Mieter reagiert auf Nebenkostenerhöhung nicht - Welche Möglichkeiten hat der Vermieter

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Kiesch, meine Vorgehensweise wäre, dem Mieter zunächst einmal gegen Einschreiben die Erhöhung der Betriebskosten (aufgrund der aus den vorgelegten Abrechnungen ersichtlichen Kostensteigerung) ab nächster Mietfälligkeit nachweisbar mitzuteilen. Gleichzeitig würde ich in dem Schreiben darauf hinweisen, dass aufgrund des bisherigen Verhaltens in dieser Sache nunmehr ohne weitere Nachricht das gerichtliche Mahnverfahren eingeleitet würde, wenn die Erhöhung gem. Paragraph XY des Mietvertrages nicht erfolgt. Natürlich kann man auch auf eine Kündigungsmöglichkeit hinweisen, da die Betriebskosten-VZ einen Teil der Miete darstellt. Frage ist, ob man den Mieter deswegen verlieren möchte. Bleibt der Mieter weiterhin säumig, dann würde ich im Schreibwarengeschäft einen Vordruck eines Mahnbescheides kaufen (. ca. 3,50 EUR) und nach ausfüllen ans zuständige Mahngericht schicken. (Kosten ca. 30,-- - 40,-- EUR). Reagiert der Mieter darauf nicht, wird automatisch das Klageverfahren eingeleitet und die Sache geht vors Gericht. Die Kosten muss letztlich der Mieter tragen (es sei denn, die Sache wäre unbegründet gewesen, z. B. wegen, siehe Antwort Saarland). Gruß, peuteneuer von ObjektV.de

Nebenkosten sind Bestandteil der MIete. Wenn ein Miter mit der Zahlung erheblich im Rückstand ist (oder nicht reagiert), ist eine Kündigung des Mietverhältnisse, durchaus gerechtfertigt. Sobald er die (androhende) Kündigung der Wohnung erhält, wirst Du sehen, wie schnell der auf einmal reagiert ...

Ich kann Dir nur dringend raten, einem Vermieterverein beizutreten. Die Rechtsanwälte dort beantworten dir diese und alle weiteren Streitfragen. Wir sind bei "Haus und Grund" und super zufrieden.

.... und ich dachte schon, wir hätten uns als Experten zur Beantwortung derartiger Fragen angeboten, weil WIR den Ratsuchenden helfen könnten!

0
@peuteneuer

Bei Fragen zu Mietproblemen sind "Rechtsanwalt" und "Mieterbund" und ähnliches die ständig wiederkehrenden Standardantworten.

Wenn man schon keine Ahnung hat, weiss man wenigstens das. :-)

0

Was möchtest Du wissen?