Mieter übergibt ein Angbot für den Auszug?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Erfahrungen habe ich persönlich nicht. Ich habe aber einen Iranischen Bekannten, der vor kurzem eine vermietete Wohnung in Kreuzberg verkauft hat. Die Mieterin war so gut wie unkündbar, da sie dort schon sehr lange wohnte, und er ja kein Eigenbedarf anmelden konnte. 

Um die Dame zu bewegen, die Wohnung "freiwillig" zu verlassen, hat er ihr eine vergleichbare Wohnung in einem seiner anderen Häuser angeboten. Weiter erhielt sie zwei Monatsmieten Miete-Erlaß, er hat ihr den Umzug bezahlt, und die Renovierung entfiel. 

Ich weiss nicht, ob dies das normale Maß der Entschädigung ist, aber zumindest ist es mal eine Basis.

Nun wurde mir heute mitgeteilt, dass falls es zum Vertragsschluss kommt laut meiner Vermieteren den Leuten der Auszug "versüßt " werden müsse.

Ist ja klar, dass die das so versuchen, denn es gibt keinen Kündigungsgrund auch kein Eigenbedarf wenn der Eigentümer seine Firma in seinem haus unterbringen will.

Ich weiß das die renovierung nicht von nöten ist da das Gebäude Grundsaniert wird, ist es möglich einen Geldbetrag auszuhandeln und in welchen Bereich?

Ich würde einiges verlangen. Man muss eventuell streichen, was Zeit und Geld kostet.

Dann braucht man für den Umzug Helfer und einen Transporter.

Frei nehmen muss ich mir deswegen auch.

Unter 1200 € würde bei mir gar nichts laufen.

Deine Wohnung? Vermutlich deine Mietwohnung oder deine Eigentumswohnung? Welche Leute müssten ausziehen? Wie ist das Unternehmen zu verstehen, das deine "Wohnung" nutzen will. Sind das neue Mieter oder kaufwillige Erwerber? Nun ist noch eine "Vermieteren" im Spiel. Wie ist das zu verstehen? Dann bist du wohl doch Mieter?

Du willst also ausziehen ohne Kündigung aber mithilfe einer Vertragssauflösung, wobei dir vom Vermieter eine Abstandszahlung zu leisten wäre. Gibt es keine Verhandlung über eine Abstandszahlung, Übernahme der Umzugskosten und/oder der ev. Maklerkosten, dann ziehst du nicht aus. So richtig verstehe ich die Zusammenhänge nicht. Wer ist Eigentümer, wer ist Vermieter, wer bist du, wer ist Mieter?? 

Meine Wohnung soll bald von einem Unternehmen genutzt werden und die Leute müssten ausziehen.

Versteh ich nicht. Hat der Eigentümer gewechselt? Das hat keinen Einfluss auf den Mietvertrag.

Wurde Eigenbedarf angemeldet? Da ist fraglich ob eine gewerbliche Nutzung ohne weiteres die Anforderungen erfüllt.

ist es möglich einen Geldbetrag auszuhandeln und in welchen Bereich?

Klar ist das möglich. In Deutschland herrscht Vertragsfreiheit. Das bedeutet, jeder geschäftsfähige Mensch darf mit einem anderen geschäftsfähigen Menschen einen Vertrag schließen (sofern dieser nicht z.B. sittenwidrig ist).

Du kannst z.B. vereinbaren, daß Dir ein Geldbetrag gezahlt wird oder der neue Eigentümer Dir die Umzugskosten erstattet. Das ist eine Vereinbarungssache zwischen Euch.

Zumindest die Umzugskosten (evtl. Makler) und die Renovierung der neuen Wohnung sollten drin sein. Schließlich gibt es keinen Grund für dich auszuziehen, nur weil das dem neuen Eigentümer gut gefiele.

Also um mal die Fragen zu klären: 

Bin natürlich Mieter. Der Vermieter will die Wohnung nicht selbst nutzen sondern einem anderen Unternehmen zur verfügung stellen. Will leider keine genauen Namen nennen da mir die beauftrage unserer Hauses viele informationen vertraulich berichtet hat und ich sie ungern in eine unangenehme Lage bringen will. Mit mir müssen glaube ich ca 25-35 Leute ausziehen unter anderem 2 alte Rentner.

Danke für all eure Antworten!! Werde mir alles nochmal überdenken und mal schauen sobald ich neues höre, bzw. euch natürlich auch kurz berichtet erstatten.

Also als kleines Update für alle:

Kriege eine Wohnung direkt nebenan gestellt mit knapp 9qm mehr und das zum selben Preis. Zusätzlich muss ich nicht renovieren und alle Kosten des Umzugs werden übernommen. Außerdem wurden mir die jährlichen Betriebskosten (Heizen im Vorraum, Gärtenpflege etc.) in Höhe von 120 Euro erlassen.

Hab ein wenig mit meinen Nachbarn geplaudert und bisher hab ich mit einen der besten Deals, also zumindestens in meinen Augen.

ist es möglich einen Geldbetrag auszuhandeln und in welchen Bereich?
ist Verhandlungssache, das kann u.U. schon in die Tausende gehen zzgl. Umzugskosten

Ich würde die Maklerkosten für das Finden einer neuen Wohnung und die Umzugskosten erstatten lassen.

Was möchtest Du wissen?