Mieter will nicht ausziehen was kann der Vermieter nun tun?

6 Antworten

Alles wurde dann geklärt. Die jetzigen Mieter sollten am 1.05 raus sein

Wurde denn schriftlich vom Vermieter oder Mieter fristgerecht und wirksam gekündigt?

Können die nun einfach nein sagen und das war's? 

Wenn fristgerecht wirksam gekündigt wurde und der Mieter nicht auszieht, muss der Vermieter Räumungsklage einleiten und kann Schadenersatz fordern.

Nachmieter ist ja auch vorhanden.

Wenn es nur ein möglicher Nachmieter ist und kein Mietvertrag unterschrieben wurde dann hat es keine Konsequenzen für den Vermieter; wurde allerdings ein Mietvertrag geschlossen, kann der  Vermieter Probleme bekommen.

Warum sollen die Mieter am 1.5. raus sein?

Wurde ihnen vom Vermieter form- und fristgerecht gekündigt?

Wenn ja aus welchem Grund?

Da eine Kündigung eine einseitige Willenserklärung ist muß der Empfänger Ihr nicht zustimmen.

Können die nun einfach nein sagen und das war's?

Können sie. Sie können auch trotz evtl. wirksamer Kündigung einfach nicht ausziehen.

Dann kann der Vermieter nichts, außer Räumungsklage einreichen, tun.

Da das ganze ein sehr wacklige Kiste ist, sprich Ihr nicht wißt ob und wann Ihr einziehen könnt, würde ich die Finger davon lassen.

Ja das ist jetzt echt ne blöde Sache.

Die ganzen Gründe kenne ich nicht, Geht mich als fremde Person auch nichts an, Ich weiß nur das die halt vieles beschädigt haben so das der Vermieter viel Geld nochmal reinstecken muss und sein Haus nunmal dadurch auch an Wert verliert wenn er alles nicht erneuert. Er hatte denen wohl ein Kündigungsschreiben geschickt wo drinne stand das sie nunmal 3 Monate Zeit haben usw. 

0
@Yasee96

Wie gesagt, sehr wackelige Kiste.

Die jetzige Wohnung solltet Ihr auf keinen Fall kündigen so lange nicht sicher ist das Ihr in die neue am 1.6. einziehen könnt.

Am allerbesten wäre es den neuen Vertrag zu kündigen, ist momentan zum 31.5. möglich, und eine andere Wohnung suchen.

Der neuer Vertrag ist hoffentlich unbefristet und ohne Kündigungsverzicht?

0

Für Sie gilt der vertragliche Beginn eiens neuen Mietvertrages, den sie mit dem Vermieter schließen.

Ziehen die jetzigen Mieter nicht zum Ende des Mietverhältnisses aus, ist das ein Problem des Vermieters, der dann ggfs. auf Räumung klagen muß.

Der Vermieter muß den Meitraum vertragsgemäß für den neuen Mieter bereitstellen. Gelingt ihm das nicht, haftet er für die Nachteile, die dem neuen Mieter aus einer evtl. verpäteten Übergabe der Mietsache entstehen. 

Was möchtest Du wissen?