Mieter Kündigen wegen Mietschulden

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn der Mieter zwei Monatsmieten im Verzug ist, kannst du fristlos kündigen. (Einschreiben). Sollten die Mieter dann zahlen, ist die Kündigung wirkungslos. Allerdings muss danach immer regelmäßig, wie im Vertrag festgelegt, gezahlt werden. Eine weitere Unregelmäßigkeit zieht die fristlose Kündigung nach sich, die nicht mehr abgewehrtt werden kann. Am besten beauftragt ihr einen Anwalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Meerspinne
05.09.2012, 09:00

Das haben wir Di. mittag getan. Sie Kommentar bei anitari.

Danke für deine Antwort.

0

Wenn Mietrückstände in Höhe von 2 MM angefallen sind, das müssen nicht 2 MM in folge sein, fristlos kündigen. Siehe BGB § 543

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von StupidGirl
29.08.2012, 14:02

wie immer: kurz, schmerzlos und richtig :-))

0

Da es schon sehr lange Zeit geht, kann ich nur dringend empfehlen, vor der fristlosen Kündigung eine Abmahnung wegen laufend unpünktlicher Mietzahlung auszusprechen.

Wenn die nämlich nicht freiwillig gehen und in einem Räumungsprozess ein Gutmensch als Richter da sitzt, kann schnell unterstellt werden, dass es ja seit Jahren so geht und man in dieser Zeit nie etwas dagegen unternahm.

Vorab muss aber noch abgeklärt werden, Wer, ggfls. in wessen Namen, für die Abwicklung des Mietverhältnisses berechtigt ist.

Und sofort würde ich einem Mmahnbescheid erlassen, um meine Forderung erst einmal zu sichern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einer Mietschuld von 2 Monatsmieten kannst du kündigen. Besorge dir einen gerichtlichen Mahnbescheid über den gesamten ausstehenden Betrag und danach einen Titel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Meerspinne
05.09.2012, 09:04

Wir haben im Altpapiereimer bereits viele Mahnungen von Handy verträgen usw. gefunden. Titel interesssiert nicht mehr. Ab iner gewisen Verschuldung ist vielen der Rest egal. Trotzdem, danke für die Antwort.

0

Klagen! Das dauert und ist nicht unbedingt von Erfolg gekrönt, es ist aber Dein einziges Mittel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Meerspinne
05.09.2012, 09:05

So wird es wohl kommen - Danke.

0

So geht das seit Jahren

ihr seid aber sehr interessante vermieter---fürs erste das gespräch mit den brüdern suchen und schriftlich festhalten,dass sie nun regelmässig bezahlen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Meerspinne
05.09.2012, 08:56

Deswegen geht es ja schon seit Jahren. Früher wollte sich meine Mutter immer alleine kümmern. Für Papa war es bequem, und wer von Euch weis wirklich wie es im Detail bei euren Eltern aussieht. Speziel in Geld fragen ?

Jetzt als Erbegem. hatten wir es ja mehrfach versucht. Sie sind meist freundlich und versprechen Fritag kommt Geld. Es gibt aber so viele Freitage, und es wurde nicht gesagt welches Jahr .... .

0

Was möchtest Du wissen?