Mieter müssen 24 Std.Spielhalle dulden?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Muss ich das hinnehmen oder habe ich da noch Möglichkeiten.

Sie können entweder ausziehen oder haben eventuell die Möglichkeit einer Mietminderung z.B.wegen unzureichendem Lärmschutz.

Die Höhe einer Mietminderung sollte man beim Mieterbund oder einem Rechtsanwalt erfragen.

Es sind Einzelfallentscheidungen.

Ungerechtfertigte Mietminderungen können zu einer Kündigung führen!

Daher sollte man sich vorher erkundigen,welche Höhe angemessen ist.

Bedenken Sie,eine Mietminderung behebt das Problem nicht!

Das kommt darauf an, wie laut und wie störend der Lärm ist. Es gibt bestimmte Grenzen (z.B. TA-Lärm), die nicht überschritten werden dürfen. Es ist Sache der Behörden (auch in Berlin), die Einhaltung dieser Grenzen durchzusetzen.

Du solltest die Bauaufsicht des Bezirks informieren und nicht locker lassen. Sie werden zunächst versuchen, die Lärmmessungen Dir aufzudrücken; die Kosten dafür sind Dir als Rollstuhlfahrer nicht zuzumuten. Du musst also gegenüber den Behörden stur bleiben.

Und informiere die Behindertenberatungsstellen, die werden Dich unterstützen.

nein mussst du nicht. dein vermieter hat anfangs für odrnung zu sorgen. und spielhallen sind auch bestimmten auflagen unterlegen. also wenn was ist immer schön beschweren denn alles dürfen die sich auch nicht erlauben. zur not gibt es noch anwälte

wer sagt das? denke mal kaum das da illegal ein gewerbe ausgeübt wird, ist doch alles ganz normal genehmigt insoweit, oder seh ich da grad was falsch

0

Sollte das Rattern der Kugeln usw.in einer nachträglich neu eingerichteten Spielhalle die Schallgrenzen übersteigen, so kannst du Mietminderung durchsetzen oder einen vom Vermieter bezahlten Umzug verlangen.

mietminderung könnte bei nicht ausreichendem schallschutz tatsächlich drin sein, denke aber mal da würde noch ein sachverständiger im zweifelsfall hinzugezogen falls man das mit dem vermieter nicht klären kann

0

ja dann mach doch die rolladen runter wenn dich die beleuchtung stört und in zockerhallen ist es gewöhnlich nicht so laut, das man drüber noch gott weiß was hört

Wenn man in einem Haus in einer Grossstadt wohnt, das Gewerbeeinheiten besitzt, muss man immer damit rechnen, dass sich das ruhestoerend auf die Wohnqualitaet auswirken kann... Ich wundere mich immer ueber hoch laermempfindliche , genervte Mieter, die sich aber bereits bei der Wohnungssuche fuer eine ruhige Wohngegend, Land, Aussenbezirke entscheiden haetten koennten und sich trotdem aufregen warum in dem Hochhaus die Tueren staendig knallen und so weiter.....Du wirst es wohl hinnehmen muessen, oder ausziehen....:)

Tja, es gibt aber nun mal aber gerade in Großstädten unterschiedliche Gesetze zur Vermeidung von unnötigem Lärm oder Verhinderzung der Überschreitung der zulässigen Grenzwerte! Schau Dir die Rechtsprechung dazu an, dann wird Dir auch als Hausbesitzer Angst und Bange!

Und: Wer behauptet, auf dem Land sei es ruhig, hat keine Ahnung von heutiger Landwirtschaft und den dort zulässigen Handwerksbetrieben!

0

ja du kannst ausziehen...was willst du hören?wenn du mit allen mittel gegen deine vermieter vorgehst kündigt er dir sowiso und lass bitte den rollstuhlfahrer weg,das ist jämmerlich wen du meinst du könntes so vieleicht pluspunkte sammeln.wenn ihr wie gesunde menschen behandelt werden wollt dann verhaltet euch auch so.

gruss

Was möchtest Du wissen?