen unbefristeten mietvertrag unterzeichnet. Nun gibt es eine klausel in der mieter und vermieter wechselseitig für die dauer von 12 monaten auf das recht zur kündigung verzichten. Ist das zulässig? Wie kann man aus so einen vertrag heraus kommen?

...zur Frage

Mieter wegen Eigenbedarf kündigen nach nur 6 Monaten

Hallo

ich habe mir letztes Jahr eine Wohnung gekauft und mein Plan war mit der Miete die Wohnung abzubezahlen. Meine Eltern versicherten mir das ich so lange noch zu Hause wohnen bleiben kann. Jetzt hab ich allerdings das Problem das ich wegen ständigen Streitereien doch ausziehen muss.Jetzt möcht ich mir natürlich nicht irgendeine Wohnung suchen sondern gleich in meine Wohnung einziehen, die ich gekauft hab. Mit dem Mieter wurde ein unbefristeter Mietvertrag abgeschlossen. Jetzt meine Frage darf ich überhaupt nach so kurzer Zeit wegen Eigenbedarf kündigen? Und kommen dadurch Kosten von Umzug, Makler die der Mieter bezahlt hat , auf mich zu?

...zur Frage

was passiert, wenn ein schwerbehinderter vermieter eigenbedarf anmeldet ?

Ich möchte eine Wohnung kaufen und dort wohnen. Der momentane Mieter hat einen unbefristeten Mietvertrag. Ich möchte als neuer Eigentümer Eigenbedarf anmelden, da die Wohnung barrierefrei und ich selbst schwerbehindert bin.

...zur Frage

Weiß jemand, wie lange ich eine Wohnung bewohnen muss, die ich wegen Eigenbedarf gekündigt habe?

Ich habe einen Mietvertrag wegen Eigenbedarf gekündigt, nun ist der Grund für den Eigenbedarf nicht mehr vorhanden. Die Mieter haben aber schon eine neue Wohnung... Bin ich verpflichtet, wegen der Kündigung, in die frei werdende Wohnung einzuziehen ?

kasimir

...zur Frage

eigenbedarf zu unrecht

Ich bin vor einem jahr eine kündigung wgn eigenbedarf erhalten,s lief über den mieterschutzbund,nun stellte ich heut fest,das dort in der alten wohnung neue mieter wohnen...es ist also kein eigenbedarf erfolgt was bedeutet das für mich,habe ja schliesslich die wohnung wegen angeblichm eigrnbedarf geräumt mit viel kosten un stress,,,

...zur Frage

Wie muss eine Eigenbedarfskündigung begründet werden?

Hi,

wäre eine Kündigung wirksam, wenn dort zur Begründung für den Eigenbedarf stünde:

"Zukünftig soll die Wohnung von meinem Sohn bezogen werden."?

Muss nicht etwa angegeben werden warum der Sohn die Wohnung braucht?

Und auch der Name des Sohnes?

Vielen Dank im Voraus...!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?