mieter wohnt nicht mehr im mietobjekt, wohin die kündigung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das Mietrecht ist derart kompliziert das Du besser jemanden befragen solltest der das studiert hat. Man kann sich selber ziemlich in die Nesseln setzen wenn man quasi zur "Selbstjustiz" greift und sein Eigentum wieder in Besitz nehmen will...Leider ist die Rechtssprechung meist zuerst auf der Seite der Mieter und erst ein langwieriger "Prozess" regelt die Sachlage...oft auch erst mit einer Räumungsklage...

Wenn Zahlungsrückstände in Höhe von 2 Monatsmieten aufgelaufen sind, kann der Vermieter kündigen. Allerdings ist die Kündigungsfrist einzuhalten. Wenn über das Einwohnermeldeamt (ein Vermieter bekommt dort Auskunft) nichts über den neuen Wohnort herauszufinden ist, würde ich das auch einem Gerichtsvollzieher überlassen.

Sie können nur versuchen, per Gerichtsvollzieher eine öffentliche Zustellung zu machen. Dann haben sie zumindestens die Formalien erfüllt. Unabhängig davon, müssen Sie, wie auch immer, den neuen Aufenthaltsort herausfinden, denn nur dann nimmt das Gericht eine Räumungsklage an. Das geht eventuell über einen Rechtsanwalt oder einen Detektiv.

Eventuell können Sie auch versuchen, wenn das Haus nachweislich nicht mehr benutzt ist, sich Zugang zu verschaffen. Das sollten Sie aber immer mit einem Gerichtsvollzieher absprechen.

also wenn da garnix hilft brauchst du einen spez. Briefträger.

Lasse eine Zustellung vom Gerichtsvollzieher durchführen. Wenn der den nicht antrifft, wird ein Aushang im Amtsgericht gemacht, das gilt als rechtlich zugestellt. Dann beginnt die Frist zu laufen, egal was kommt.

Kostet natürlich etwas mehr als bei der Post.

also echt, Mietrecht hin oder her. Die Kündigung hast du unter Zeugen in den Briefkasten geworden. Wenn der gute Mann nicht mehr dort wohnt, kann er sie ja nicht bekommen, was soll's. Er hat Mietrückstände. Woher weißt du, dass er in die Schweiz gezogen ist? Warst du schon im Haus? Sind noch Sachen da?

Wenn nein, geh davon aus, dass er unbekannt verzogen ist.

Ansonsten soll er dich verklagen. Ich habe langsam die Nase voll von solchen Leuten.

pecksi 11.09.2012, 22:45

ich war auf dem einwohnermeldeamt, die wissen aber nur, dass er in die schweiz ist....im haus wohnt noch seine ex und deren kinder...die aber keine mieter sind, aber natürlich auch ncith ausziehen....

0
Padri 12.09.2012, 11:05
@pecksi

Wenn die "Ex" den Mietvertrag nicht mit unterschrieben hat, muss sie ausziehen! Die Kündigung muss dann an den Mieter auch dort zugestellt werden, also 2fach!

0
guterwolf 12.09.2012, 11:40
@Padri

dann schick der EX doch mal die Kündigung , die du dem Mieter geschickt hast, in Kopie und weise sie darauf hin, dass sie rechtswidrig in deinem Haus wohnst, da mit ihr kein MV besteht und die - vor allem - keine Miete zahlt.

Fordere sie auf, fristlos auszuziehen und ansonst musst du das Gespräch mit deinem RA abwarten.

0
santolina 12.10.2012, 17:55
@guterwolf

Eine Frau mit Kindern schmeisst man so auf die schnelle nirgendwo raus. Komischerweise gesteht unser Gesetz den Leuten Rechte zu. Ohne Räumungsklage geht da nichts wenn die Person von ihren Rechten weiss. Bleibt sie in der Wohnung kann man nur Klagen. Unsere Familie hat das Ganze gerade erst hinter sich, wir sind die Vermieter einer 120qm grossen Villa....Es fehlten alle vermieteten Gegenstände, sowie eingepasste Einbauküche ect....Die Dame muss nicht für die Schäden aufkommen bzw. könnte das auch nicht. Wir müssen alles selber wieder aufbauen, dank unserer Rechtssprechung...Wir wurden in dem Zuge verklagt, kaum zu glauben aber wahr...

0

Da hilft nur ein Rechtsanwalt. hoffe du hast rechtschutz

pecksi 11.09.2012, 22:33

nein, leider nicht....:-( aber hab schon termin, nur bis der ist, möchte ich vorab shcon etwas information haben, und natürlich um mich etwas zu beruhigen....

0
pecksi 11.09.2012, 22:33

nein, leider nicht....:-( aber hab schon termin, nur bis der ist, möchte ich vorab shcon etwas information haben, und natürlich um mich etwas zu beruhigen....

0

wenn du das an seine gültige addresse zugestellt hast, gilt es als angekommen

am besten wirf es mit zeugen, der inhalt des schreibens kennt, ein

pecksi 11.09.2012, 22:28

das ist ja das problem....ich hab die kündigung unter zeugen in den briefkasen vom haus geworfen, welches er gemietet hat und in dem seine ex mit den kindern (sie ist nicht mieterin im mietvertag. er ist unbekannt in die schweiz verzogen. also auch das einwohnermeldeamt kann nicht sagen wohin.

0
Pelzhaendler 11.09.2012, 22:31
@pecksi

keine ahnung, google mal selber vielleicht

"empfangsbedürftige willenserklärungen, empfänger unbekannt verzogen" oder so

0
Padri 12.09.2012, 11:07
@pecksi

Das war auch richtig so die Kündigung im Haus einzuwerfen. Jetzt bleibt noch die Frage ob der Mieter den Mietvertrag allein unterschrieben hat oder mit der Ex.

0

Was möchtest Du wissen?