Mieter läßt bei Abwesenheit Kerzen brennen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gehört mit Sicherheit zu Pflichten Mieters, das Mietobjekt zu erhalten, schützen, und pfleglich zu behandeln. Wenn man bei Abwesenheit Teelichter, also offenes Feuer brennen lässt, dann stellt dies eine Verletzung der Pflichten als Mieter dar. Auch wenn es möglicherweise der Sohn gewesen sein sollte, was ja einem Schuldeingeständnis gleichkommt, dann vernachlässigt die Mieterin ja offensichtlich ihre Aufsichtspflicht. Auf dieser Basis würde ich dann auch kurz und sachlich die Abmahnung begründen.

...guckt ihr etwa in ihre Fenster, wenn sie weggeht. Wie könnt ihr das sonst wissen???

Hallo Sahaki, du musst dir das so vorstellen: Doppelhaus mit großem Garten, wir müssen an ihrem Küchenfenster vorbei gehen, um den hinteren Teil des Gartens, wo großer Rasen von uns angelegt ist, sich ein Fischteich befindet usw., bei Einzug wurde es ja auch gesagt, dass wir an ihrem Fenster vorbeigehen müssen, kein Problem eigentlich, aber wenn man im Augenwinkel was flackern sieht, guckt man doch mal genau hin, oder???? Eine Doppelhaushälfte bewohnen wir selbst, die andere haben wir vermietet, also befinden wir uns doch irgendwie in Gefahr oder? Das habe ich ihr auch schon gesagt, sie hat sich entschuldigt - aber bitte kann man wirklich 3 x Kerzen anlassen und den ganzen Tag zur Arbeit fahren??? Ich verstehs nicht??????

0

Was möchtest Du wissen?