Mieter ist umsatzsteuerpflichtiog, Vermieter ist Privatperson

7 Antworten

Ein privater Vermieter kann das u.a.auch z.B. dann, wenn er bei der Schaffung des Gebäudes zur MWST optiert hat. In jedem Falle muß die MWST nach Verrechnung der Vorsteuer durch den Vermieter an das FA abgeführt werden. In die Pflicht kann nur das FA den Vermieter nehmen, was vermutlich auch der Fall sein dürfte.

er als privatvermieter muss die steuer ausweisen wenn sein jährliches einkommen durch die vermietung 17'000 euro übersteigt, ansonsten ist er davon ausgeschlossen...so bin ich auf dem letzuen stand...weis nich ob sich was geändert hat

das ist nicht so, hat sich auch nicht geändert und wird nie so sein und ist absolut falsch DR

0

NicoDeluxe, bei Vermietung gibt es nicht die Einkommensgrenze!

0

Also der Ausweis der USt war korrekt! Wenn der Vermieter als Privatperson Gewerbeflächen vermietet ist es egal ob er ein Unternehmen hat oder nicht, vermutlich übersteigt er die zulässigen Grenze für Mieteinnahmen. Die Steuerpflicht fällt dann an und er muss die Steuer an das FA abführen, kann aber selbst vermutlich nichts verrechenen, da er ja eine Privatperson ist. Sie selbst weisen dies ganz normal als Vorsteuer Ihres Unternehmens gegenüber dem Finanzamt aus!

Nein, nein und nein.

Nur unter ganz bestimmten Bedingungen war das korrekt.

0

es gibt keine "Verpflichtung", die Entscheidung ob mit oder ohne Umsatzstuer ist eine freies Wahlrecht, egal wie hoch die Mieteinnahmen sind

0
@collo

Wie gesagt kommt es auf die Konstellation zwischen Mieter und Vermieter an, evtl gibt es eben die Pflicht und kein Wahlrecht!

0

Fahrzeug im Ausland (tschechien) privat kaufen Umsatzsteuer?

Guten Abend,

ich habe Interesse an einem Gebrauchtwagen, der in Tschechien bei einem Händler steht. Bei diesem Fahrzeug ist die Mwst. laut Angebot nicht ausweisbar. Ich gehe davon aus, dass das Fahrzeug von einer Privatperson in Tschechien angeboten wird und der Händler als Vermittler dient.

Wenn ich jetzt als Privat Person das Fahrzeug von Privat kaufe, da ja keine Mwst. ausweisbar ist muss ich dann in Deutschland trotzdem die Umsatzsteuer darauf bezahlen? Es handelt sich dabei um ein 6 Jahre altes Auto mit 100.000km.

Ich habe dazu im Internet den Punkt "Innergemeinschaftlicher Erwerb" gefunden dieser gilt aber nur bei Neuwagen soweit ich das verstanden habe.

Wäre über einige Ratschläge sehr dankbar! Viele Grüße

...zur Frage

Umsatzsteuer Freie Umsätze, nicht Vorsteuer abzug berechtigt?

Guten Tag,

Ich habe soeben ein Brief erhalten da mein Service Umsatzsteuer frei ist.

Dort steht:

Vorsteuer: Sie können Vorsteuer aus Rechnungen anderer Unternehmer grundsätzlich nur geltend machen, wenn Sie die erhaltene Leistung nicht für steuerfreie Umsätze verwenden. Erzielen sie Steuerpflichtige und steuerfreie Umsätze muss die Vorsteuer ggf aufgeteilt werden.

Kaufen Sie z.b einen Pc, mit dem Sie ihre steuerfreien Forderungsgeschäfte abwickeln, können Sie die Vorsteuer daraus nicht abziehen.

Für mein Verständnis: Da meine Tätigkeit Umsatzsteuer frei ist, darf ich auch keine Vorsteuer geltend machen sehe ich das Richtig ?

Falls ja gibts vielleicht möglichkeit irgwie daran zu Trixxen das man doch Vorsteuer abziehen kann?

Beispielsweise wenn ich mir ein Firmenwagen hole, kann es ja net sein das ich keine Mwst abziehen kann aber wenn ichs verkaufe Mwst verlangen muss ?!?

Grüße

...zur Frage

Umsatzsteuer-Zahllast auf T-Konto buchen

Mir ist klar dass ich zuerst das Konto Vorsteuer abschließen muss aber auch dies versteh ich einfach nicht. Sitz schon 3 Stunden an einer Aufgabe aber Check es trotz Buch nicht.

Ich habe eine bankgutschrift für Vergütung. Der Nettoertrag beträgt € 3.866,00, daraus 19 % MwSt in Höhe von € 734,54, ergibt brutto € 4.600,54. dazu hab ich ein Anfangsbestand von € 20.000,00.

So und jetzt soll ich die Zahllast ermitteln.

Ist es richtig, dass ich das Konto Vorsteuer mit € 4.600,00 abschließen?

Und welche Beträge bzw welcher Betrag Buche ich auf der haben-Seite des Umsatzsteuer Konto?

Ich hab wirklich keine Ahnung und bin am verzweifeln :(

Bin über jede hilfreiche Antwort dankbar! Hoff ihr könnt mir helfen. Hab auch schon im nervet nachgeschaut aber nichts gefunden, was mir weiterhelfen könnte :(

...zur Frage

Muss ist die Umsatzsteuer bei der Voranmeldung angeben wenn ich beim Kauf in der EU keine gezahlt habe?

Hallo,

Ich habe eine UST ID und wenn ich bei Amazon Italien einkaufe, zahle ich keine MWSt. Wenn ich ein Telefon für 400€ kaufe, was trage ich dann in Zeile 89 ein? Muss ich 19% an den deutschen Staat entrichten um es dann gleich wieder als Vorsteuer abziehen zu dürfen?

Danke!

...zur Frage

Darf Vermieter vom gemeinnützigen Verein mit Steuerbefreiung Mehrwertsteuer verlangen?

Servus zusammen. Bräuchte Rat und Tat.

Meine Frage trifft den Kern. Mehr ist da nicht zu fragen.

Der Vermieter weiß das und hat unsere Steuerbefreiung vom Finanzamt schriftlich vor liegen. Trotzdem will er die Mwst. haben.

Was passiert denn wenn ich die Mwst nicht zahle? Wie kann ich rechtlich gegen den Vermieter vorgehen?

Hierbei macht mich noch eins stutzig.

Die Mwst verlangt die Hausverwaltung. Der Eigentümer ist in Monaco !!!!!! Der Vertrag ist auch mit dem Eigentümer adressiert in Monaco abgeschlossen. Da stinkt doch was oder?

Es wäre schön, falls jemand hiervon Erfahrung hat, mir hier die rechtlichen Handhabungen angeben könnte.

Ich danke im voraus.

...zur Frage

Nebenkosten mit MwSt wenn Vermieter eine Firma ist?

Die Jahre zuvor hat mein Vermieter die Nebenkosten als Nettokosten berechnet. Nun in 2015 sind alle Beträge brutto erhoben worden. Wenn eine Firma vermietet, ist diese Firma doch vorsteuerabzugsberechtigt. Also zahlt die Firma die Verbrauchskosten doch auch nur netto. Wenn mir dann als Mieter die Kosten mit MwSt berechnet werden, leitet der Vermieter die MwSt doch nicht weiter, sondern kassiert die MwSt doch selber, oder nicht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?